Aktuelles aus dem Fachbereich 09 Philologie

|
FB09

Yasmina Rezas "Kunst" auf der Studiobühne der WWU

Ausschnitt aus dem VeranstaltungsplakatAusschnitt aus dem Veranstaltungsplakat
© Theater2Go

Am Samstag, 18. November, wird auf der Studiobühne der WWU das Stück "Kunst" der renommierten französischen Theaterautorin Yasmina Reza gezeigt. Die Aufführung ist eine Kooperation der Wiener Theatergruppe Theater2go mit dem Romanischen Seminar. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit Prof. Dr. Cerstin Bauer-Funke und Studierenden statt.

|
FB09

Außergewöhnliche Kooperation von WWU und KIT startet / Festakt am 23. Oktober

Logos von WWU und KITLogos von WWU und KIT
© WWU/KIT

Am 23. Oktober wird das von der VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekt "Literary Modelling and Energy Transition" eröffnet. Im Rahmen des Eröffnungsprogramms spricht die Aachener Philosophin Prof. Dr. Gabriele Gramelsberger über die "Die Kunst des Modellierens". Zu der Veranstaltung, die um 17.30 Uhr beginnt, sind alle Interessierten willkommen.

|
FB09

"Cine Club" der GSPoL zeigt im Wintersemester Filmreihe "Macht"

Ausschnitt aus dem VeranstaltungsplakatAusschnitt aus dem Veranstaltungsplakat
© GSPoL - Peilin Li

Der "Cine Club", eine Film-Projektgruppe der Graduiertenschule "Practices of Literature" (GSPoL), lädt in diesem Wintersemester für jeden Dienstagabend zur gemeinsamen Filmsichtung mit anschließender Diskussion ein. Die Filmreihe dieses Semesters trägt den Titel "Macht". Interessierte sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

|
FB09

Ringvorlesung der GSPoL: "Literary Concepts Post 2000"

Ausschnitt aus dem Plakat der RingvorlesungAusschnitt aus dem Plakat der Ringvorlesung
© GSPoL - Birte Fritsch

Neue Konzepte und Verfahren der Literatur nach 2000 stehen im Wintersemester im Mittelpunkt einer öffentlichen Ringvorlesung der Graduiertenschule "Practices of Literature" (GSPoL). Die fünf Vorträge finden jeweils donnerstags um 18.15 Uhr statt. Start der Reihe ist am 12. Oktober.

|
FB09

Der deutsche Schlager: Ästhetik, Medialität, Semantiken

TagungsplakatTagungsplakat
© Germanistisches Institut

Dem deutschen Schlager widmet sich vom 9. bis zum 11. Oktober eine Tagung am Germanistischen Institut. Die Konferenz wird den Schlager, insbesondere von den 1950er Jahren bis heute, und seine Spielräume des Populären, seine Grenzen und Lizenzen aus interdisziplinärer Perspektive betrachten. Interessierte sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

|
FB09

Einführungsveranstaltungen zum Studienstart

Studierende vor einem Info-StandStudierende vor einem Info-Stand
© WWU - Peter Leßmann

Herzlich willkommen am Fachbereich Philologie! Für Erstsemester und Hochschulwechslerinnen und -wechsler bieten die Institute und Fachschaften des Fachbereichs Philologie ab Montag, 2. Oktober, zahlreiche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen an.

|
FB09

Lehrveranstaltungsevaluation: Aktuelle Ergebnisse

QualitätQualität
© Fachbereich Philologie

Die zusammengefassten Ergebnisse der studentischen Lehrveranstaltungskritik des Sommersemesters 2017 liegen vor und können von Universitätsangehörigen in einem zugangsbeschränkten Bereich eingesehen werden (Authentifizierung durch ZIV-Kennung).


|
upm

Dr. Nils Bahlo kommentiert die "Lage der deutschen Sprache"

Portrait Nils BahloPortrait Nils Bahlo
© WWU - privat

Die Lage der deutschen Sprache ist seit Jahren ein großes Thema in der Öffentlichkeit. Vom Verfall oder gar vom Niedergang des deutschen Wortschatzes war oft zu hören. Die Wissenschaft reagierte und beschloss, eine Untersuchung zur Lage der deutschen Sprache zu starten. Mit im Expertenteam: Dr. Nils Bahlo und Dr. Yazgül Şimşek vom Germanistischen Institut der WWU.

|
FB09

Germanisten entwickeln Materialien für den Plattdeutschunterricht

Buchcover Niederdeutsch in der GrundschuleBuchcover Niederdeutsch in der Grundschule
© Münsterscher Verlag für Wissenschaft

Bis heute ist Niederdeutsch in vielen kulturellen Bereichen präsent. Seine Rolle als Alltagssprache hat es jedoch weitestgehend eingebüßt. Mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für die alte Regionalsprache zu begeistern, haben Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens und Prof. Dr. Helmut Spiekermann (Germanistisches Institut) nun Unterrichtsmaterialien für die Grundschule entwickelt.

|
FB09

PROMOS 2018: Erste Bewerbungsrunde bis 15. Oktober

GlobusGlobus
© bIO-54o / Photocase.com

Studierende, die in 2018 einen Auslandsaufenthalt planen, können sich ab jetzt wieder um ein PROMOS-Stipendium bewerben. Bewerbungsende für Vorhaben, die zwischen Januar und Juni 2018 starten, ist der 15. Oktober 2017. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten nehmen die Fachbereiche vor.

Archiv

Die Pressemitteilungen und Homepage-News des Fachbereichs lassen sich auch per RSS-Abo beziehen:  RSS-Abo