Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Michael Beintker
Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Michael Beintker
Seminar für Reformierte Theologie
Universitätsstr. 13–17
48143 Münster
Tel: +49 (0) 2558 / 1068 (privat)
beintke@uni-muenster.de
Sprechstunde:
Sprechstunden können per E-Mail (beintke@uni-muenster.de) vereinbart werden

SCHWERPUNKTE, WISSENSCHAFTLICHE ARBEITS- UND INTERESSENSGEBIETE:

Zentrale Themen der Systematischen Theologie im Kontext der reformierten Bekenntnisbindung, insbesondere Gotteslehre, Soteriologie und Ekklesiologie; Theologie der Neuzeit, insbesondere Karl Barth und sein Umfeld

AKADEMISCHE FUNKTION:

emeritierter Universitätsprofessor

KURZVITA:

Geb. 1947 in Berlin, Abitur 1965 in Jena, Studium der Theologie in Jena 1965/66 und Halle/Saale 1966-1970, 1. Theologisches Examen 1970 in Halle/Saale, 2. Theologisches Examen 1974 in Magdeburg. - Promotion (1972) und Habilitation (1984) in Halle/Saale, 1972-1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, danach dort Dozent, 1990 Berufung auf die Professur für Systematische Theologie in Halle, 1991-92 Prorektor für Geisteswissenschaften in Halle, 1992-2015 Professor für Systematische Theologie und Direktor des Seminars für Reformierte Theologie an der Universität Münster, 1999-2015 Vorsitzender der Gemischten Kommission zur Reform des Theologiestudiums, 2001-2012 Co-Präsident des Rates der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), 2004 Dr. h.c. Reformierte Theologische Universität Debrecen

MITGLIEDSCHAFTEN IN WISSENSCHAFTLICHEN VEREINIGUNGEN:

Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie; Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste; Europäische Akademie der Wissenschaften und der Künste; Wissenschaftlicher Beirat der Johannes a Lasco Bibliothek Emden (Vorsitz); Theologischer Ausschuß der Union Evangelischer Kirchen (Vorsitz); Theologische Kammer der EKD; Vom Rat berufenes Mitglied der 12. Synode der EKD; Stiftungsrat der Karl Barth-Stiftung Basel; Herausgeberschaften: Zeitschrift für Theologie und Kirche; Zeitschrift für Kirchliche Zeitgeschichte; Unio und Confessio; Theologische Anstöße; Studien zur systematischen Theologie und Ethik

VERÖFFENTLICHUNGEN:

Die Dialektik in der "dialektischen Theologie" Karl Barths, 1987;
"Was glaubst Du vom Heiligen Geist?", 1998;
Rechtfertigung in der neuzeitlichen Lebenswelt, 1998;
(Hg. mit M. Ahme) Theologische Ausbildung in der EKD, 2005;
(Hg. mit Chr. Link, M. Trowitzsch) Karl Barth in Deutschland (1921-1935), 2005; Karl Barth im europäischen Zeitgeschehen (1935-1950), 2010;
Krisis und Gnade. Gesammelte Studien zu Karl Barth (hg. von St. Holtmann und P. Zocher), 2013;
(Hg. mit M. Hüttenhoff und P. Zocher) Karl Barth. Vorträge und kleinere Arbeiten 1930-1933, 2013 (=Karl Barth Gesamtausgabe 49)
(Hg.) Barth Handbuch, Tübingen 2016

MATERIALIEN:

Verzeichnis der Veröffentlichungen