WWU News

|
Münster (upm/kk)

Summer Schools an der WWU mit renommierten Wissenschaftlern

Veranstaltungen fördern internationalen und interdisziplinären Austausch
Eindrücke der vergangenen Summer School „European Campus of Intercultural Perspectives“, die bereits 2016 stattfand.<address>© International Office</address>
Eindrücke der vergangenen Summer School „European Campus of Intercultural Perspectives“, die bereits 2016 stattfand.
© International Office

Den interdisziplinären Austausch und das kooperative Lehren und Lernen unterstützt die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) dieses Jahr mit ihren unterschiedlichen internationalen Summer Schools. Die Kurse richten sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, um gemeinsam mit Experten aus Forschung und Praxis aktuelle Trends und neue Methoden zu unterschiedlichen Themen zu diskutieren. Neben der Vermittlung von konkreten Inhalten fördern die Summer Schools nachhaltige und produktive sowie internationale und interdisziplinäre Netzwerke.

Die bereits gestartete Summer School „Trust in mediated communication“ findet noch bis zum 2. Juni statt. In Kooperation mit der Michigan State University (USA) und der University of California, Santa Barbara (USA), organisiert das Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU die Veranstaltung bereits zum vierten Mal. Insgesamt finden neun Vorträge renommierter Kommunikationswissenschaftler aus aller Welt statt. Unter anderem referieren Prof. Dr. Anja Bachmann von der Aarhus University zum Thema „Social Media Algorithms and Trust“ sowie Prof. Dr. Teresa Lynch von der Ohio State University zum Thema „Sociotechnological Aspects of Trust in Digital Gaming“.

Das WWU-Graduate Centre veranstaltet vom 17. bis 20. Juli die „European Research Summer School for Doctoral Students“. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Universität York in England und der Universität Maastricht in den Niederlanden. Die Summer School richtet sich an Promovenden der drei Veranstaltungspartner mit dem Ziel, Kompetenzen für wissenschaftliche Karrierewege zu stärken, Erfahrungen auszutauschen und die internationale Zusammenarbeit aufzubauen.

Die Summer School „European Campus of Intercultural Perspectives“ findet vom 27. bis 31. August statt. Das International Office und das Institut für Ethnologie der WWU organisieren die Veranstaltung gemeinsam mit dem Verein „Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung“. Das breite Themenspektrum der Summer School beinhaltet unter anderem Gründe für interkulturelle Missverständnisse, Arbeiten in multikulturellen Teams und Aspekte interkultureller Kompetenzen.

Links zu dieser Meldung