Goldener Brendel für das Wintersemester 2019/20 verliehen!

Prof. Dr. Jens Müller erhält den Preis für die beste Lehrveranstaltung im Wintersemester 2019/20

Anders als die letzten Verleihungen wurde der „Goldene Brendel“ dieses Mal mit einer Live-Übertragung auf Zoom ausgestrahlt.  Zur Verleihung erschien auch der ehemalige Preisträger Professor Ravoo. In diesem Rahmen verlieh ihm die Fachschaft als Andenken und Motivation für diese Auszeichnung den „Mini-Brendel“.

Für das Wintersemester 2019/2020 wurde Professor Müller für seine hervorragende Lehre in der Vorlesung „Allgemeine Chemie“ ausgezeichnet. Die Vorlesung wurde von 168 Teilnehmern mit Bestnote evaluiert. Diese Lehrveranstaltung ist allerdings nicht die einzige in dem Semester. Neben dieser Grundvorlesung ist es Professor Müller gelungen auch für die Veranstaltungen „Anorganischer Chemie III“ und „Spezielle Aspekte der elementorganischen und bioanorganischen Chemie“ Bestnoten zu bekommen. Im Rahmen seiner digitalen Sprechstunde nahm er den „Goldenen Brendel“ vor den Studierenden dankend entgegen. Gleichzeitig betonte er, wie wichtig ihm die Lehre sei und freut sich daher über die geschätzte Anerkennung durch diesen Preis sehr.

Wir gratulieren im Namen der Fachschaft und aller Studierenden für die tolle Leistung und freuen uns auf weitere spannende Vorlesungen. Weiter so!

Verleihung des Goldenen Brendels

Verleihung des goldenen Brendels
© Fachschaft Chemie
  • © Fachschaft Chemie
  • Verleihung des goldenen Brendels
    © Fachschaft Chemie
  • Verleihung des goldenen Brendels
    © Fachschaft Chemie

Laudatio

Sehr geehrter Herr Professor Müller, sehr geehrter Herr Professr Ravoo, liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

schon seit dem Sommersemester 1997 verleiht die Fachschaft Chemie in jedem Semester den „goldenen Brendel“ für hervorragende Lehre. Heute dürfen Annabell und ich die ehrenvolle Aufgabe übernehmen, diesen Preis im Namen der Fachschaft bzw. darüber hinaus im Namen der Studierenden zu überreichen. Basis für diesen Preis bilden die Evaluationen der Lehrveranstaltungen, die jedes Semester von uns Studierenden ausgefüllt werden.

Dabei herrscht Semester für Semester ein kleiner Wettkampf zwischen den chemischen Fachbereichen um den begehrten Lehrpreis. Für das Sommersemester 2019 hatte Professor Ravoo die Ehre den Preis inne zu haben für die Vorlesung „Polymere und Nanostrukturen“. Als bleibende Erinnerung an Ihre herausragende Lehrleistung, und auch als Motivation, weiter so hervorragende Vorlesungen zu gestalten, möchten wir Ihnen diesen „Mini Brendel“ überreichen. 

(Prof. Ravoo bekommt Mini-Brendel)

Herr Professor Müller ist bereits seit 2008 Professor an der WWU und betreibt Lehre auf exzellentem Niveau. Dies belegen auch die Auszeichnungen mit dem goldenen Brendel im Wintersemester 2009/2010 und Wintersemester  2012/2013. Und so auch heute – aller guten Dinge sind schließlich drei!

In der Vorlesung „Allgemeine Chemie“ werden die Grundlagen der Anorganischen Chemie vermittelt – von der Autoprotolyse bis zu Redoxgleichgewichten sind alle Grundlagen dabei. Der goldene Brendel für das Wintersemester 2019/20 wird genau für diese Vorlesung „Allgemeine Chemie“ verleihen, welcher von 168 Teilnehmern mit Bestnote evaluiert wurde. Diese Vorlesung ist allerdings nicht die einzige in dem Semester. Neben dieser Grundvorlesung ist es Ihnen, Professor Müller, gelungen auch für die Veranstaltungen „Anorganischer Chemie III“ und „Spezielle Aspekte der elementorganischen und bioanorganischen Chemie“ Bestnoten zu bekommen. Nicht nur die Vorlesungen sind hervorragend, sondern auch ihre Prüfungen finden in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt, sodass wir gut nachvollziehen können, dass sie diesen Preis verdient haben.

Wir möchten Ihnen, Professor Müller, stellvertretend für die Fachschaft und alle Studierenden für ihre herausragenden Leistungen in der Lehre danken. Als Zeichen unserer Anerkennung freuen wir uns nun sehr, Ihnen den „Goldenen Brendel“ überreichen zu dürfen. Machen sie weiter so und vielleicht schaffen sie es beim nächsten Mal den Goldenen Brendel auch mal in einem Sommersemester zu bekommen. 😉