• Nordische Filmtage Lübeck
    © Lisbeth Noffke
    Nordische Filmtage Lübeck
    © Linda Brekoff

    Skandinavische Kultur erleben -
    Exkursion zu den 58. Nordischen Filmtagen in Lübeck

    (Organisation: Lisbeth Noffke, Studentische Hilfskraft im Bereich „Kultur“)

    Vom 4. bis zum 6. November 2016 fand eine Exkursion für Studierende zu den Nordischen Filmtagen in Lübeck statt. Die Nordischen Filmtage zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals der Welt. Sie sind das einzige Filmfestival in Deutschland und Europa, welches ausschließlich auf die Präsentation von Filmen aus dem Norden und Nordosten des Kontinents spezialisiert ist. Alle Teilnehmerinnen des Instituts für Nordische Philologie bekamen eine Akkreditierung und konnten somit so viele Filme ansehen  wie sie wollten.
    In Lübeck angekommen bekamen alle ihren Festivalpass und ein dickes Buch mit Informationen zu allen Filmen der 58. Nordischen Filmtage.  Das Programm ist dicht gesteckt und die Auswahl zwischen Spielfilmen, Kinder-Kurz und Dokumentarfilmen uvm. ist riesig. Das ganz besondere Highlight der Nordischen Filmtage ist die Anwesenheit vieler Regisseur*innen, Hauptdarsteller*innen und Filmemacher*innen, die im Anschluss an die Filme Fragen beantworten und tolle Einblicke in die Filmprojekte geben. Einige Filme besuchten wir Teilnehmerinnen gemeinsam in der Gruppe und andere einzeln, beim gemeinsamen Frühstück in der Jugendherberge und zwischen den Filmen fand ein reger Austausch über die gesehenen Filme statt. Die Exkursion hat allen Teilnehmerinnen viel Spaß bereitet und Lust  gemacht auf weitere Besuche zu den Nordischen Filmtagen in Lübeck.

  • Dsc 1668
    Stadthalle Lübeck
    © Sandra Mischliwietz

    Exkursion zu den 55. Nordischen Filmtagen in Lübeck

    (Organisation: Anna Frewer M.A., Heike Imken M.A., Sandra Mischliewitz M.A., Dr. Susanna Stempfle Albrecht)

    Vom 1. bis zum 3. November 2013 fand eine Exkursion zu den 55. Nordischen Filmtagen in Lübeck statt, an der Studierende wie Lehrende teilnahmen. Alle Exkursionsteilnehmer bekamen eine Akkreditierung,  so dass sie sich so viele Filme ansehen konnten, wie sie wollten. Bei der großen Auswahl an Filmen fiel die Auswahl oft nicht leicht. Es konnte zwischen Dokumentarfilmen, Kinder- und Jugendfilmen, Spielfilmen uvm. gewählt werden, so dass sich alle Teilnehmer zu ihren Interessen passende Filme aussuchen und anschauen konnten. Zu den Highlights zählte sicher auch die Anwesenheit vieler Regisseure und Schauspieler, die nach den Filmen die Fragen der Zuschauer beantworteten. Zwischen oder nach den Filmen am Abend trafen sich die Exkursionsteilnehmer, um sich über die gesehenen Filme auszutauschen. Alle Exkursionsteilnehmer verfassten über einen Film ihrer Wahl eine Filmrezension, die auf der Kulturseite des Kulturhus Berlin veröffentlicht sind. Die Exkursion hat allen Teilnehmern sehr gefallen und ein großer Dank gilt der Fachschaft Skandinavistik und der schwedischen Botschaft für die finanzielle Unterstützung.

    Filmrezensionen:

    www.kulturhusberlin.de/rezensionen.html

  • Exkursion zu den 52. Nordischen Filmtagen in Lübeck

    (Organisation: Dr. Susanna Stempfle Albrecht, Anna Frewer, M.A.)

    Im November 2010 fand eine Exkursion zu den 52. Nordischen Filmtagen in Lübeck statt. Teilnehmer waren Dr. Susanna Albrecht, Magnus Enxing, Anna Frewer, Sandra Mischliwietz, Gastdozent Dr. Magnus Nilsson und 25 Studierende. Untergebracht waren die Exkursions-Teilnehmer in einer schönen kleinen Herberge direkt in der Altstadt.
    Als akkreditierte Besucher der Filmtage war es den Studierenden und Mitarbeitern des Institutes möglich, so viele Filme aus dem Festivalprogramm zu sehen, wie sie sehen wollten und konnten. Das Highlight für viele war sicher die Anwesenheit des skandinavischen Hollywood-Exports Stellan Skårsgard, der am Freitagabend im Lübecker Kolosseum seinen neuen Film En ganske snill mann (dt. Ein Mann von Welt) vorstellte.
    Zwischen den Filmen fanden gemeinsame Mittagspausen statt, in denen man sich über das Gesehene austauschte. Die Studierenden verfassten zudem Filmrezensionen, die auf der Kulturseite des Kulturhus Berlin veröffentlicht sind.