Dr. Christian Scholl

Dr. Christian Scholl (Geschäftsführender Mitarbeiter)



Institut für Frühmittelalterforschung / Centrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung (CMF)
Robert-Koch-Straße 29, Zi. 406
D - 48149 Münster
Tel.: (0) 251 / 83-27921
Fax: (0) 251 / 83-27911
christian.scholl@uni-muenster.de


Redaktion der Zeitschrift Frühmittelalterliche Studien

 


Sprechstunde:

im Wintersemester 2017/18: Donnerstag, 14-15 Uhr


Lehrveranstaltungen:

Hinweise zu den im Wintersemester 2017/18 angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie hier und hier.


Curriculum Vitae:

  • geboren 1981
  • 2002-2008: Studium der Fächer Geschichte und Anglistik an der Universität Trier und am University College Dublin, Irland
  • Januar 2008: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
  • 2008: Wissenschaftliche Hilfskraft und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arye Maimon-Institut für Geschichte der Juden, Universität Trier
  • 2009-Juni 2011: Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • August/September 2009: Hebräisch-Intensivkurs (Ulpan) an der Ben-Gurion-Universität in Beer-Sheva, Israel
  • SoSe 2011: Promotion bei Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Alfred Haverkamp an der Universität Trier mit einer Arbeit zur Geschichte der Ulmer Judengemeinde im späten Mittelalter (Bewertung: summa cum laude)
  • seit Juli 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte des frühen und hohen Mittelalters an der WWU Münster (Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Wolfram Drews)
  • November 2012: Auszeichnung der Dissertation mit dem Geschichtspreis der Ulmer Museumsgesellschaft und dem Förderpreis des Freundeskreises der Universität Trier; hier finden Sie die Pressemitteilung der WWU
  • seit September 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Geschäftsführer am Institut für Frühmittelalterforschung / Centrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung (CMF) der WWU Münster

Forschungsinteressen:

  • Geschichte der Juden und der christlich-jüdischen Beziehungen im Mittelalter
  • Stadt- und Landesgeschichte Südwestdeutschlands
  • Kulturgeschichte der frühmittelalterlichen Barbarenreiche
  • Technik und Techniktransfer im Mittelalter
  • Verflechtungsgeschichte, Transkulturelle Geschichte

Habilitationsvorhaben:

  • Verflechtungsprozesse in den frühmittelalterlichen Barbarenreichen. Eine transkulturelle Geschichte der Völkerwanderungszeit (ca. 400-600) (Arbeitstitel).

Eine Kurzbeschreibung des Habilitationsvorhabens finden Sie hier.

Ein Interview zum Habilitationsvorhaben sowie zur Thematik "Völkerwanderung" finden Sie hier.


Veröffentlichungen:

Monographien

  • Die Judengemeinde der Reichsstadt Ulm im späten Mittelalter. Innerjüdische Verhältnisse und christlich-jüdische Beziehungen in süddeutschen Zusammenhängen, Hannover 2012 (Forschungen zur Geschichte der Juden A 23).

Informationen zur Dissertation finden Sie hier.

Rezensionen:

  1.  H-Soz-u-Kult 06.02.2013 (Stefan Lang)
  2. Ulm und Oberschwaben. Zeitschrift für Geschichte, Kunst und Kultur 58 (2013), S. 476f. (Michael Wettengel)
  3. Revue de l'Institut Français d'Histoire en Allemagne, online 13.12.2013 (Pierre Monnet)
  4. Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 162 (2014), S. 636-638 (Sven Rabeler)
  5. Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 94 (2014), S. 477f. (Tobias Daniels)
  6. Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 70 (2014), S. 807f. (Marco Veronesi)
  7. Historische Zeitschrift 300 (2015), S. 488-490 (Martha Keil)
  8. Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 102 (2015), S. 264f. (Michael Toch)
  9. Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 123 (2015), S. 567f. (Michael Toch)
  10. Zeitschrift für Historische Forschung 43 (2016), S. 107-109 (Lucia Raspe)

Sammelbände

  • Zusammen mit Wolfram DREWS: Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne, Berlin, Boston 2016 (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 3).

Informationen zum Sammelband finden Sie hier.

Rezensionen:

1. Sehepunkte 17 (2017), Nr. 5 (Tilmann Trausch)

  • Zusammen mit Torben GEBHARDT und Jan CLAUSS: Transcultural Approaches to the Concept of Imperial Rule in the Middle Ages, Frankfurt am Main 2017.

Informationen zum Sammelband finden Sie hier.

Quelleneditionen

Aufsätze und Miszellen

  • Quellen zur Geschichte der Juden in den schwäbischen Reichsstädten Esslingen, Nördlingen und Ulm (1273-1347). Eine Einführung, in: Medieval Ashkenaz. Corpus der Quellen zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Reich, hg. von Alfred HAVERKAMP und Jörg R. MÜLLER, Trier, Mainz 2011 ff.
    URL:     http://www.medieval-ashkenaz.org/quellen/schwaebische-reichsstaedte-esslingen-ulm-noerdlingen/einleitung.html
  • Juden und Städtebünde. Annäherung an ein komplexes Beziehungsgeflecht, in: Pro multis beneficiis. Festschrift für Friedhelm Burgard. Forschungen zur Geschichte der Juden und des Trierer Raums, hg. von Sigrid HIRBODIAN, Christian JÖRG, Sabine KLAPP und Jörg R. MÜLLER, Trier 2012 (Trierer Historische Forschungen 68), S. 111-127.
  • Geschätzt, geduldet, ausgeplündert. Mittelalterliche jüdische Gemeinde in Ulm durchlebte und durchlitt ein wahres Wechselbad, in: Mitteilungen des Dokumentationszentrums KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg Ulm 57 (November 2012), S. 11-12.
  • Zur Präsentierung imaginärer Ursprünge. Einige Beispiele aus der jüdischen Geschichte des Mittelalters, in: Frühmittelalterliche Studien 46 (2012), S. 513-532.
  • Die Ulmer Juden und ihr Umfeld im 14. Jahrhundert, in: Die Juden in Schwaben, hg. von Michael BRENNER und Sabine ULLMANN, München 2013 (Studien zur jüdischen Geschichte und Kultur in Bayern 6), S. 93-113.
  • Judenfeindschaft in den deutschen Städten des Mittelalters: Die Bedeutung des Faktors Religion, in: Pluralität - Konkurrenz - Konflikt. Religiöse Spannungen im städtischen Raum der Vormoderne, hg. von Jörg OBERSTE, Regensburg 2013 (Forum Mittelalter. Studien 8), S. 175-188.
  • Hebräische Rückvermerke als Quellen für den Historiker. Erkenntnismöglichkeiten und Überlieferung anhand Ulmer Beispiele des 14. und 15. Jahrhunderts, in: Verschriftlichung und Quellenüberlieferung. Beiträge zur Geschichte der Juden und der jüdisch-christlichen Beziehungen im spätmittelalterlichen Reich (13./14. Jahrhundert), hg. von Alfred HAVERKAMP und Jörg R. MÜLLER, Hannover 2014 (Forschungen zur Geschichte der Juden A 25), S. 83-96.
  • Wahrnehmung und Darstellung des 'Anderen': Juden und Judentum in den Schriften des Dominikanermönchs Felix Fabri, in: Abrahams Erbe. Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz im Mittelalter, hg. von Ludger LIEB, Klaus OSCHEMA und Johannes HEIL, Berlin 2015 (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 2), S. 502-513.
  • Die Rolle jüdischer Finanziers bei reichsstädtischen Expansionsbestrebungen, in: Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 25 (2015), S. 161-179.
  • Stirrup, Composite Bow and Traction Trebuchet. Some Remarks on the Interdependence of War and Technology in the Early Middle Ages, in: The Means to Kill. Essays on the Interdependence of War and Technology from Ancient Rome to the Age of Drones , hg. von Frank JACOB und Gerrit DWOROK, Jefferson (North Carolina) 2016, S. 30-44.
  • Zusammen mit Wolfram DREWS: Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne. Zur Einleitung, in: Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne, hg. von Wolfram DREWS und Christian SCHOLL, Berlin, Boston 2016 (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 3), S.  VII-XXIII.
  • Materielle Hinterlassenschaften als Zeugen christlich-jüdischer Verflechtungen im mittelalterlichen Reich. Eine Skizze, in:  Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne, hg. von Wolfram DREWS und Christian SCHOLL, Berlin, Boston 2016 (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Beihefte 3), S. 141-155.
  • Zusammen mit Torben GEBHARDT und Jan CLAUSS: Transcultural Approaches to the Concept of Imperial Rule in the Middle Ages: Introduction, in: Transcultural Approaches to the Concept of Imperial Rule in the Middle Ages, hg. von Christian SCHOLL, Torben GEBHARDT und Jan CLAUSS, Frankfurt am Main 2017, S. 7-18.
  • Imitatio Imperii? Elements of Imperial Rule in the Barbarian Successor States of the Roman West, in: Transcultural Approaches to the Concept of Imperial Rule in the Middle Ages, hg. von Christian SCHOLL, Torben GEBHARDT und Jan CLAUSS, Frankfurt am Main 2017, S. 19-39.
  • Als Rechtlose in die Geldleihe abgedrängt? Zur rechtlichen Stellung und wirtschaftlichen Tätigkeit von Juden in den süddeutschen Reichsstädten des späten Mittelalters, in: Zu Gast bei Juden. Leben in der mittelalterlichen Stadt. Begleitband zur Ausstellung, hg. von Dorothea WELTECKE unter Mitarbeit von Mareike HARTMANN, Konstanz 2017, S. 24-31.
  • Zusammen mit Wiebke DEIMANN und Sita STECKEL: Artikel Religionen und Religionsgemeinschaften, in: Handbuch Mittelalter und Renaissance in der Romania (MIRA), hg. von Lidia BECKER, Elmar EGGERT, Susanne GRAMATZKI und Christoph Oliver MAYER, Frankfurt am Main 2017 (im Druck).

