WWU News

Beschwerden wie bei einem Jetlag

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Peter Young über die medizinischen Auswirkungen der Zeitumstellung
Prof. Dr. Peter Young<address>© UKM - Manfred Thomas</address>
© UKM - Manfred Thomas

Ende Oktober könnte in Deutschland die letzte Zeitumstellung ins Haus stehen. Prof. Dr. Peter Young, Neurologe, Schlafmediziner und Schlafforscher der WWU, berichtet in der aktuellen Ausgabe der Unizeitung "wissen|leben" über die Auswirkungen der Zeitumstellung und über mögliche Alternativen.

Umfrage zum Semesterstart: Wie läuft die Wohnungssuche?

"Eine nervenaufreibende Zeit"
Luftbild von Münster<address>© WWU - Jan Lehmann</address>
© WWU - Jan Lehmann

Mit rund 65.000 Studierenden gehört Münster zu den größten Hochschulstandorten Deutschlands. In der Stadt eine Wohnung zu finden, ist nicht einfach. Vier Beteiligte berichten, wie groß die Wohnungsnot bei Studierenden zu Beginn dieses Wintersemesters ist.

Astroseminar 2018: Von Geisterteilchen und kosmischen Singularitäten

Junge Physiker der WWU Münster laden am 26. und 27. Oktober ein
Blick in das Weltall: Der Coma-Galaxienhaufen, eine Ansammlung von mehr als 1000 Galaxien (aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop)<address>© ESA/Hubble & NASA</address>
© ESA/Hubble & NASA

Unter dem Motto "Von Geisterteilchen und kosmischen Singularitäten" beleuchten Experten beim Astroseminar an der WWU am 26. und 27. Oktober aktuelle Ergebnisse, Experimente und offene Fragen der Astrophysik. Ein Programmhöhepunkt ist ein Science Slam am 27. Oktober. Alle Interessierten sind willkommen.

Vorbereitung für Haus der Studierenden: Umbaumaßnahmen im Schlossgarten beginnen

Bau einer Baustellenzufahrt über die Schlossgräfte
Das ehemalige Institut für Botanik wird künftig eine Anlaufstätte für alle Studierenden der WWU<address>© WWU/Christina Heimken</address>
© WWU/Christina Heimken

In Vorbereitung auf den Umbau des Gebäudes "Schlossgarten 3" zu einem Haus der Studierenden ist die Einrichtung einer Baustellenzufahrt über die Schlossgräfte nötig. Die Querung wird von der Hüfferstraße aus zur sogenannten Admiralswiese gelegt.

Experimentierlabor an der WWU Münster bietet neues Projekt für Jugendliche an

Teilnehmer werden zu "Nachhaltigkeitsbotschaftern" / Anmeldung bis 20. Oktober möglich
Das Projektteam (v. l.): Biggy-Nadine Wendt, Juliane Rabe, Projektleiterin Prof. Dr. Cornelia Denz, Dr. Christiane Stroth und Dr. Inga Zeisberg<address>© MExLab ExperiMINTe - N. Oliver</address>
© MExLab ExperiMINTe - N. Oliver

Das Experimentierlabor "MExLab ExperiMINTe" an der WWU bietet ein neues Projekt für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse an. Unter dem Titel "Form Your Future – Nachhaltig deine Zukunft gestalten" erforschen die Jugendlichen verschiedene Aspekte zum Thema Nachhaltigkeit.

Gewinner des Fotowettbewerbs "WWU-Sommer weltweit" 2018 stehen fest

Pressestelle der WWU präsentiert die besten Urlaubsbilder
<address>© privat</address>
© privat

Unter dem Motto "WWU-Sommer weltweit" hatte die Pressestelle vor den Schul- und Semesterferien zu einem Fotowettbewerb aufgerufen. Zahlreiche Angehörige der WWU schickten daraufhin ihre schönsten Urlaubsbilder ein, auf denen sie ihre Verbundenheit mit der WWU zum Ausdruck bringen.

Fields-Medaillist Prof. Dr. Alessio Figalli spricht an der Universität Münster

Fachbereich Mathematik und Informatik lädt am 18. Oktober zu öffentlichem Vortrag ein
Fields-Medaillist Prof. Dr. Alessio Figalli<address>© ETH Zürich / Gian Marco Castelberg</address>
© ETH Zürich / Gian Marco Castelberg

Der Fachbereich Mathematik und Informatik lädt am 18. Oktober zu einem öffentlichen Vortrag ein. Der englischsprachige Vortrag mit dem Titel „Regularity of interfaces in phase transitions via obstacle problems” beginnt am Donnerstag, 18. Oktober, um 16.30 Uhr im Hörsaal M2, Einsteinstraße 64 in Münster.

