AG Jun. Prof. Dr. Doris Reiter

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der theoretischen Beschreibung von Dynamik auf ultrakurzen Zeit- und Längenskalen. Eine Einführung in unsere aktuellen Forschungsgebiete finden Sie hier. Meinen Lebenslauf und weitere Informationen sind in der Forschungsdatenbank der WWU Münster vorhanden.

Neben Kooperationen an der WWU Münster, insbesondere mit der AG Kuhn und der AG Bratschitsch, arbeiten wir mit theoretischen und experimentellen Gruppen aus der ganzen Welt zusammen, z. B. mit Martin Axt aus Bayreuth, Deutschland, Ortwin Hess aus London, UK, Jacek Kasprzak aus Grenoble, Frankreich, und Pawel Machnikowski aus Breslau, Polen.

Wir freuen uns immer über Interesse an unserer Arbeit. Wer sich über Bachelor- oder Masterarbeiten bei uns informieren möchte, kann einfach einen Termin per E-Mail vereinbaren.

Doris Reiter
© Doris Reiter

Abstand

Ultraschnelle Optik in nanostrukturierten Festkörpern

|
Doris Reiter
Neues

Neue Veröffentlichung in 'Acta Physica Polonica A' über optische Signale bei Einfangprozessen

News 10 10 2017
© Frank Lengers

Wenn Elektronen in einem Halbleiter auf ein lokalisiertes Potential treffen, können sie durch Emission von Phononen in dem Potential eingefangen werden. Wir konnten zeigen, dass dieser Einfang lokal passiert, das bedeutet, dass nur Elektronen in der Nähe des Potentials eingefangen werden (mehr dazu hier). In dieser Publikation zeigen wir nun, dass dieser lokale Einfang auch in optischen Signalen sichtbar ist, z.B. in zeitaufgelösten Pump-Probe Messungen.

Mehr dazu in der Publikation ...

|
Doris Reiter

Andreas Völker schließt Bachelorarbeit ab

Andreas V _lker Bachelor
© Andreas Völker

Andreas Völker hat in den letzten Monaten bei uns seine Bachelorarbeit geschrieben. Nun hat er seine Arbeit zum Thema Theoretische Analyse von gebunden Zuständen in 2D-Materialien abgegeben und seinen Abschlussvortrag gehalten. Durch numerisches Lösen der Schrödinger-Gleichung konnte Andreas zeigen, dass in Potentialmulden, die in Monolagen auftreten können, viele gebundene Zustände liegen können und die zugehörigen optischen Übergänge untersucht. Herzlichen Glückwunsch an Andreas und wir wünschen ihm alles Gute für sein Masterstudium!

|
Doris Reiter

Jamie Fitzgerald vom Imperial College London zu Gast

London
© Doris Reiter

In den nächsten zwei Wochen ist Jamie Fitzgerald Gast in unserer Gruppe. Jamie ist Doktorand am Imperial College London. Für seinen Besuch hat Jamie eine Förderung im Rahmen der EU COST Action Nanoscale Quantum Optics eingeworben. Während seines Aufenthaltes arbeitet Jamie an optischer Anregung von Quantenpunkten mit Hilfe von Licht welches ein Drehmoment hat.

  • News-Archiv

    ... weitere News finden Sie im Archiv.