Messe der Möglichkeiten: Politik

Auf der "Messe der Möglichkeiten" stellen sich universitäre Einrichtungen, Hochschulgruppen und weitere Institutionen vor, denen Sie während des Studiums an der WWU begegnen oder bei denen Sie sich engagieren können. In diesem Semester kann die Messe leider nicht in Präsenz stattfinden, stattdessen werden einige Einrichtungen, die sonst auf der Messe vertreten waren, hier kurz vorgestellt und verlinkt. Die Vorstellungstexte stammen von der jeweiligen Einrichtung, die Einrichtungen sind alphabetisch sortiert.

 

  • Arbeitskreis für Sicherheitspolitik an der Universität Münster (ASIUM)
    © Logo owner

    Arbeitskreis für Sicherheitspolitik an der Universität Münster (ASIUM)

    Du willst neue Leute kennenlernen, dich austauschen und diskutieren? Dann mach am 9. November mit bei unserem virtuellen PubQuiz! Alle Infos dazu findest du auf unserer Homepage oder im zweiten Link.
    Wir, der Arbeitskreis für Sicherheitspolitik an der Uni Münster, sind eine überparteiliche Hochschulgruppe für alle mit Interesse an Außen- und Sicherheitspolitik. Unsere Mitgliedschaft ist unverbindlich und kostenlos. Wir treffen uns monatlich zu unserem (derzeit digitalen) Stammtisch, diskutieren über aktuelle politische Ereignisse und Themen und planen gemeinsam unsere Veranstaltungen. Dazu gehören zum Beispiel Exkursionen (u.a. zur UN, in Ministerien und Botschaften), Vorträge und Workshops (u.a. zu Cyber-Sicherheit und Krisenstabsmanagement). Wir sind Mitglied im Bundesverband für Sicherheitspolitik an Hochschulen, einem deutschlandweiten Netzwerk von Hochschulgruppen, über den unsere Mitglieder regelmäßig Zugang zu sicherheitspolitischen Akademien in Berlin und Hamburg erhalten.
    Falls wir dein Interesse geweckt haben, schreib uns einfach auf Instagram oder Facebook oder per Mail!

  • CampusGrün Münster
    © Logo owner

    CampusGrün Münster

    Wir von Campusgrün sind eine politische Hochschulgruppe die sich im Studierendenparlament, dem AStA (dem Exekutivorgan der verfassten Studierendenschaft) und in anderen Gremien unter anderem für eine nachhaltige, antirassistische und sozial gerechte Uni einsetzt.
    Bei uns kannst du, egal ob du neu oder schon länger dabei bist, verschiedenste Projekte initiieren und vorantreiben. Diese reichen von politischen Projekten bis hin zu sozialen Aktivitäten wie einem Pubquiz und einer Fahrradtour. Außerdem bieten wir dir die Möglichkeit, verschiedene Ämter in der Hochschulpolitik zu übernehmen und dadurch die Uni mitzugestalten und persönlich zu wachsen. Komm gerne einfach bei uns vorbei und wir erzählen dir gerne mehr über uns!

    https://campusgruen-muenster.de/

  • © Die Liste Münster

    Die LISTE Münster

    Hiiii,
    weißt du, dass Du die Macht hast?
    Wir erfüllen Deine Wünsche und sind offen für eine Ideen.
    Politisch sind wir die extreme Mitte; es darf weder links noch rechts von uns demokratisch legitimierte Gruppen geben! Wir sind sehr gut, vollständig transparent und für die Legalisierung von Allem.
    Um eure Forderungen entgegenzunehmen, treffen wir uns jeden Dienstag um 20 Uhr.
    Infos auf Insta, @DieLISTEMuenster.
    Noch ein freundlicher Hinweis: Kapitalismus und Patriarchat sind brennbar.
    Grüßies
    eure LieblingsLISTE
    PS: Kein Gott, kein Staat, kein

  • © DIG Junges Forum

    DIG Junges Forum Münster

    Wir, das Junge Forum der DIG Münster, sind eine Gruppe junger Menschen, die sich für die Stärkung der deutsch-israelischen Freundschaft und gegen Antisemitismus einsetzt. Zu unseren Aktivitäten gehören neben Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen unsere monatlichen Offenen Treffen, bei denen wir uns bei dem einen oder anderen Kaltgetränk über unsere Aktivitäten und alles, was gerade ansteht, austauschen. Auch der Einsatz gegen jede Form des Antisemitismus wird bei uns großgeschrieben. Wenn in Münster Antisemitismus auf die Straße oder an die Universität getragen wird, sind wir zur Stelle. Schaut gerne mal bei einem unserer Treffen oder einer unserer anderen Veranstaltungen vorbei, die jeweils auf Facebook und Instagram angekündigt werden.

