Schwerpunkt 2: Diagnostik und individuelle Förderung in der inklusiven Schule

© GS SOP

In der sonderpädagogischen Fachrichtung mit dem „Schwerpunkt 2: Diagnostik und individuelle Förderung in der inklusiven Schule“ werden insbesondere die Förderschwerpunkte Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung gemeinsam unter besonderer Berücksichtigung der Diagnostik und individuellen Förderung sowie eines heterogenitätssensiblen Klassenmanagements in ihren Grundlagen behandelt.

Die zu erzielenden Kompetenzen dieser Fachrichtung werden durch die vier Module

  • Grundlagen der Entwicklung und des Lernens (GEL)“,
  • „Diagnostik im sonderpädagogischen Kontext (DISK)“,
  • „Diagnostik und individuelle Förderung: Förderschwerpunkte Lernen und Emotionale und soziale Entwicklung (DiF-L-ESE)“ sowie
  • „Klassenmanagement im inklusiven Unterricht: Beobachtung und Evaluation (KM)“

im Gesamtumfang von 35 Leistungspunkten eingelöst. Verantwortlich für die Module und das jeweilige Lehrangebot sind das Institut für Erziehungswissenschaft (IfE) und das Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung (IPBE).

Modul GEL:

Im ersten Studienjahr werden den Studierenden im Modul Grundlagen der Entwicklung und des Lernens (GEL) entwicklungs- und lernpsychologische Grundlagen hinsichtlich schulrelevanter psychischer Funktionsbereiche, ihrer Entwicklung und ihren individuellen sowie sozio-kulturellen Voraussetzungen und Entwicklungsbedingungen vermittelt. Dies inkludiert den Erwerb von Wissen und Verständnis bezüglich differentieller Entwicklungsverläufe einschließlich beeinträchtigter und psychopathologischer Entwicklungspfade im Bereich Lernen und emotional-soziale Entwicklung sowie ihren Risiko- und Schutzfaktoren.

  • Veranwortung: IfE/FB 06
  • Leistungspunkte: 9
  • Fachsemester: 1 und 2
  • Leistungen:
    • 1 Vorlesung inkl. Studienleistung
    • 1 Vorlesung inkl. Modulabschlussprüfung
    •  1 Seminar inkl. Studienleistung
Hinweis: Die erste Vorlesung inklusive der Studienleistung wird für die Teilnahme am Seminar vorausgesetzt. Die entsprechende Vorlesung wird in jedem Wintersemester, die zweite Vorlesung und das Seminar in jedem Sommersemester angeboten. Der Abschluss des Moduls GEL wird für die Teilnahme am Modul DISK in diesem Schwerpunkt vorausgesetzt.

Modul DISK:

Im dritten und vierten Fachsemester werden die Studierenden im Modul Diagnostik im sonderpädagogischen Kontext (DISK) mit Grundlagen vertraut gemacht, die die Auseinandersetzung mit Funktionen von Diagnostik, diagnostischen Methoden und Verfahren, Grenzen der Aussagekraft von Diagnostik sowie ethischen Aspekten des Diagnostizierens einschließen. Dabei wird auch das Spannungsfeld der Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs im Kontext inklusiver Bildung behandelt und damit den Studierenden die mitunter widersprüchlichen fachlichen, sozialen und personalen Anforderungen verdeutlicht.

  • Veranwortung: IfE/FB 06 & IPBE/FB 07
  • Leistungspunkte: 9
  • Fachsemester: 3 und 4
  • Leistungen:
    • 1 Vorlesung inkl. Modulteilprüfung
    • 1 Seminar inkl. Modulteilprüfung
    • 1 Seminar inkl. Studienleistung
Hinweis: Die Vorlesung wird nur im Wintersemester angeboten. Für die Teilnahme am Modul wird der Abschluss des Moduls GEL aus diesem Schwerpunkt und die Modulabschlussprüfung aus dem Modul FM des ersten Schwerpunkts vorausgesetzt.

Modul DiF-L-ESE:

Im Modul Diagnostik und individuelle Förderung: Förderschwerpunkte Lernen und Emotionale und soziale Entwicklung (DiF-L-ESE) erwerben die Studierenden im dritten bis fünften Fachsemester grundlegendes Wissen zu Theorien, Modellen, empirischen Befunden, Verfahren und Konzepten der Diagnostik und individuellen Förderung mit Fokus auf die sonderpädagogischen Förderschwerpunkte Lernen und Emotionale und soziale Entwicklung. So soll es den Studierenden ermöglicht werden, die individuellen und sozialen Lernvoraussetzungen, Lern- und Entwicklungsstände sowie Lernpotenziale und -barrieren der Schüler*innen status- und prozessbezogen zu diagnostizieren und auf dieser Grundlage individuelle Förderung zu planen, zu evaluieren und zu dokumentieren.

  • Veranwortung: IfE/FB 06
  • Leistungspunkte: 10
  • Fachsemester: 3, 4 und 5
  • Leistungen:
    • 1 Vorlesung inkl. Studienleistung
    • 1 Seminar inkl. Modulteilprüfung
    • 1 Seminar inkl. Modulteilprüfung
Hinweis: Die Vorlesung inklusive der Studienleistung, welche nur im Wintersemester angeboten wird, ist Voraussetzung für die Teilnahme an den Seminaren. Das erste Seminar wird in jedem Sommersemester, das zweite in jedem Wintersemester angeboten.

Modul KM:

Im letzten Studienjahr des Bachelors wird das Modul Klassenmanagement im inklusiven Unterricht: Beobachtung und Evaluation (KM) studiert. Ziel ist es, das didaktische und methodische Wissen um die Dimension eines heterogenitätssensiblen Klassenmanagements zum Aufbau einer lernförderlichen Klassengemeinschaft zu erweitern. In diesem Modul werden die theoretischen Konzepte und empirischen Befunde zum Klassenmanagement mit situiertem Wissen zum praktischen Unterrichtsgeschehen insbesondere mit Hilfe von Videoanalysen inklusiven Unterrichts verknüpft und unter der Perspektive der sozialen Partizipation aller Schüler*innen reflektiert.

  • Veranwortung: IPBE/FB 07
  • Leistungspunkte: 7
  • Fachsemester: 5 und 6
  • Leistungen:
    • 1 Vorlesung inkl. Studienleistung
    • 1 Seminar inkl. Modulabschlussprüfung
Hinweis: Für die Teilnahme an diesem Modul wird der Abschluss des Moduls GEL aus diesem Schwerpunkt vorausgesetzt; gewünscht ist zudem der Abschluss der beiden Vorlesungen aus dem Modul ISU aus dem ersten Schwerpunkt. Innerhalb des Moduls KM wird die Vorlesung inklusive der Studienleistung für die Teilnahme am Seminar, in welchem Anwesenheitspflicht besteht, vorausgesetzt. Die Vorlesung wird im Wintersemester und das Seminar im Sommersemester angeboten.

Idealtypischer Studienverlauf

© GS SOP

Gemäß des idealtypischen Studienverlaufs werden im Schwerpunkt 2 der sonderpädagogischen Fachrichtungen im Bachelorstudiengang für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung die Module wie folgt über die Regelstudienzeit von sechs Fachsemestern studiert:

  • 1. Fachsemester: Vorlesung inkl. Studienleistung (GEL)
  • 2. Fachsemester: Vorlesung inkl. Modulabschlussprüfung (GEL) und Seminar inkl. Studienleistung (GEL)
  • 3. Fachsemester: Vorlesung inkl. Modulteilprüfung (DISK) und Vorlesung inkl. Studienleistung (DiF-L-ESE)
  • 4. Fachsemester: Seminar inkl. Modulteilprüfung (DISK), Seminar inkl. Studienleistung (DISK) und Seminar inkl. Modulteilprüfung (DiF-L-ESE)
  • 5. Fachsemester: Seminar inkl. Modulteilprüfung (DiF-L-ESE) und Vorlesung inkl. Studienleistung (KM)
  • 6. Fachsemester: Seminar inkl. Modulabschlussprüfung (KM)und ggf. Bachelorarbeit

Beachten Sie bei Ihrer Studienplanung bitte die möglichen Voraussetzungen zur Belegung der Module und einzelnen Veranstaltungen, die entsprechenden Angebotsturnusse sowie die Angaben zur Anwesenheitspflicht. Nähere Informationen können Sie den Modulbeschreibungen in der Fachprüfungsordnung entnehmen.