© WWU
Neuigkeiten

  • Bitte beachten Sie folgende Raumänderungen:
    Workshop 12: "Sprachliche Heterogenität im Kontext des interkonfessionellen Lernens" um 11:00 Uhr findet in Hörsaal S2 (Schloss) statt.
    Workshop 17: "Was heißt hier überhaupt 'behindert'? - Der Begriff der Behinderung aus philosophischer Perspektive" um 13:30 Uhr findet im Senatssaal (Schloss) statt.
    Workshop 26: "Diversity-gerechte Hochschule, auch für Arbeiterkinder - Ideen, Strukturen und Programme anderer Hochschulen in kritischer Perspektive" um 13:30 Uhr findet in Hörsaal S2 (Schloss) statt.
  • In den Workshops sind noch freie Plätze vorhanden. Auch ohne vorherige Anmeldung können Sie gerne an den Workshops teilnehmen!
  • Hinweis: Der Workshop 19 „Interkulturelle Kompetenz im Umgang mit kultureller Vielfalt“ ist bereits ausgebucht. Eine spontane Teilnahme ist hier nicht mehr möglich.
  • Die Teilnahme an der Auftakt- und Abschlussveranstaltung ist auch ohne die Teilnahme an einem Workshop möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tag der Lehre

Studium und Lehre im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Am 10. Januar 2018 veranstalten das Prorektorat für Studium und Lehre, das Prorektorat für strategische Personalentwicklung und der AStA gemeinsam den WWU-weiten „Tag der Lehre“. Der Tag richtet sich an Studierende, Lehrende und alle, die an einem Austausch rund um Studium und Lehre interessiert sind. Die Fachbereiche und zentralen Einrichtungen, der AStA und die Fachschaften beteiligen sich mit vielen Workshops am Tag der Lehre und tragen so die Beschäftigung mit dem Schwerpunktthema „Diversity in Studium und Lehre“ in die Breite der WWU. Eine zentrale Auftakt- und Abschlussveranstaltung sowie ein Markt der Möglichkeiten im Schloss bilden den Rahmen für den Tag.

Diversity in Studium und Lehre – (K)ein Thema für die WWU?

Diversity hat an der WWU viele Gesichter. Sie findet ihren Ausdruck in einer internationalen und weltoffenen Ausrichtung, in der Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen, in der Gleichstellung von Mann und Frau, in der religiösen Vielfalt und Vielem mehr. Diversität wird in und von der WWU auf allen Ebenen gelebt. Diversitätsbezogene Maßnahmen sind vielfach strukturell verankert und dort, wo sie es noch nicht sind, wird in kontinuierlicher Zusammenarbeit aller Akteurinnen und Akteure und mit Einbezug der Leitung daran gearbeitet, um deren Nachhaltigkeit sicherzustellen. Gleichwohl besteht noch kein übergreifendes Diversity-Konzept, an dem sich die WWU als Gesamtorganisation vollumfänglich orientiert. Eine solche Konzeption mit größtmöglicher Beteiligung aller relevanten Akteure und Akteurinnen zu entwickeln, ist das Ziel, das sich die WWU für die nächsten Jahre gesetzt hat.

Der diesjährige Tag der Lehre soll maßgeblich dazu beitragen, auszuloten, was Diversity konkret für Studium und Lehre an der WWU bedeutet. Ist die WWU überhaupt ‚divers‘? Oder ist ‚Diversity‘ hier nicht schon längst ein selbstverständlicher Aspekt? Welche Handlungsfelder von Diversity gibt es an der WWU in Studium und Lehre? Die Veranstaltungen am Tag der Lehre widmen sich diesen Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Den Studierenden, die Veranstaltungen im Rahmen des Tages der Lehre besuchen und daher nicht an den regulären Lehrveranstaltungen teilnehmen, sollen keine Nachteile entstehen.

Programm im Überblick als PDF

Beschreibung der Workshops