Die pastoralen Akteure im Blick

Philipp Müller

Abstract


Dieser Beitrag stellt die Seelsorgestudie in den Kontext pastoraltheologischen Selbstverständnisses
und weiterer empirischer Studien. Eine pastoraltheologische Rezeption bedarf
freilich einer reflektierten Vermittlung zwischen Empirie und Theologie. Der Titel der Studie
ist kritisch zu hinterfragen. Gleichwohl birgt sie einen Fundus an Erkenntnissen, dem sich sowohl
die in der Kirche Verantwortlichen als auch die wissenschaftliche Pastoraltheologie
nicht verschließen sollten.
This article relates the German pastoral study both with pastoral theological self-conception
and with other empirical studies. A pastoral theological reception requires a reflected mediation
between empiricism and theology. The German title of the study ought to be questioned
critically. Nevertheless, the study gains insights which should be noticed by the people responsible
in Church as well as by the scientific pastoral theology.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks