Leitlinien für den Betrieb des Publikations- und Archivservers miami

Ziele und inhaltliche Kriterien

Der Publikations- und Archivserver miami bietet allen Angehörigen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen zur digitalen Publikation wissenschaftlicher Dokumente. Im Rahmen dieses Gemeinschaftsangebotes des Zentrums für Informationsverarbeitung (ZIV) und der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) werden wissenschaftliche Dokumente im Internet für Forschung und Lehre bereitgestellt.
miami ermöglicht den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen im Internet und unterstützt damit die Ziele von Open Access.
Die digitalen Dokumente erhalten dauerhafte Adressen und werden in Abhängigkeit vom Dokumententyp über nationale und internationale Bibliothekskataloge, Suchmaschinen sowie andere Nachweisinstrumente erschlossen. Der Publikations- und Archivserver miami bietet durch besondere Maßnahmen wie Prüfsummen und Zeitstempel einen Schutz gegen Verfälschungen. Eine Archivierung der digitalen Dokumente wird gewährleistet, solange dies technisch und mit vertretbarem Aufwand möglich ist.

Rechtliche Aspekte

Die Urheberrechte der Autorinnen und Autoren bleiben gewahrt. Die Veröffentlichung auf dem Publikations- und Archivserver miami steht einer weiteren Veröffentlichung der Dokumente in Fachzeitschriften oder als Monographien sowie auf anderen Servern nicht entgegen.
Gemäß den Empfehlungen des Wissenschaftsrats und der Open-Access-Erklärung der WWU werden alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität aufgefordert, sich beim Abschluss von Verlagsverträgen ein entsprechendes weiteres Nutzungsrecht zu sichern und die von ihnen verfassten Dokumente zusätzlich – eventuell nach einer Sperrfrist – auf dem Dokumentenserver zu veröffentlichen.
Autorinnen und Autoren sollten für Ihre Publikation Nutzungsbedingungen (z.B. Creative-Commons-Lizenzen) definieren. Mit den Creative-Commons-, kurz CC-Lizenzen, besteht die einfache Möglichkeit festzulegen, unter welchen Bedingungen Werke genutzt werden können. Keine Lizenz zu vergeben bedeutet, den freien Austausch von Informationen zu erschweren, da dadurch die Nutzung der Werke rechtlich eingeschränkt wird.
Die Einhaltung von Urheber- und Verwertungsrechten Dritter liegt in der Verantwortung der Autorinnen und Autoren bzw. der Herausgeber der digitalen Dokumente.

Der Sammelauftrag der Universitäts- und Landesbibliothek Münster für digitale Dokumente

Die Universitäts- und Landesbibliothek speichert, katalogisiert und archiviert die durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westfälischen Wilhelms-Universität veröffentlichten digitalen wissenschaftlichen Dokumente, solange dies technisch und mit vertretbarem Aufwand möglich ist. Dies bezieht sich sowohl auf rein digitale Publikationen als auch auf digitale Versionen gedruckter Dokumente.
Einbezogen sind bedeutsame, aus inhaltlichen, konservatorischen oder aus Gründen der ortsunabhängigen Benutzung retrodigitalisierte ältere Bestände der Universitäts- und Landesbibliothek und anderer Einrichtungen.

Anforderungen an das digitale Dokument

Ein über miami zu veröffentlichendes digitales Dokument muss folgende Bedingungen erfüllen:

  1. Es ist in digitaler Form auf einem Datenträger gespeichert und kann über Rechnernetze verbreitet werden.
  2. Es ist zur Verbreitung in der Öffentlichkeit bestimmt, im Einzelfall können Zugriffsbeschränkungen vereinbart werden.
  3. Es entspricht den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis der Westfälischen Wilhelms-Universität (PDF).
  4. Es entspricht den von der Universitäts- und Landesbibliothek der Westfälischen Wilhelms-Universität vorgegebenen technischen Parametern (Information).

