Personalien

NRW-Akademie nimmt vier neue Mitglieder aus den Reihen der WWU auf: Auszeichnungen für die Professoren Gerald Echterhoff, Thorsten Kleine, Armido Studer und Burkhard Wilking

NRW-Akademie nimmt vier neue Mitglieder aus den Reihen der WWU auf: Auszeichnungen für die Professoren Gerald Echterhoff, Thorsten Kleine, Armido Studer und Burkhard Wilking

[pressestelle@uni-muenster.de 17.05.2018, 14:45] Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat zwölf neue Mitglieder aufgenommen. Darunter sind von der WWU der Psychologe Prof. Dr. Gerald Echterhoff, der Planetologe Prof. Dr. Thorsten Kleine, der Chemiker Prof. Dr. Armido Studer sowie der Mathematiker Prof. Dr. Burkhard Wilking.
weiterlesen

 

WWU-Erziehungswissenschaftlerin wiedergewählt: Prof. Dr. Karin Böllert bleibt Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe

WWU-Erziehungswissenschaftlerin wiedergewählt: Prof. Dr. Karin Böllert bleibt Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe

[pressestelle@uni-muenster.de 17.05.2018, 11:00] Prof. Dr. Karin Böllert vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Münster ist in ihrer Funktion als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe für weitere drei Jahre bestätigt worden.
weiterlesen

 

"Royal Society of Chemistry" ehrt Prof. Dr. Frank Glorius: Chemiker der WWU erhält Auszeichnung für Leistungen auf dem Gebiet der Organischen Chemie

[pressestelle@uni-muenster.de 08.05.2018, 10:00] Chemie-Professor Frank Glorius erhält den "Merck, Sharp & Dohme Award" der britischen Royal Society of Chemistry für seine Leistungen auf dem Gebiet der Hydrierung aromatischer Moleküle. Durch diese Art chemischer Reaktionen lassen sich wertvolle Moleküle erzeugen, die beispielsweise pharmazeutisch nutzbar sind.
weiterlesen

 

Young researcher receives 1.3 million euros for cancer research: The German Research Foundation (DFG) funds young scientist Dr. Anna Junker through the Emmy Noether Programme / The CiM Postdoc develops pharmacological agents.

Young researcher receives 1.3 million euros for cancer research: The German Research Foundation (DFG) funds young scientist Dr. Anna Junker through the Emmy Noether Programme / The CiM Postdoc develops pharmacological agents.

[pressestelle@uni-muenster.de 02.05.2018, 13:30] Through its Emmy Noether Programme, the DFG is funding medical chemist Dr. Anna Junker with 1.3 million euros. As a postdoc, she had succeeded in obtaining third-party funding in the Cells-in-Motion Cluster of Excellence. Now she is putting together her junior research group at the European Institute for Molecular Imaging.
weiterlesen

 

Personalien im Monat April 2018: Namen und Nachrichten von der Universität Münster

Personalien im Monat April 2018: Namen und Nachrichten von der Universität Münster

[pressestelle@uni-muenster.de 30.04.2018, 16:00] Wer ist im vergangenen Monat neu berufen worden? Wer wurde ausgezeichnet? Um welche WWU-Mitglieder trauert die Universität? Wir haben die wichtigsten Personalien für Sie zusammengefasst.
weiterlesen

 

Senat der WWU entscheidet über neuen Hochschulrat: Gremium konstituiert sich am 18. Mai / Fünf neue Mitglieder

Senat der WWU entscheidet über neuen Hochschulrat: Gremium konstituiert sich am 18. Mai / Fünf neue Mitglieder

[pressestelle@uni-muenster.de 19.04.2018, 9:00] Der Senat der WWU hat bei seiner öffentlichen Sitzung am 18. April über die Mitglieder des neuen Hochschulrats entschieden. Der neue Hochschulrat wird sich am 18. Mai zu seiner konstituierenden Sitzung treffen und ist nach dem Hochschulgesetz des Landes NRW das höchste Beratungsgremium einer Universität.
weiterlesen

 

WWU-Volkswirt Andreas Löschel an "Sechstem Sachstandsbericht" des Weltklimarats beteiligt: Bericht zum Stand der Forschung zum Klimawandel wird 2021/2022 veröffentlicht

WWU-Volkswirt Andreas Löschel an

[pressestelle@uni-muenster.de 13.04.2018, 11:00] Prof. Dr. Andreas Löschel wird "Leitautor" des Weltklimarates: Der Mikroökonom und Volkswirt der Universität Münster fasst gemeinsam mit Kollegen aus aller Welt den globalen Stand der Forschung zum Klimawandel zusammen. Der Bericht wird 2021/2022 veröffentlicht.
weiterlesen

 

Ernst-Hellmut-Vits-Preis an Peter Seeberger verliehen: Universitätsgesellschaft Münster ehrt Chemiker für wegweisende Forschung

Ernst-Hellmut-Vits-Preis an Peter Seeberger verliehen: Universitätsgesellschaft Münster ehrt Chemiker für wegweisende Forschung

[pressestelle@uni-muenster.de 12.04.2018, 14:30] Der Chemiker Prof. Dr. Peter H. Seeberger hat für seine bahnbrechenden Arbeiten den mit 20.000 Euro dotierten Ernst-Hellmut-Vits-Preis 2018 der Universitätsgesellschaft Münster erhalten. Unter anderem gelang es ihm, Zuckerketten zur Herstellung von Impfstoffen automatisiert herzustellen.
weiterlesen

 

"Human Frontier Science Program" funds two projects involving Münster University researchers: Bioinformatics specialist Prof. Erich Bornberg-Bauer and cell biologist Prof. Karin Busch receive prestigious funding awards

[pressestelle@uni-muenster.de 06.04.2018, 10:00] In the selection phase for 2018, the prestigious “Program Grant” research award given by the international “Human Frontier Science Program” goes to two members of the Department of Biology at the University of Münster – to bioinformatics specialist Prof. Erich Bornberg-Bauer and cell biologist Prof. Karin Busch.
weiterlesen

 

Deutscher Hochschulverband zeichnet Prof. Dr. Johannes Wessels als "Rektor des Jahres" aus: "Ich freue mich wie ein Schneekönig"

Deutscher Hochschulverband zeichnet Prof. Dr. Johannes Wessels als

[pressestelle@uni-muenster.de 04.04.2018, 11:00] Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat den Rektor der WWU, Prof. Dr. Johannes Wessels, zum "Rektor des Jahres" ernannt. In einer Feierstunde am 3. April in Berlin wurde Johannes Wessels vor fast 400 Gästen geehrt.
weiterlesen