Die Institute für Informatik, Geoinformatik und Wirtschaftsinformatik arbeiten gemeinsam an der Resilienz von intelligenten Städten (smart cities) und umliegenden Regionen.

Insbesondere aufgrund der stetig steigenden Zahl an Stressfaktoren wie zum Beispiel Klimaveränderungen, extremen Wetterereignissen, wirtschaftlichen Störfaktoren und schnellem Bevölkerungswachstum ist Resilienz eine wesentliche Eigenschaft. Diese soll sicher stellen, dass Dienste und Services aus verschiedenen Bereichen auch unter schwierigen Bedingungen aufrecht erhalten werden können.

Hierzu organisieren die drei Institute ein regelmäßiges Resilienzkolloqium:

17.12.2020 um 14:15 Uhr Prof. Dr. Christian Kray (Geoinformatik)
“Resilience and Pedestrian Navigation Support”

24.11.2020 um 12:15 Uhr Herr Adam Widera (Wirtschaftsinformatik)
“Practitioner-centered Assessment of Socio-technical Innovations in Crisis Management: Insights from the DRIVER+ Demonstration Project”

14.10.2020 um 14:00 Prof. Dr. Anne Remke (Informatik)
„Dependability, resilience and security in local energy distribution”