Rezensionen

  • Rez. zu: Michael HOHLSTEIN, Soziale Ausgrenzung im Medium der Predigt. Der franziskanische Antijudaismus im spätmittelalterlichen Italien, Köln, Weimar, Wien 2012 (Norm und Struktur 35), in: H-Soz-u-Kult (17.10.2012).
  • Rez. zu: Michael TOCH, The Economic History of European Jews. Late Antiquity and Early Middle Ages, Leiden, Boston 2013 (Études sur le Judaisme Médiéval 56), in: H-Soz-u-Kult (12.06.2013).
  • Rez. zu: Wiebke DEIMANN, Christen, Juden und Muslime im mittelalterlichen Sevilla. Religiöse Minderheiten unter muslimischer und christlicher Dominanz (12. bis 14. Jahrhundert), Berlin, Münster 2012 (Geschichte und Kultur der Iberischen Welt 9), in: Historische Zeitschrift 298 (2014), S. 764f.
  • Rez. zu: Ryan SZPIECH, Conversion and Narrative. Reading and Religious Authority in Medieval Polemic, Philadelphia 2013, in: Sehepunkte 14 (2014), Nr. 6.
  • Rez. zu: Katharina BEHRENS, Scham - zur sozialen Bedeutung eines Gefühls im spätmittelalterlichen England, Göttingen 2014 (Historische Semantik 20), in: H-Soz-u-Kult (08.10.2014).
  • Rez. zu: Mark HÄBERLEIN, Christian KUHN und Lina HÖRL (Hg.): Generationen in spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Städten (ca. 1250-1750), Konstanz 2011 (Konflikte und Kultur. Historische Perspektiven 20), in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Zeitschrift des Mediävistenverbandes 19 (2014), S. 426f.
  • Rez. zu: Rainer BERNDT und Mara ZÁTONYI: Glaubensheil. Wegweisung ins Christentum gemäß der Lehre Hildegards von Bingen, Münster 2013 (Erudiri Sapientia. Studien zum Mittelalter und zu seiner Rezeptionsgeschichte X), in: Francia Recensio 2014-4.
  • Rez. zu: Leif Inge Ree PETERSEN: Siege Warfare and Military Organization in the Successor States (400-800 AD). Byzantium, the West and Islam, Leiden, Boston 2014 (History of Warfare 91), in: H-Soz-u-Kult (25.03.2014).
  • Rez. zu: Günter BAYERL: Technik in Mittelalter und Früher Neuzeit, Stuttgart 2013, in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Zeitschrift des Mediävistenverbandes 20,1 (2015), S. 179f.
  • Rez. zu: John TOLAN, Nicholas DE LANGE, Laurence FOSCHIA und Capucine NEMO PEKELMAN (Hg.): Jews in Early Christian Law. Byzantium and the Latin West, 6th to 11th Centuries, Turnhout 2014 (Religion and Law in Medieval Christian and Muslim Societies 2), in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung. Zeitschrift des Mediävistenverbandes 20,2 (2015), S. 450f.
  • Rez. zu: Dorothea WELTECKE, Ulrich GOTTER und Ulrich RÜDIGER (Hg.): Religiöse Vielfalt und der Umgang mit Minderheiten. Vergangene und gegenwärtige Erfahrungen, Konstanz, München 2015, in: Mediaevistik. Internationale Zeitschrift für interdisziplinäre Mittelalterforschung 28 (2015), S. 453-455.
  • Rez. zu: Jana PACYNA: Mittelalterliche Judenrechte. Norm und Anwendung im Magdeburger Rechtskreis (1250-1400), Halle a.d.Saale 2015 (Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts 8), in: H-Soz-u-Kult (11.01.2017)

