14.104 Aufrufe

Bibliometrie

Bibliometrie ist ein Teilbereich der Szientometrie (Wikipedia), der sich mit der Messung von (wissenschaftlichen) Publikationen beschäftigt. Die wichtigste Anwendung in der Medizin ist die Analyse der Zitationen eines Fachartikels. Über die Art und Menge an Zitationen wird versucht die Qualität von Forschern, Instituten, Universitäten, ja ganzen Ländern zu bestimmen.

Die wichtigsten Zitationsfaktoren sind der Impact Faktor, der Hirschfaktor oder h-index und der eigenfactor. Sie geben an, wie oft eine wissenschaftliche Publikation von anderen Publikationen zitiert worden ist.

Kostenpflichtige Zitierungsdatenbanken sind das Web of Science (Impact Faktor) und Scopus (Scopus Journal Analyzer). Frei zugängliche Zitationsdatenbanken sind beispielsweise eigenfactor, CiteSeer oder Citebase.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.