Tags:
create new tag
view all tags

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows 98/98 SE

Voraussetzungen

Für die Einrichtung einer VPN-Verbindung sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Windows 98/98 SE ist installiert, eine Windows 98/98 SE CD liegt bereit
  • Sie besitzen eine gültige Nutzerkennung des ZIV und haben unter Mein ZIV ein Netzzugangspasswort eingerichtet
  • eine Verbindung zum Kommunikationsnetz der Universität Münster ist vorhanden, zum Beispiel über
    • pLANet
    • mit der Universität Münster direkt verbundene Netze oder Netzbereiche wie Wohnheimnetze etc.
    • einen Interzugang eines Internet Service Provider (ISP), zum Beispiel DSL über Telekom, Arcor, Versatel, 1&1, etc.
  • ein Ausdruck der aktuellen Technischen Informationen zu den VPN-Systemen oder einen Auszug daraus liegt bereit

Update für Windows 98 installieren

TIP Weitere Informationen zum Update für Windows 98 finden Sie unter http://support.microsoft.com/kb/191540/de .
Für die Einrichtung eines VPN unter Windows 98 (nicht 98 SE) müssen Sie ein Update des Herstellers (vpnupd.exe) installieren. Angehörige der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster können das Update unter https://www.uni-muenster.de/ZIV/Download/PPTPVPN/win98 herunterladen.

Netzwerkkomponenten installieren

Für die Einrichtung einer VPN-Verbindung müssen Sie den "Virtual Private Networking Adapter" und einen DFÜ-Adapter (falls noch nicht vorhanden) installieren. Beide Installationsschritte sind fast identisch.

"Virtual Private Networking Adapter" hinzufügen

Zunächst wird der "Virtual Private Networking Adapter" installiert. Öffnen Sie dazu das Fenster Netzwerk (Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Netzwerk, Bild 1).

Bild1.gif Bild 1

Klicken Sie auf Hinzufügen.... Das Fenster Netzwerkkomponententyp wählen erscheint (Bild 2).

Bild2.gif Bild 2

Wählen Sie die Netzwerkkomponente Netzwerkkarte aus. Klicken Sie danach auf Hinzufügen... Das Fenster Netzwerkkarten auswählen erscheint (Bild 3).

Bild3.gif Bild 3

Wählen Sie den Hersteller Microsoft (Bild 3) und die Netzwerkkarte Microsoft Virtual Private Networking Adapter aus. Klicken Sie danach auf OK.

Starten Sie Ihrern Computer jetzt noch nicht neu.

"DFÜ-Adapter" hinzufügen

Jetzt muß noch der "DFÜ-Adapter" installiert werden. Öffnen Sie wieder das Fenster Netzwerk (Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Netzwerk, Bild 1) und klicken Sie auf Hinzufügen. Das Fenster Netzwerkkomponententyp wählen erscheint (Bild 2).

Wählen Sie die Netzwerkkomponente Netzwerkkarte aus. Klicken Sie danach auf Hinzufügen... Das Fenster Netzwerkkarten auswählen erscheint (Bild 3).

Wählen Sie wieder den Hersteller Microsoft aus. Als Netzwerkkarte wählen Sie diesmal aber den DFÜ-Adapter aus (Bild 3). Klicken Sie danach auf OK.

Starten Sie ihrem Rechner neu.

VPN-Verbindung einrichten

Öffnen Sie das Fenster Neue Verbindung erstellen (Arbeitsplatz > DFÜ-Netzwerk > Neue Verbindung erstellen, Bild 4).

Bild4.gif Bild 4

Geben Sie ein Namen Ihrer Wahl für die neue Verbindung ein (vorgegeben ist "Benutzerdefinierte Verbindung"). Wählen Sie das Gerät Microsoft VPN Adapter aus (Bild 4). Klicken Sie danach auf Weiter.

Bild5.gif Bild 5

Geben Sie nun den Hostnamen oder die IP-Adresse des VPN-Routers ein (Bild 5).

Die aktuellen Hostnamen und IP-Adressen für die verschiedenen VPN-Anwendungsbereiche erfahren sie aus den Technischen Informationen zu den VPN-Systemen. Es ist wichtig, das sie diese IP-Adresse bzw. den Hostnamen richtig eingeben. Bitte beachten Sie, dass nach Möglichkeit der Hostname angegeben wird und nicht die IP-Adresse; in manchen Fällen steht jedoch kein DNS-Dienst zur Namensauflösung zur Verfügung, so dass dort nur die IP-Adresse verwendet werden darf.

Klicken Sie auf Weiter.

Bild6.gif Bild 6

Klicken Sie nun auf Fertig stellen (Bild 6).

Öffnen Sie nun das Fenster DFÜ-Netzwerk (Arbeitsplatz > DFÜ-Netzwerk). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue DFÜ-Verbindung (hier "Benutzerdefinierte Verbindung") um ein Kontextmenü zu öffnen. Klicken Sie im Kontextmenü auf Eigenschaften. Ein Fenster mit dem Namen der neuen Verbindung erscheint (hier "Benutzerdefinierte Verbindung, Bild 7).

Bild7.gif Bild 7

Klicken Sie auf den Reiter Servertypen. Deaktivieren ("Häkchen entfernen") Sie alle Optionen bis auf TCP/IP (Bild 7). Klicken Sie danach auf OK.

Damit ist die Installation und Konfiguration beendet.

VPN-Verbindung herstellen

Bevor Sie eine VPN-Verbindung herstellen, müssen Sie zunächst sicherstellen, dass eine Verbindung zum Universitätsnetz besteht; d.h in der Regel, dass eine Internet-Verbindung über ihren Internet-Service-Provider herzustellen ist. In Wohnheimnetzen mit Verbindung zur Universität ist in der Regel nichts Besonderes mehr dazu zu tun.

Öffnen Sie das Fenster DFÜ-Netzwerk (Arbeitsplatz > DFÜ-Netzwerk). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue DFÜ-Verbindung (hier "Benutzerdefinierte Verbindung") um ein Kontextmenü zu öffnen. Klicken Sie im Kontextmenü auf Verbinden.

Damit ist ihre VPN-Verbindung zum Uni-Netz hergestellt.

Edit | Attach | Watch | Print version | History: r13 < r12 < r11 < r10 < r9 | Backlinks | Raw View | Raw edit | More topic actions
Topic revision: r13 - 2008-12-03 - NicoleMarutz
 
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by PerlCopyright © 2008-2020 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding ZIVwiki? Send feedback
Datenschutzerklärung Impressum