Tagungsberichte

  • Bericht zur Konferenz "Processes of Entanglement. Agents, Junctures, Interpretations and Conceptualizations of Mutual Interaction in the Premodern Period", Münster, 3.-5. April 2013  (zusammen mit Jan Clauss, Torben Gebhardt und Tobias Hoffmann), in: H-Soz-u-Kult (29.05.2013).

Übersetzungen

  • ins Englische: Jörg R. MÜLLER, Sexual Relationships between Christians and Jews in Medieval Germany, According to Christian Sources, in: Iggud – Selected Essays in Jewish Studies, Bd. 2, hg. von Gershon C. BACON u. a., Jerusalem 2009, S. 19*-32*.

Vorträge (Auswahl):

2011

  • Christlich-Jüdisches Zusammenleben im Spätmittelalter am Beispiel der Reichsstadt Ulm; auf der 1. Nachwuchstagung für Judaistik/Jüdische Studien an der Universität Halle-Wittenberg, 6. Februar 2011.
  • Zur Präsentierung imaginärer Ursprünge – Einige Beispiele aus der jüdischen Geschichte des Mittelalters; auf der 18. Jahrestagung des Brackweder Arbeitskreises für Mittelalterforschung in Erfurt, 19. November 2011.
  • Jüdisches Leben in Ulm im späten Mittelalter; im Forschungskolloquium 800-1800 der Universität Münster, 23. November 2011.

2012

  • Die Rolle jüdischer Finanziers bei reichsstädtischen Expansionsbestrebungen; auf der Tagung Kooperation, Konkurrenz, Krieg. Reichsstadt und Territorium im Spätmittelalter in Esslingen, 15. September 2012.
  • Gewalt gegen Juden in den deutschen Städten des Mittelalters: Die Bedeutung des Faktors Religion; auf der Tagung Pluralität – Konkurrenz – Konflikt. Religiöse Spannungen im städtischen Raum der Vormoderne an der Universität Regensburg, 23. November 2012.

2013

  • Wahrnehmung und Darstellung des 'Anderen': Juden und Judentum in den Schriften des Dominikanermönchs Felix Fabri;  auf dem 15. Symposium des Mediävistenverbands ("Abrahams Erbe. Konkurrenz, Konflikt, Koexistenz im Mittelalter") in Heidelberg, 6. März 2013.
  • Christlich-jüdische Verflechtungen im mittelalterlichen Reich; auf der Tagung Processes of Entanglement. Agents, Junctures, Interpretations and Conceptualizations of Mutual Interaction in the Premodern Period in Münster, 3. April 2013.
  • Kultur- und Technologietransfer in den frühmittelalterlichen Barbarenreichen; auf der Tagung Werkstattgespräche. Neues aus dem Mittelalter an der Universität Mannheim, 7. Juni 2013.
  • Between Belonging and Exclusion. Jews in the Medieval Roman Empire; auf der Konferenz Diasporic Constructions of Home and Belonging in Münster, 24. September 2013.
  • Materielle Zeichen christlich-jüdischer Verflechtungen in der mittelalterlichen Stadt; auf der Tagung Juden in der mittelalterlichen Stadt. Der städtische Raum im Mittelalter - Ort des Zusammenlebens und des Konflikts in Prag, 29. November 2013.
  • Technologietransfer in den frühmittelalterlichen Barbarenreichen; im Mittelalterkolloquium der Universität Bochum, 18. Dezember 2013.