Langzeitarchivierung und Transformation in andere Formate

Die Universitäts- und Landesbibliothek speichert die digitalen wissenschaftlichen Dokumente in einem Archiv und überführt die Objekte bei Bedarf in andere elektronische und physische Formate.

Rahmenbedingungen zur Veröffentlichung digitaler Dokumente über den Publikations- und Archivserver

In miami können verschiedenste digitale Dokumente veröffentlicht werden:

  • Dissertationen und Habilitationen der Westfälischen Wilhelms-Universität
  • wissenschaftliche Publikationen von Universitätsangehörigen
  • elektronische Zeitschriften
  • Schriftenreihen
  • Audio-, Video- und Bildmaterial
  • Musikalien
  • usw.

Veröffentlichen können in erster Linie Universitätsangehörige bzw. universitäre Einrichtungen der Westfälischen Wilhelms-Universität:

  • Professoren, Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Promovenden
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Einrichtungen der Universität

Die Verbreitung der digitalen Dokumente kann räumlich eingeschränkt – etwa auf den Campus der Universität Münster – und/oder zeitlich befristet werden.

Erschließungsregeln

Generell sollten bei der Veröffentlichung eines Dokuments seitens der Verfasser sowohl ein Abstract erstellt als auch Schlagwörter vergeben werden, um das Dokument inhaltlich zu erschließen und besser auffindbar zu machen.
Beim Einstellen von Dokumenten wird außerdem noch eine Sachgruppe der Dewey Decimal Classification vergeben, die die Voraussetzung ist für die Meldung über das OAI-PMH (Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting), z.B. von Hochschulschriften an die Deutsche Nationalbibliothek.

Technische Besonderheiten des Publikations- und Archivservers

  1. Die digitalen Dokumente werden mit individuellen und dauerhaften Adressen (URL) versehen, die einen unmittelbaren Zugriff auf die Dokumente erlauben. Zusätzlich werden in miami gespeicherte Objekte mit einem URN (Uniform Resource Name) bzw. einem DOI versehen, die über einen Resolver aufgelöst werden können. (Information)
  2. Für die Erschließung, Speicherung und Archivierung der digitalen Dokumente werden internationale Standards wie z.B. METS, MODS, DRIVER, OpenAire, XMetaDissPlus, Epicur, Dublin Core und DDC genutzt.
  3. Die Verfügbarkeit der digitalen Dokumente hängt im Wesentlichen von der Existenz spezifischer Interpretationssoftware (Betrachter) ab, während die Archivierungsdauer maßgeblich von der Fähigkeit bestimmt wird, Zeichenströme technisch konservieren zu können (Speichermanagement).
  4. Der Server besitzt eine zertifizierte OAI-PMH-Schnittstelle. Die digitalen Dokumente werden darüber bereitgestellt.

Organisatorische Regelungen

  1. Der Publikations- und Archivserver miami wird von der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) und dem Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIV) gemeinsam betrieben. Dabei liegt der technische Betrieb beim ZIV und die redaktionelle Betreuung sowie die die Weiterentwicklung von miami bei der ULB.
  2. Die digitale Veröffentlichung ist für Angehörige der Westfälischen Wilhelms-Universität und für Angehörige von mit der Westfälischen Wilhelms-Universität assoziierten Einrichtungen kostenfrei.
  3. Die Abgabe der digitalen Dokumente zur Verbreitung über den Dokumentenserver erfolgt in der Universitäts- und Landesbibliothek der Westfälischen Wilhelms-Universität.
  4. Bei der Aufbereitung der digitalen Dokumente oder der Konvertierung in andere Formate bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ServicePunkts Digitale Dienste in der Universitäts- und Landesbibliothek Beratung und Unterstützung an.
  5. Ansprechpartner für alle den Publikations- und Archivserver miami betreffenden Fragen ist der ServicePunkt Digitale Dienste.

Stand: 21.07.2015