WWU News

|
Münster (upm/bn)

Senat bestätigt Rektorat

Führungsspitze der Universität Münster komplett / Prof. Dr. Cornelia Denz ist neue Prorektorin für Internationales
Neues und altes Rektorat: Prof. Dr. Cornelia Denz, Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles, Dr. Marianne Ravenstein (vorne, v.l.), Kanzler Dr. Stefan Schwartze, Prof. Dr. Stephan Ludwig, Prof. Dr. Jörg Becker (hinten, v.l.)<address>© WWU/Peter Grewer</address>
Neues und altes Rektorat: Prof. Dr. Cornelia Denz, Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles, Dr. Marianne Ravenstein (vorne, v.l.), Kanzler Dr. Stefan Schwartze, Prof. Dr. Stephan Ludwig, Prof. Dr. Jörg Becker (hinten, v.l.)
© WWU/Peter Grewer

Der Senat der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster hat gestern (21. Juli) die Prorektoren für eine weitere Amtszeit bestätigt. Neu im Rektorat ist die Physikerin Prof. Dr. Cornelia Denz, die das Rektorat als neue Prorektorin für Internationales und wissenschaftlichen Nachwuchs ergänzt. Dem Rektorat gehören damit demnächst an: Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles, Kanzler Dr. Stefan Schwartze, Prorektor Prof. Dr. Jörg Becker, zuständig für strategische Planung und Qualitätssicherung, Prof. Dr. Cornelia Denz, Prorektorin für Internationales und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Stephan Ludwig als Prorektor für Forschung und Prorektorin Dr. Marianne Ravenstein für Lehre, Studienreform und studentische Angelegenheiten.

Die Prorektoren wurden erstmals für eine Amtszeit von sechs Jahren vom Hochschulrat gewählt und vom Senat bestätigt. Bislang betrug die Amtszeit jeweils zwei Jahre. "Es ist ein in unserer Universitäts-Geschichte einmaliger Vorgang, dass sich ein ganzes Rektorats-Team für sechs Jahre in die Pflicht nehmen lässt: Das ist ein außerordentlich positives Signal. Ich bin sehr froh darüber, dass mit Frau Dr. Ravenstein, Herrn Prof. Becker und Herrn Prof. Ludwig die bisherigen Prorektoren mit ihrer Kompetenz und ihrer Erfahrung der WWU auch in Zukunft zur Verfügung stehen - und dass wir mit Frau Prof. Denz eine neue Kollegin begrüßen dürfen, die hervorragend zu unserem Team passt", betonte Rektorin Nelles nach der Wahl. Das neue Rektorat nimmt am 1. Oktober 2010 seine Arbeit auf und wird bis zum 30. September 2016 im Amt bleiben. Die offizielle Einführung findet am 21. Oktober statt.

Die neue Prorektorin Cornelia Denz hat sich während ihrer gesamten Laufbahn in der akademischen Selbstverwaltung engagiert. "Meine Karriere als Nachwuchswissenschaftlerin ist untrennbar mit vielen Auslandserfahrungen verbunden, so dass ich mich darauf freue, in meinem neuen Amt Nachwuchsförderung und Internationales miteinander verbinden zu können. So habe ich während der Promotion in Frankreich geforscht, habe danach erste eigene Projekte mit ausländischen Kollegen in Frankreich und England aufgebaut und war auch im weiteren Verlauf immer international ausgerichtet", begründete sie ihre Entscheidung, sich für das Amt als Prorektorin zur Verfügung zu stellen. Besonders ausgewiesen ist Cornelia Denz auf dem Feld der Gleichstellung. In ihrem Fachbereich hat sie viele Projekte ins Leben gerufen, um insbesondere Schülerinnen für das Fach Physik zu begeistern.

Curricula vitae:

Prof. Dr. Ursula Nelles wurde 1949 in Münster geboren. Von 1968 bis 1973 studierte sie Rechtswissenschaften an der WWU Münster, wo sie 1980 promoviert wurde. Zehn Jahre später habilitierte sie sich ebenfalls in Münster. Von 1991 bis 1994 war Ursula Nelles Professorin für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Bremen, 1994 wurde sie als Professorin für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht und Direktorin des Instituts für Kriminalwissenschaften an die Rechtswissenschaftliche Fakultät der WWU berufen. Seit Oktober 2006 steht sie als Rektorin an der Spitze der WWU Münster.

Dr. Stefan Schwartze wurde 1966 in Wuppertal geboren. Er studierte von 1986 bis 1987 Altphilologie an der Universität Heidelberg und wechselte dann zum Studium der Rechtswissenschaften an die Universitäten Mannheim, Heidelberg und Münster, das er 1993 abschloss. Im Jahr 2000 wurde er in Bochum promoviert. Von 1998 bis 2000 war er Referent bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, danach drei Jahre Referent im Bundesforschungsministerium. Von 2003 bis 2008 war er administratives Mitglied des Stiftungsvorstandes des Max-Delbrück-Centrums für molekulare Medizin in Berlin. 2008 wurde Stefan Schwartze zum Kanzler der Universität Münster ernannt.

Prof. Dr. Jörg Becker wurde 1959 in Köln geboren. Er studierte von 1977 bis 1982 Wirtschaftswissenschaften an der Universität des Saarlandes und der University of Michigan. 1987 wurde er im Saarland promoviert. Dort habilitierte er sich 1990 auch. Seit diesem Jahr ist Jörg Becker Professor am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement der WWU Münster. Seit Oktober 2008 ist Jörg Becker Prorektor für strategische Planung und Qualitätssicherung.

Prof. Dr. Cornelia Denz wurde 1963 in Frankfurt/Main geboren. Sie studierte von 1982 bis 1988 Physik an der Technischen Universität Darmstadt. Dort wurde sie 1992 auch promoviert. Nach der Habilitation 1999 wurde sie ein Jahr später Professorin an der Universität Darmstadt. Seit 2001 ist sie Professorin der Universität Münster, wo sie seit 2007 das „Center for Nonlinear Science" (CeNoS) leitet. Cornelia Denz hat unter anderem den Frauenförderpreis der WWU Münster und den Lise-Meitner-Preis des Landes Hessen erhalten.

Prof. Dr. Stephan Ludwig wurde 1962 in Gießen geboren. 1989 schloss er sein Chemiestudium an der Justus-Liebig-Universität in Gießen ab, wo er vier Jahre später promoviert wurde. Im Jahr 2000 habilitierte er sich im Fach Molkularbiologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Zwei Jahre später wurde er an die Universität Düsseldorf berufen, seit 2004 ist Stephan Ludwig Direktor am Institut für Molekulare Virologie (IMV) am Zentrum für Molekularbiologie der Entzündung (ZMBE) der Universität Münster. Er ist außerdem Koordinator des bundesweiten Forschungsnetzwerks "FluResearchNet", Koordinator der "Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen" und seit 2009 Prorektor für Forschung, Personal und Internationales der WWU Münster.

Dr. Marianne Ravenstein wurde 1957 geboren. Sie studierte von 1977 bis 1986 Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Geschichte an den Universitäten München und Münster, 1986 wurde sie im Fach Kommunikationswissenschaft promoviert. Von 1986 bis 1988 war sie wissenschaftliche Angestellte, seit 1989 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster. Ihre umfangreiche Erfahrung in der akademischen Selbstverwaltung sammelte sie vor allem von 1999 bis 2006 als Gleichstellungbeauftragte. Seit Oktober 2006 ist sie Prorektorin für Lehre, Studienreform und studentische Angelegenheiten.

Links zu dieser Meldung