|
Münster (upm/jah)

Gewässer-Experten tagen an der Universität Münster

Jahrestagung der Gesellschaft für Limnologie / Öffentlicher Vortrag zum Klimawandel und Mikroskopie-Workshop
Gewässer-Ökosysteme stehen im Mittelpunkt der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie.<address>© WWU - Bettina Zeis</address>
Gewässer-Ökosysteme stehen im Mittelpunkt der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie.
© WWU - Bettina Zeis

Seen, Weiher, Teiche: Rund um das Thema Binnengewässer geht es vom 23. bis 27. September auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Organisiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Elisabeth Meyer vom Institut für Evolution und Biodiversität der WWU, Dr. Bettina Zeis vom Institut für Zoophysiologie sowie einem interdisziplinären Wissenschaftler-Team aus der Biologie, Geologie und Landschaftsökologie und regionalen außeruniversitäten Institutionen. Interessierte Bürger sind am 23. September zu einem öffentlichen Abendvortrag eingeladen. Der Geograph Martin Fliegner, Geschäftsführer von „Geoscopia  - Umweltbildung“ erklärt anhand von Satellitenbildern, wie einzelne Regionen der Erde auf den Klimawandel reagieren. Der kostenlose Vortrag findet um 18 Uhr im Hörsaal F1 im Fürstenberghaus, Domplatz 20-22, statt.

Begleitend zur diesjährigen Tagung findet zudem ein Workshop zur Mikroskopie von heimischem Plankton im münsterschen Aasee statt, bei dem insbesondere Schüler sowie alle interessierten Personen selbst zu aktiven Forschern werden können. Um Anmeldung zum Workshop wird unter der E-Mail-Adresse MikroskopieDGL@gmail.com gebeten. Studierende werden zudem in einem Blog unter https://studierenueberdgltagung2019.jimdofree.com über die Jahrestagung berichten.

Bei der interdisziplinären Tagung treffen sich rund 280 Experten aus der Wissenschaft, Verbänden, Umweltbehörden und der Wirtschaft, um sich mit den neuesten Forschungsergebnissen zu Gewässer-Ökosystemen, ihren Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen zu beschäftigen. Mit dem Tagungsmotto „Wasser.Leben.Zukunft“ greifen die Veranstalter das Thema der vergangenen UN-Initiative „Water for Life“ zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die zentrale Bedeutung von Wasser auf.

Links zu dieser Meldung