Ordner auf Tastatur
© Cybrain / fotolia.com
Aktuelles
 
Laptop
© StockSnap / pixabay.com

oXygen XML Editor für alle WWU-Angehörigen
Die ULB Münster hat eine campusweite Lizenz des oXygen XML Editors erworben. Die Software ermöglicht das Eingeben, Editieren und Entwickeln von strukturierten Daten im Umfeld der eXtensible Markup Language (XML, XSLT und weitere). Die ULB Münster geht damit auf ein vielfach geäußertes Desiderat aus unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Fachbereichen ein. Strukturierte Daten, die sich mit der Software bearbeiten lassen, enthalten z.B. Annotationen oder verknüpfen verschieden ausgezeichnete Übersetzungsvarianten auf technischer Ebene.

© ExC Religion und Politik

Digitale Edition normativer Texte der Weltreligionen
Ein neuer interdisziplinärer Forschungsschwerpunkt des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der WWU wird anhand der Auseinandersetzung um den historischen Charakter religiös verbindlicher Texte dem Spannungsverhältnis von theologischer Glaubenslehre und gelebter Religiosität nachgehen. Dabei sollen die verschiedenen Schichten der Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte veranschaulicht und die historische Entstehung von theologischen Texten, die als verbindlich erachtet werden, aufgewiesen werden – angesichts zahlreicher religiöser Konflikte weltweit eine gesellschaftlich bedeutsame Forschungsaufgabe.

© T. Hiltmann

Digitale Heraldik - VolkswagenStiftung bewilligt umfangreiche Förderung
Im Rahmen des von der VolkswagenStiftung finanzierten Forschungsprojektes "Die Performanz der Wappen" (Dilthey Fellowship) untersucht Torsten Hiltmann seit 2013 die Funktionsweise heraldischer Kommunikation im hohen und späten Mittel und welche Schlussfolgerungen sich daraus für die Analyse entsprechender Quellen ergeben. Dank eines erneut positiv begutachteten Antrags wird es nun möglich sein, die Ergebnisse dieser Forschungen in digitale Methoden zu überführen und an einer zentralen Fragestellung für die Forschung anwendbar zu machen. Ab März 2019 wird die VolkswagenStiftung das Projekt für drei weitere Jahre mit insgesamt 493.000 € fördern.

© vege / fotolia.de

Umgang mit Forschungsdaten an der WWU – Grundsätze verabschiedet
Forschungsdaten sind ein zentrales Element von wissenschaftlicher Tätigkeit und dem damit verbundenen Erkenntnisgewinn. Die WWU versteht Forschungsdaten als wissenschaftliches Werk und misst diesen eine hohe Bedeutung bei. Daher haben das Rektorat und der Senat der WWU Grundsätze zum Umgang mit Forschungsdaten verabschiedet.