Öffentliche Vorträge zur Digitalisierung als Herausforderung beim "Studium im Alter"

Auftakt am 15. Oktober
<address>© Symbolfoto Studium im Alter: WWU/Peter Grewer</address>
© Symbolfoto Studium im Alter: WWU/Peter Grewer

Unter dem Motto "Schöne neue Welt? Digitalisierung als interdisziplinäre Herausforderung" thematisieren Wissenschaftler Fragen rund um dieses Thema. Die Vorträge der Ringvorlesung – Start ist am 15. Oktober – beginnen immer montags um 16.15 Uhr in der Aula am Aasee, Scharnhorststraße 100.

WWU erhält 6,5 Millionen Euro für "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

Projekt "Dealing with Diversity" punktet / Für einen kompetenten Umgang mit Vielfalt an den Schulen
151002_ZfL_38_pm.jpg<address>© WWU/Peter Grewer</address>
© WWU/Peter Grewer

Die Lehrerausbildung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) erhält erneut eine hohe finanzielle Förderung: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt der Universität im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ weitere 6,5 Millionen Euro zur Verfügung.

MRT-Experten der Uni Münster entdecken Verfahren mit "schnellen Zellen"

Entzündungen schon erkennen, bevor das Blutbild sie verrät
Dr. Max Masthoff<address>© privat</address>
© privat

Einem interdisziplinären Forscherteam der Universität Münster um Prof. Cornelius Faber gelang es nun, mit Hilfe eines Magnetresonanz-Tomographen (MRT) Entzündungen schon zu erkennen, bevor sie im Blut feststellbar sind - auch wenn innere Organe betroffen sind.

Planetologen untersuchen Meteoritenfund von Renchen

Münsteraner liefern erste Forschungsergebnisse nach seltenem Fund in Baden-Württemberg
Das fast ein Kilogramm schwere Stück des Renchen-Meteoriten<address>© Dieter Heinlein (Augsburg)</address>
© Dieter Heinlein (Augsburg)

Meteoritenfachmann Prof. Dr. Addi Bischoff vom Institut für Planetologe der WWU und sein Doktorand Markus Patzek untersuchten eine Probe des "Renchen-Meteoriten", der Anfang Juli in Süddeutschland gefunden wurde. Sie stellten fest, dass es sich bei dem Fundstück um einen gewöhnlichen metallarmen Steinmeteoriten handelt.

Hochschulrat der Universität Münster wählt neuen Vorstand

Juristin Dr. Elke Topp übernimmt den Vorsitz
Dr. Elke Topp, Vorsitzende des Hochschulrats der Universität Münste<address>© WWU - Peter Grewer</address>
© WWU - Peter Grewer

Dr. Elke Topp, Direktorin beim Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz, ist die neue Vorsitzende des Hochschulrats der Universität Münster. Elke Topp übernimmt das Amt für die kommenden fünf Jahre. Sie leitet die Sitzungen des Hochschulrats und vertritt ihn innerhalb der Hochschule und gegenüber der Öffentlichkeit.

Kinder-Uni: Beim nächsten Mal geht es um Laser

Star Wars im Hörsaal am 5. Oktober
<address>© WWU / Kinder-Uni</address>
© WWU / Kinder-Uni

Prof. Dr. Timo Betz vom Exzellenzcluster "Cells in Motion" zeigt bei der nächsten Kinder-Uni am 5. Oktober, was man mit elektromagnetischen Wellen machen kann. Los geht es um 16.15 Uhr im Hörsaal H1. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

Was man von einem der am besten erforschten Himmelskörper noch lernen kann

Dr. Carolyn van der Bogert und Dr. Mark Robinson: "Wir können den Mond als Geschichtsbuch nutzen"
Dr. Mark Robinson und Dr. Carolyn van der Bogert in der ULB Münster mit einer Erstausgabe des &quot;Sidereus Nuncius&quot; von Galileo Galilei. Die Besichtigung des wertvollen Originals war ein Highlight für die Tagungsteilnehmer.<address>© WWU</address>
© WWU

Dr. Carolyn van der Bogert vom Institut für Planetologie der WWU gehört dem Team der „Lunar Reconnaissance Orbiter Camera“ (LROC) an. LROC ist eine Kamera an Bord der Raumsonde LRO der NASA. Gemeinsam mit ihrem US-amerikanischen Kollegen Dr. Mark Robinson berichtet die Planetologin über die aktuelle Mondforschung.