  • Junge Europäische Föderalisten NRW e.V. (JEF)
    © Logo owner

    Junge Europäische Föderalisten NRW e.V. (JEF)

    Die Jungen Europäischen Föderalisten Münster (kurz: JEF Münster) bieten eine Plattform für spannende Diskussionen und die Möglichkeit, durch vielfältigste Projekte, Veranstaltungen und Seminarfahrten näher am europäischen Geschehen zu sein.

    Wir sind ein Kreisverband des JEF NRW e.V., eine gemeinnütziger, überparteilicher pro-europäischer Verein. Hier vor Ort, aber auch als Europäischer Dachverband mit über 25.000 Mitgliedern in ganz Europa setzen wir uns für ein offenes, demokratisches und gerechtes Europa ein und beteiligen uns kritisch, aber konstruktiv, an der Weiterentwicklung des Europäischen Einigungsprozesses. Über parteipolitische Grenzen hinweg eint uns die Überzeugung, dass wir junge Europäer:innen und Europäer vor dem Hintergrund vielfältigster europäischer Herausforderungen mehr Europäische Lösungen brauchen - Und das fängt bei uns vor Ort in Münster an!

    Hier in Münster möchten wir mit den Menschen ins Gespräch kommen, politische Jugendbildungsarbeit leisten und zugleich durch nicht vorhandene Hierarchien direkte Mitwirkungsmöglichkeiten schaffen. Bei uns kannst du schnell eigene Ideen umsetzen, gleichgesinnte überzeugte Europäer:innen kennenlernen und dich aktiv in die Gesellschaft einbringen.

    Wir freuen uns jederzeit über neue Gesichter: Zu all unseren Terminen sind Interessierte ganz herzlich eingeladen.

  • JUSO-HSG MÜNSTER
    © Logo owner

    JUSO-HSG MÜNSTER

    Die Juso-Hochschulgruppe Münster ist eine politische Hochschulgruppe an der Universität Münster. Wir bestehen aus Menschen, die Spaß daran haben die Universität und auch die Gesellschaft mitzugestalten. Wir setzen uns für eine solidarische Uni ein und arbeiten in verschiedenen Gremien mit. Wir haben uns den Werten des Feminismus, Sozialismus und Internationalismus verschrieben, da wir wollen, dass die Uni Münster ein Ort für alle Menschen ist und ein Studium weder von Herkunft, Geschlecht noch vom sozialen Hintergrund abhängen sollte. Aber auch Themen wie Nachhaltigkeit, digitale Lehre und studentische Mitbestimmung sind uns wichtige Anliegen. Natürlich treten wir auch bei den alljährlichen Hochschulwahlen an, um im Studierendenparlament vertreten zu sein. Neben dem Studierendenparlament werden dort auch die Fachschaftsvertretungen und die studentischen Senator:innen gewählt. Jede Woche mittwochs um 19 Uhr haben wir unser Plenum, bei dem wir basisdemokratisch planen und diskutieren, wie unsere Uni noch solidarischer werden kann. Das Plenum ist für alle interessierten Menschen offen und wir legen keinen Wert auf formale Mitgliedschaft. Als Teil der Juso-HSG gibt es zudem die Möglichkeit an spannenden Seminarwochenenden teilzunehmen und sich mit anderen Menschen aus ganz Deutschland zu vernetzen. Wir freuen uns, wenn auch Du die Hochschule mit uns zu einem Ort für alle machen möchtest!

