Datensicherung mit Hilfe des sog. Netz- oder O-Laufwerkes


Sehr geehrte Damen und Herren,

Computer sind nicht mehr wegzudenken aus dem Alltag einer Universität. Ein Großteil der Arbeit wird mit Hilfe der EDV abgewickelt. Darum ist die Sicherheit von dienstlich erstellten und genutzten Daten ein wichtiges Thema. Ihre Dokumente, Arbeiten, Adressbücher, Briefe, usw. werden auf der Festplatte des Rechners gespeichert. Die Lebensdauer von dieser ist jedoch mitunter sehr kurz. Hinzu kommen Bedrohungen durch Schad-Software, z.B. aus dem Internet. Den IT-Administratoren fehlt es an Möglichkeit und Technik, nach einem Festplattenschaden oder Virenbefall Ihre Daten teilweise oder vollständig wiederherzustellen.

Sichern Sie deshalb ihre Daten regelmäßig!(1) Dazu bietet die IVV7 eine recht zuverlässige und einheitliche Methode für alle Mitarbeitenden der evangelisch-theologischen Fakultät und ihrer Seminare und Institute an: die IV-Versorgungseinheit stellt einen Datensicherungsserver bereit, der an sich einen hohen Schutz ihrer Daten gewährleistet und zusätzlich jede Nacht über technisch unterschiedliche Verfahren zwei Mal abgeschrieben wird. Auf diesem Server können Sie sich ein personenbezogenes Verzeichnis anlegen lassen, auf das sie mit Hilfe Ihrer Nutzerkennung zugreifen können: das sog. Netz- oder O-Laufwerk. Mittels eines kleinen Programms (BACKUP.bat bzw. backup7.bat) können Sie ihre Daten an jedem Rechner im Bereich der Fakultät und ihrer Seminare und Institute regelmäßig auf diesen Server sichern.(2) Dieses Netzlaufwerk ermöglicht es Ihnen zudem, von jedem Rechnerarbeitsplatz aus auf ihre Daten zuzugreifen.(3)

Sollten Sie noch kein personenbezogenes Verzeichnis auf dem Server der IVV7 besitzen, beantragen Sie bitte ein auf zunächst 10 GB limitiertes Netzlaufwerk beim EDV-Team des FB1 oder der IVV7 und sichern Sie Ihre Daten regelmäßig. Bitte beenden Sie vor jeder Sicherung ihre Programme. Das EDV-Team des FB1 steht Ihnen für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung und hilft Ihnen gerne bei der Einrichtung.

Mit freundlichen Grüßen, Prof. Dr. Hans-Peter Großhans, EDV-Beauftragter des FB1 Matthias Goden M.A., Leiter der IVV7 (ivv7service@uni-muenster.de) Das EDV-Team des FB1 (fb1-edv@uni-muenster.de)

Anmerkungen: (1) Wir empfehlen Ihnen, möglichst täglich eine Datensicherung durchzuführen. Den Aufwand, Ihre dienstlichen Daten manuell zu sichern (z.B. bei einer Neuinstallation), wird das EDV-Team nur in begründeten Ausnahmefällen auf sich nehmen können. Bitte haben Sie dafür Verständnis. (2) Dabei handelt es sich um ein sog. Batch-Skript, welches die wichtigsten Verzeichnisse und deren Inhalt aus Ihrem persönlichen Verzeichnis nach „\\ivv7\IhreNutzerkennung\Backup\Rechnername“ spiegelt. Sicherheitskopien gelöschter Dateien werden nicht vorgehalten. Unter Windows XP wird Folgendes gesichert: Mozilla-Profil, Thunderbird-Profil, Eudora, Outlook-Profil, Identities, Vorlagen, Office-Anwendungsdaten, Favoriten, Desktop, Dokumente, öffentliche Dokumente. Unter Windows 7: Mozilla-Profil, Thunderbird-Profil, Eudora, Outlook-Profil, Identities, Vorlagen, Office-Anwendungsdaten, Favoriten, Desktop, Dokumente, öffentliche Dokumente, Bilder, Microsoft-Templates. Das Batch-Skript erhalten Sie über das EDV-Team, die IVV7 oder direkt über das Verzeichnis „\\ivv7\ivv7-service\“. „BACKUP.bat“ ist für Windows XP angepasst und „backup7.bat“ für Windows 7. Änderungen durch die IVV7 vorbehalten. (3) Anleitung: Unter Windows XP klicken Sie dazu z.B. auf 'Start->Ausführen' und tippen dort „\\ivv7\IhreNutzerkennung“ ein und bestätigen sie mit 'Eingabetaste'. Unter Windwos 7 klicken Sie auf 'Start->Computer' und tippen „\\ivv7\IhreNutzerkennung“ in die Adresszeile ein (dort wo „Computer“ steht) und bestätigen mit 'Eingabetaste'. Wenn Sie sich außerhalb des Universitätsnetzwerkes befinden, muss zunächst eine Verbindung via VPN hergestellt werden.