Zielgruppennavigation: 


Teilprojekt 800

TP 800 - Institutionen, Eigentumsrechte, Governance-Strukturen und Durchführungskapazitäten

Einführung - Ziele - Methoden - Ergebnisse und Materialien

Sign Pageup

Einführung


Angesichts des fundamentalen Wandels der Agrarverfassung, vor allem der Eigentumsverhältnisse, in Russland bildet die Analyse der Institutionen und Governance-Strukturen einen Hauptschwerpunkt des Projektes.

Sign Pageup

Ziele


Das Ziel des Teilprojektes ist es, die Voraussetzungen und Bedingungen zu analysieren, unter denen eine nachhaltige landwirtschaftliche Entwicklung unter Berücksichtigung des Klimawandels im Projektgebiet Tyumen möglich werden wird und auch tatsächlich umgesetzt werden kann. Das Teilprojekt verfolgt die folgenden Ziele:

  1. Situations- und Stakeholder-Analyse vor dem Hintergrund des post-sozialistischen Transformationsprozesses;
  2. Analyse von theoretischen Optionen für einen institutionellen und organisatorischen Wandel, der eine nachhaltige landwirtschaftliche Entwicklung ermöglicht;
  3. Bewertung und Erprobung praktischer Optionen zur Veränderung von Institutionen und Governance-Strukturen zur Gewährleistung einer nachhaltigen Landwirtschaft;
  4. Szenarienentwicklung, einschließlich Validierungs- und „Learning Workshops“.

Die Grundlage dieser Analyse bilden eigene sozio-ökonomische Erhebungen sowie die Integration der Ergebnisse aus den naturwissenschaftlichen Teilprojekten in die Auseinandersetzung mit diesem institutionellen und organisatorischen Wandel.

Sign Pageup

Methoden


Forschungsherangehensweise:

  • Die multiple Fallstudie

Datenerhebungstechniken:

  • Dokumentanalyse
  • Tiefeninterviews

Analytical methods:

  • Kodierung den qualitativen Daten
  • Erstellung der Ursache-Wirkung Verbindungen zwischen den institutionellen Kontext, Agrarproduktion und Klimawandel
  • Triangulation von Datenquellen

Ergebnisimplementierungsmethoden:

  • Entwicklung und Bewertung der Szenarien der zukünftiger Agrarproduktion gemeinsam durch lokale Akteure, WissenschaftlerInnen und internationale Berater
  • Lernen-Workshops für die Akteure

Sign Pageup

Ergebnisse und Materialien


Arbeitspapiere:

  • „Forschungsdesign: Analytische Rahmen und Methodologie“
  • „Agrarproduktion im Tyumen Region in der historischen Perspektive“
  • „Das Institutionsklima und seine Auswirkungen auf Agrarproduktion und Klimawandelanpassung”
  • „Szenarien der zukünftiger Agrarproduktion“

Wissenschaftliche Veröffentlichungen


Dokumentationsfilm:

Der Film erzählt die Geschichte der Agrarproduktion in der Region Tyumen aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Akteure teilen ihre Beobachtungen und Wahrnehmungen vom Agrarwandel, ihre Meinungen zum Klimawandel, und Gedanken über Interaktionen zwischen Klimawandel und Agrarproduktion mit.
Der Film verfolgt folgende Ziele:

  • Die unterschiedlichen Perspektiven des Zusammenhangs zwischen Agrarproduktion und Klimawandel in Tyumen Region zu präsentieren;
  • Eine Diskussion über die nachhaltige Agrarproduktion zwischen den Akteuren zu initiieren;
  • Die externe Kommunikation des Projektes zu unterstützen.

Kontakt

Kontakt

Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Hagedorn
Humboldt-Universität zu Berlin
Fachgebiet Ressourcenökonomie
Philippstr. 13, Haus 12
D-10115 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2093 6305
Fax: +49 (0)30 2093 6320
E-Mail: k.hagedorn@agrar.hu-berlin.de
Web: http://www.agrar.hu-berlin.de/fakultaet/departments/daoe/ress


SASCHA
...
...
...
...
...
...
...

Impressum | © 2011 SASCHA Projekt - Institut für Landschaftsökologie
SASCHA Projekt
Heisenbergstr. 2
· D-48149 Münster
E-Mail: