Angebote der Fachschaft

Midsommar
© Sandra Mischliwietz

Midsommar

Traditionell veranstaltet die Fachschaft Nordische Philologie jedes Jahr im Juni eine Midsommar-Feier. Als Midsommarfest bezeichnet man in Skandinavien die Bräuche zur Sommersonnenwende. Insbesondere in Schweden hat das Fest eine große Bedeutung. Traditionell stellt man hierzu in Schweden eine Mittsommerstange auf, einen mit Blumen und Zweigen geschmückten Baumstamm, ähnlich dem deutschen Maibaum.

Die astronomische Sommersonnenwende findet in Mitteleuropa am 21. Juni statt. In Schweden wird Midsommar am jeweiligen Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni gefeiert. Der Freitag davor wird midsommarafton (Mittsommerabend) genannt und an diesem Tag veranstaltet unsere Fachschaft ihre Mittsommerfeier.
In Schweden isst man zur Midsommarfeier Jungkartoffeln, Hering, Sauerrahm und frische Erdbeeren mit Sahne.

Die Midsommar-Feier des Instituts für Nordische Philologie findet bei gutem Wetter am Aasee statt. Die Fachschaft stellt einen großen Grill und ein Kubb-Spiel. Picknickdecken, Essen und Getränke bringen die Studierenden selbst mit.

Lucia
© Nordische Philologie

Lucia

Neben der alljährlichen Midsommar-Feier im Sommersemester richtet die Fachschaft auch jedes Jahr im Wintersemester eine Lucia-Feier aus. Das Luciafest, das aus Feierlichkeiten zur Wintersonnenwende und dem Gedenktag der Heiligen Lucia hervorging, fällt auf den 13. Dezember und wird am Institut jeweils am Freitag nach dem 13. Dezember gefeiert (oder, sofern der 13.12. ein Freitag ist, eben an diesem Tag).

Wie in Schweden gibt es auch an unserem Institut jedes Jahr eine Lucia und ihren Lucia-Chor, bestehend aus tärnor und stjärngossar. Lucia und ihr Gefolge tragen auch bei uns die traditionellen weißen Gewänder mit rotem Band um die Taille und die Lucia einen Lichterkranz auf dem Kopf. Der Einmarsch der Lucia eröffnet traditionell die Lucia-Feier. Lucia und ihre tärnor und stjärngossar ziehen singend (und meist von einer Geige begleitet) ein. In unserem großen Seminarraum trägt der Chor am Weihnachtsbaum verschiedene skandinavische Lucia- und Weihnachtslieder vor. Anschließend eröffnet die Lucia das skandinavische Buffet im kleinen Seminarraum.

Hierzu stellt die Fachschaft jedes Jahr einen Grundstock, meist bestehend aus Köttbullar, Knäckebrot, Lachshäppchen und lussekatter (Safransgebäck). Die Gäste der Lucia-Feier füllen das Buffett weiter mit skandinavischen und internationalen Leckereien.

Zusätzlich schenkt die Fachschaft an diesem Abend Glögg (schwedischen Glühwein) und seit einigen Jahren auch Lakritzschnaps aus. Natürlich gibt es auch alkoholfreie Getränke, denn zur Lucia-Feier bringen viele Studierende und ehemalige Studierende ihre Kinder mit.

Im Laufe des Abends wird jedes Jahr um den Weihnachtsbaum getanzt und dazu gesungen. Außerdem gibt es seit ein paar Jahren die Tradition, dass der Norwegisch-Lektor eine norwegische Geschichte vorließt. Später am Abend kann im großen Seminarraum zu moderner Musik getanzt werden. Der dritte Raum, die
Lucia-Lounge, bietet die Möglichkeit, es sich in gemütlichen Sofas bequem zu machen.

Filmabende

Die Fachschaft organisiert seit zahlreichen Jahren regelmäßige Filmabende. An diesen Abenden werden skandinavische Filme im Original gezeigt - nach Möglichkeit mit deutschen Untertiteln, so dass auch Erstsemester schon einmal in das Hören der skandinavischen Sprachen einsteigen und so ihre sprachlichen Fähigkeiten schulen können. Viele der Filme, die die Fachschaft zeigt, sind in deutschen Kinos nie erschienen.

Gezeigt wurden bisher unter anderem: Klassiker wie Ingmar Bergmans Det sjunde inseglet (SE) und Fanny och Alexander, Dogma-Filme wie Thomas Vinterbergs Festen (DK) und Lars von Triers Dancer in the Dark, aber auch seine TV-Serie Riget (DK), Komödien wie Jalla! Jalla! (SE), Miffo (SE), Oh Happy Day (DK), Sällskapsresan (SE) und Íslenski Draumurinn (IS), tragischkomische Gesichten wie die von Elling (NO), die Literaturverfilmung Ett öga rött (SE), schwarzhumorige Gangsterstücke wie I kina spiser de hunder (DK) und Gamle menn i nye biler (DK), handfeste Thriller wie UNO (NO), unter die Haut gehende Dramen wie Vinterkyss (NO) und Brødre (DK), Astrid Lindgren Verfilmungen wie die von Ronja Rövardotter (SE), zarte und auch verstörende Coming-Off-Age-Erzählungen wie Fucking Åmal und Låt den rätte komma in (SE) und absurde Geschichten wie Kitchen Stories (NO) und Sånger från andra våningen (SE).

Die Fachschaft besitzt eine eigene Mediathek in der Studierende gern Filme ausleihen können. Dazu muss man einfach nur während der Präsenzzeit der Fachschaft vorbeikommen. Skandinavisch zu hören schult das eigene Sprachempfinden und Filme zu schauen macht außerdem Spaß!