  • LHG Münster
    © Logo owner

    LHG Münster

    Die LHG ist eine bunt gemischte politische Hochschulgruppe mit über 110 Mitgliedern aus circa 20 Studiengängen – die größte liberale Hochschulgruppe in Deutschland. Wir sind die liberale hochschulpolitische Liste an der WWU und machen pragmatische Hochschulpolitik. Uns ist wichtig, dass der AStA mit dem Geld der Studis verantwortungsvoll umgeht und Euch der Studienalltag so angenehm wie möglich gestaltet wird –dabei wollen wir Eure konkreten Ideen umsetzen und somit Eure Freiheit und Verantwortung im Studium stärken. Hochschulpolitisches Engagement ist wichtig, um Probleme an der Universität aktiv anzugehen und den Studierenden eine Stimme zu verleihen. Die gesamte Studierendenschaft wählt das Studierendenparlament, die Fachschaftsvertretung und hat jeweils eine bestimmte Anzahl an Sitzen im Senat oder im Fachbereichsrat. Das StuPa wählt den AStA, der wiederum die autonomen sowie die AStA-Referate ernennt und das Geld der Studierendenschaft verwaltet. Politische Hochschulgruppen können durch die studentischen Wahlen eine bestimmte Anzahl an Sitzen in den vier genannten Gremien bekommen. Dieses Jahr war die LHG Münster mit 20,76 % der Stimmen die zweitstärkste Liste im StuPa – wir dürfen Euch derzeit mit sechs von 31 Sitzen im höchsten beschlussfassenden Gremium der Studierendenschaft vertreten. Wir wollen mit unseren Anträgen die Dinge angehen, die wir konkret verändern können. Unser inhaltliches Fundament sind Digitalisierung, Selbstbestimmung + Toleranz, Nachhaltigkeit + Innovation sowie Transparenz + Serviceorientierung. So haben wir uns bereits für eine CampusApp und die Möglichkeit, die MensaCard online aufzuladen, eingesetzt. Wir freuen uns über Dein Engagement bei uns, egal ob im Wahlkampf, bei der Ausgestaltung unseres Wahlprogramms, bei der Mithilfe in der Organisation von Veranstaltungen wie Plena und Stammtischen, als ReferentIn oder ZuhörerIn auf unseren Plena, für die LHG in den Fachschaften oder Ausschüssen der Uni… ganz so, wie es Dir mit Deinem Studium am besten passt!

  • MUIMUN
    © Logo owner

    MUIMUN

    Die Abkürzung MUN steht für Model United Nations (Modell der Vereinten Nationen) und beschreibt eine Veranstaltung, bei der die Schüler in die Rolle internationaler Delegierter schlüpfen und in einer Vielzahl von UN-Ausschüssen über verschiedene Themen diskutieren, während sie ihr zugewiesenes Land vertreten. Die Debatten werden von sozialen Veranstaltungen und oft auch von Workshops begleitet, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit haben, etwas über die Vereinten Nationen zu lernen oder ihre Fähigkeiten zu verbessern, wie z. B. Reden zu halten oder Arbeitspapiere zu schreiben.

    Internationales Modell der Vereinten Nationen der Universität Münster

    Die nächste Ausgabe von MUIMUN bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, in mehreren englisch-, spanisch- und französischsprachigen Komitees zu debattieren und mit über 200 Delegierten aus der ganzen Welt in der schönen Stadt Münster zusammenzuarbeiten. Es ist eine großartige Erfahrung sowohl für Erstteilnehmer als auch für erfahrene MUN-Teilnehmer und bietet eine einzigartige Atmosphäre von sozialer und internationaler Vielfalt, die durch den magischen MUIMUN-Geist verbunden ist. Das Schloss, Münsters Hauptattraktion, ist ein idealer Ort, um diplomatische Diskussionen, Beziehungen und - nicht zuletzt - unsere spektakulären Socials in Szene zu setzen. Es werden Stipendien für internationale Delegierte und Schüler zur Verfügung stehen und Workshops zu einer Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit den Vereinten Nationen angeboten.