2014

  • Zur Geschichte der Juden im spätmittelalterlichen Ulm; beim Verein für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben in Ulm, 22. Januar 2014.
  • Technologietransfer in den frühmittelalterlichen Barbarenreichen; beim Arbeitskreis mediaevistischer Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock, 28. Januar 2014.
  • Stirrup, Composite Bow and Traction Trebuchet. Some Remarks on the Interdependence of War and Technology in the Early Middle Ages; auf der Tagung Zur Interdependenz von Krieg und Technik an der Universität Würzburg, 31. März 2014.
  • Imitatio Imperii without Emperors. The Case of the Barbarians; auf dem International Medieval Congress in Leeds, 8. Juli 2014.
  • Gewinner und Verlierer im jüdischen Geldhandel des späten Mittelalters; auf dem 50. Deutschen Historikertag ("Gewinner und Verlierer") in Göttingen, 25. September 2014.

2015

  • Zwischen Abschottung und Öffnung. Zum Umgang mit kultureller Vielfalt zwischen Spätantike und Frühmittelalter; im Forschungskolloquium 400-1500 der Universität Münster, 29. April 2015.
  • Zur Wirtschaftstätigkeit der Juden im späten Mittelalter am Beispiel der Reichsstadt Ulm; im Kolloquium zur Vergleichenden Städtegeschichte der Universität Kiel, 3. Juli 2015.

2016

  • Kulturelle Austauschprozesse zwischen Christen und Juden im spätmittelalterlichen Bodenseeraum; im Ulmer Museum im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Glaubensfragen. Chatrooms auf dem Weg in die Neuzeit", 31. März 2016.
  • Nation and Nativism in Medieval Scandinavia: Introduction; auf dem Workshop Nation and Nativism in Medieval Scandinavia an der Universität Münster, 28. Mai 2016.
  • Abschottung, Transfer oder Verflechtung? Kulturelle Kontakte zwischen 'Romanen' und 'Barbaren' im Zeitalter der Völkerwanderung; auf der 23. Jahrestagung des Brackweder Arbeitskreises für Mittelalterforschung in Berlin, 19. November 2016.

2017

  • Technologietransfer damals - Das Beispiel der frühmittelalterlichen Barbarenreiche; auf der Eröffnungsveranstaltung des Technologieforums "#bodenseeinnovativ", veranstaltet vom Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer (IWT) in Friedrichshafen, 15. März 2017.
  • Die Ulmer Judengemeinde im Mittelalter; im Ulmer Münster im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Ertragen können wir sie nicht - Martin Luther und die Juden", 19. März 2017.
  • Dealing with the Jewish Material Heritage in Late Medieval Ashkenaz; auf dem 17th World Congress of Jewish Studies in Jerusalem, 9. August 2017.

Tätigkeiten in der universitären Selbstverwaltung (Auswahl):

  • WS 2011/12 bis SoSe 2016: stellvertretendes Mitglied aus der Gruppe der Akademischen MitarbeiterInnen in der Kommission für Planung und Struktur des Fachbereichs 8 Geschichte/Philosophie der WWU Münster
  • SoSe 2012: ordentliches Mitglied aus der Gruppe der Akademischen MitarbeiterInnen im Fachbereichswahlausschuss des Fachbereichs 8 Geschichte/Philosophie
  • WS 2012/13 bis SoSe 2014: stellvertretendes Mitglied aus der Gruppe der Akademischen MitarbeiterInnen im Vorstand des Historischen Seminars der WWU Münster
  • seit WS 2014/15: Vertreter der Gruppe der Akademischen MitarbeiterInnen im Vorstand des Historischen Seminars

Mitgliedschaften: