WWU News

|
Münster (upm)

Nächste Kinder-Uni: Expedition in die Tiefsee

Geologe Prof. Dr. Harald Strauß berichtet über das Leben auf dem Forschungsschiff "Sonne"
Prof. Dr. Harald Strauß<address>© WWU/Friederike Stecklum</address>
Prof. Dr. Harald Strauß
© WWU/Friederike Stecklum

Das vergangene Weihnachtsfest wird Geologe Harald Strauß nicht so schnell vergessen: Gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern aus den USA, Neuseeland, Frankreich und Deutschland verbrachte er die Feiertage und den Jahreswechsel 2016/17 auf dem Forschungsschiff „Sonne“ im Pazifik. Die Experten wollten mehr über die sogenannten schwarzen und weißen Raucher herausfinden – das sind unterirdische Wassergeysire, an denen sich in der Tiefsee buntes Leben entwickelt hat. In der nächsten Kinder-Uni am Freitag, 17. November, berichtet Harald Strauß von dieser spannenden Reise. Los geht es um 16.15 Uhr im Hörsaal H1, Schlossplatz 46. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

„Bis auf das Festessen, es gab Kartoffelsalat und Bockwurst, ist an den Feiertagen auf einem Forschungsschiff alles anders“, sagt Harald Strauß. Anstatt im Kreise der Familie Geschenke auszupacken, wichtelte das internationale Team an Heiligabend. Auch Erholung gab es nicht wirklich: Die Forscher arbeiteten nahezu rund um die Uhr, denn auf einer zeitlich so knapp bemessenen und teuren Forschungsreise zählt jede Sekunde, um möglichst viele Proben und Unterwasserbilder mit nach Hause zu nehmen. Dafür durften die Forscher an Silvester das neue Jahr zwölf Stunden früher als ihre Freunde und Familien in Deutschland begrüßen. Als sie Ende Januar von Bord gingen, hatten sie spannende Forschungsergebnisse im Gepäck – und unter den internationalen Kollegen auf dem Schiff neue Freunde gefunden.

Links zu dieser Meldung