  • RCDS Münster
    © Logo owner

    RCDS Münster

    Der RCDS Münster setzt sich an der WWU aktiv für studentische Anliegen und Interessen ein, um eine moderne sowie zukunftsfähige Hochschulpolitik zu vertreten und zu gestalten. Dabei stehen wir für eine pragmatische und ideologiefreie Politik, die sich an den Problemen und Bedürfnissen der Studenten orientiert.
    Wir wollen Einfluss auf unser Studium nehmen und damit unsere Zukunft selbst mitgestalten. Dafür stellen wir uns mit unseren Prinzipien und Zielen regelmäßig zur Wahl – für StuPa (Studierendenparlament), Fachschaften, Gremien und Senat. Im Fokus unseres Engagements stehen dabei u.a. die Senkung der Semesterbeiträge, eine interdisziplinäre und internationale Ausrichtung der Uni und ein verantwortungsvoller Umgang mit Geldern von Studenten und Uni.
    Neben der Hochschulpolitik ist uns die Vernetzung von Studenten aller Fachrichtungen wichtig. Wir treffen uns zu regelmäßigen Stammtischen, organisieren Bildungsveranstaltungen oder unternehmen Ausflüge. Auch auf Landes- und Bundesebene tauschen wir uns mit anderen Hochschulgruppen aus und arbeiten zusammen.
    Um uns und den RCDS näher kennenzulernen, schreib uns einfach eine kurze Nachricht auf Instagram (@rcds.muenster) oder eine Mail (vorsitz@rcds-muenster.de). Wir freuen uns auf Dich!

  • Facebook-Seite SDS.DieLinke
    © Logo owner

    SDS.DieLinke

    Der SDS (Sozialistisch-Demokratische Studierendenverband) ist die größte linke Hochschulgruppe Deutschlands und seit vielen Jahren auch in Münster aktiv. Wir sehen uns in radikaler Opposition zum kapitalistischen System, das immer neue Krisen und Kriege hervorbringt und zwar auf dem Rücken der großen Mehrheit der Weltbevölkerung, das heißt auf unserem Rücken. 
    Wir kämpfen gegen die als "Gasumlage" verharmlosten Verarmungspläne der Bundesregierung. Wir fordern Preiskontrollen für Gas und Lebensmittel sowie bezahlbare Mieten für alle. Gleichzeitig fordern wir sofort einen wirkliche Energiewende. Wir betrachten den Kampf gegen die kapitalistische Ausbeutung und den konsequenten Kampf gegen Sexismus, Rassismus, Queer- und Transfeindlichkeit nicht als Gegensatz, sondern verstehen, dass sie alle miteinander zusammenhängen. Wir wollen, dass Münster zu einer wirklichen Friedenstadt wird, dafür muss der NATO-Stützpunkt weichen und es braucht eine Ausweitung der Zivilklausel an der Uni. 
    Das Ziel ist klar: eine sozialistische Gesellschaft, die nicht auf Profit, unendliches Wachstum und Krieg ausgerichtet ist, sondern auf die Bedürfnisse der Menschen und Frieden. Wir wollen die Welt nicht nur interpretieren, sondern als außerparlamentarische Opposition dafür kämpfen, sie zum Besseren zu verändern. Das bedeutet, dass wir nicht nur an der Hochschule sondern auch gesamtgesellschaftlich aktiv sind. Wir organisieren Demonstrationen, Bildungsveranstaltungen, kreative Aktionen und beteiligen uns an Bündnisarbeit.
    Eine andere Welt ist möglich. Daher schau bei uns vorbei und mach mit!
    Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19:00 Uhr zum offenen Plenum im Linken Zentrum, Achtermannstraße 19.
    Folge uns außerdem auf Instagram, Facebook und Twitter @sdsmue

     

  • Visionen für Europa Münster
    © Logo owner

    Visionen für Europa Münster

    Liebe Erstsemester, herzlich willkommen in Münster und an der WWU. Wir sind Visionen für Europa, eine unabhängige und überparteiliche Hochschulgruppe, die sich für die Förderung der europäischen Idee im akademischen Bereich und in der Gesellschaft engagiert. Traditionell bieten wir jedes Jahr Studienreisen in europäische Hauptstädte an und organisieren u.a. bunte Diskussionsabende zu aktuellen europäischen Ereignissen und Herausforderungen. Da dies in der derzeitigen Situation leider nicht möglich ist, sind wir schon im letzten Semester auf Online-Formate umgestiegen und haben beispielsweise einen Podcast zur EU in der Corona-Krise veröffentlicht. Wenn du also Lust hast, dich mit eigenen, kreativen Ideen bei uns einzubringen, oder wenn du dich einfach ein bisschen über Themen rund um die Europäische Union austauschen möchtest, schau gerne bei uns vorbei, oder schreib uns eine Mail (visionenfuereuropa@outlook.de). Wie, wann und wo im neuen Semester Einsteigertreffen stattfinden werden, lassen wir euch so schnell wie möglich wissen.