POP. Kultur & Kritik

Die Zeitschrift »POP. Kultur und Kritik« analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen sowie Literatur und Kunst. »POP« liefert feuilletonistische Artikel und Essays mit kritisch pointierten Zeitdiagnosen. »POP« bietet wissenschaftliche Aufsätze, die sich in Überblicksdarstellungen zentralen Themen der zeitgenössischen Popkultur widmen.

Herausgegeben wird »Pop. Kultur und Kritik« von Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes und Katja Sabisch. Die Herausgeber/-innen forschen, lehren und publizieren in den Bereichen Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Ästhetik, Popkultur, Politik, Feminismus, Gender Studies und Kunst.


Gefördert wird »POP. Kultur und Kritik« durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft


 
Redaktion »POP. Kultur und Kritik«
 
Thomas Hecken
 
Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Hecken
Redaktion Pop
Vormholzerstr. 48
58456 Witten
Mail: thomashecken(at)gmx.de

 

Erscheinungstermine & Heftbestellung

»POP. Kultur und Kritik« erscheint in zwei Ausgaben pro Jahr (Frühling und Herbst) im transcript Verlag. Die Zeitschrift umfasst jeweils 180 Seiten, ca. 20 Artikel und ist reich illustriert. »Pop. Kultur und Kritik« kann man über den Buchhandel oder auch direkt über den Verlag beziehen. Das Einzelheft kostet 16,80 Euro. Das Jahresabonnement (zwei Hefte: März- und Septemberausgabe) kostet in Deutschland 30 Euro, international 40 Euro (Bestellformular hier). 

 

EJournal / Open Access

Die vollständigen Textinhalte (ohne Bilder) der einzelnen Beiträge der Zeitschrift »POP. Kultur und Kritik« werden jeweils 6 Monate nach dem Erscheinen der offiziellen Druckausgabe auf diesen Seiten veröffentlicht. Die illustrierten Versionen der einzelnen Artikel sind nur in der bestell- bzw. abonnierbaren offiziellen Paperback-Version der Zeitschrift verfügbar.

 

Aktuelle Informationen 

Aktuelle Informationen zu »POP. Kultur und Kritik« sind über die folgenden Links jederzeit verfügbar:

--> pop-zeitschrift.de 

--> facebook.com

--> transcript-verlag.de