WiRe Application
© WiRe/Nikolaus Urban
| New Postdoc Fellowship Call out now!

Neuigkeiten

WiRe Fellowships for international female postdoctoral researchers - Remote or on-site!

Es ist wieder soweit: Aktuell läuft das Bewerbungsverfahren um WiRe Fellowships in 2023. Wir vergeben Stipendien an internationale Postdoktorandinnen, welche in 2023 ein Projekt zusammen mit einem/einer WWU Professor/in durchführen wollen. Bewerbungen sind bis zum 10.11.2022 möglich.

Hier geht es zur Ausschreibung und zum Bewerbungsportal

Weitere Infos zum WiRe-Women in Research Programm, unserem Angebot, unseren Vergabebedingungen und dem Bewerbungsverfahren finden Sie auf dieser Seite.

Schauen Sie auch auf unserem LinkedIn-Kanal vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erfahren Sie auf unserem Blog außerdem mehr über aktuelle und ehemalige WiRe-Stipendiatinnen, ihre Forschung und ihre Erfahrungen in Münster.

About: WiRe - Women in Research

WiRe ist ein Förderprogramm für internationale Postdoktorandinnen an der Universität Münster in Deutschland. Das WiRe-Programm wurde vom Welcome Centre der WWU ins Leben gerufen, um den besonderen Bedürfnissen von Nachwuchswissenschaftlerinnen in der "Rush Hour des Lebens" Rechnung zu tragen. Unser Programm berücksichtigte die Herausforderungen, welche insbesondere Forscherinnen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie meistern müssen.

Wir bieten Anbahnungsstipendien und ein umfassendes Unterstützungsangebot für unsere Fellows, unter anderem durch Workshops, kollegiale Beratung und Coaching. Unsere Fellowships haben eine Dauer von 4-8 Monaten. Eine Laufzeit von bis zu 12 Monaten ist im Rahmen der Matching-Option möglich: WiRe fördert einen weiteren Monat, wenn der gastgebende Lehrstuhl an der WWU mindestens zwei weitere Fellowship-Monate finanziert.

Während ihres Fellowships forschen die WiRe-Stipendiatinnen in Kooperation mit einer Professorin oder einem Professor der WWU und erhalten die Möglichkeit, die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen in Münster kennenzulernen. Das Anbahnungsstipendium soll unter anderem die Möglichkeit geben,  Chancen für eine weitere berufliche Perspektive an der WWU auszuloten und Kooperationen mit der WWU anzuregen und zu verstärken.

Als Reaktion auf die Lockdowns seit 2020  und die damit einhergehenden herausfordernden Bedingungen auch für die internationale Wissenschaftsgemeinschaft haben wir 2020 die WiRe Research@home Fellowships geschaffen. Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen, bieten wir diese Möglichkeit weiterhin an, möchten aber gleichzeitig dazu ermutigen, Forschungsprojekte im Rahmen von WiRe nach Möglichkeit vor Ort in Münster durchzuführen.

Von unseren Fellows erwarten wir tatkräftige Unterstützung im Bereich der Wissenschaftskommunikation: Ein weiteres wesentliches Ziel von WiRe ist, nachkommenden Forscherinnengenerationen spannende und inspirierende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und das Leben von Wissenschaftlerinnen an der WWU zu geben.

WiRe Fellowships - unser Angebot

  • Stipendium von 4 bis zu 8 Monaten

    Im Rahmen der Matching-Option ist eine Förderung bis zu 12 Monate möglich: Falls Ihr gastgebender Lehrstuhl/Fachbereich an der WWU mindestens 2 weitere Monate finanzieller Förderung möglich macht, fördern wir einen weiteren Monat.
  • Höhe der Förderung: 2800€ monatlich für Vor-Ort Fellowships, 2200€ monatlich in der remote-Variante
  • Familienbonus: Kinderzuschlag von 200 € pro Kind*
  • Vor-Ort- und remote-Optionen
  • Ggf. zusätzliche Mittel für die Teilnahme an Konferenzen
  • Hervorragende Forschungs- und Karriereentwicklungsmöglichkeiten
  • Zugang zu allen Kommunikationskanälen, Netzwerken und der exzellenten Forschungsinfrastruktur der WWU
  • Regelmäßige Fellowtreffen, Workshops und kollegiales Coaching

    *Für Vor-Ort-Fellowships kann der Kinderzuschlag nur gewährt werden, wenn Sie in Deutschland NICHT bezugsberechtigt für staatliches Kindergeld (ebenfalls ca. 200 € pro Monat pro Kind) sind.

Sie wollen sich bewerben? Unsere Zulassungskriterien

Wie vergeben Stipendien an Nachwuchswissenschaftlerinnen, die

  • ihren Doktortitel erworben oder dabei sind, ihn zu erwerben (die Promotion muss bis zum Beginn des Stipendiums abgeschlossen sein),
  • in den letzten sechs Monaten nicht an einer deutschen Hochschule gearbeitet haben und
  • den Großteil ihrer akademischen Qualifikationen außerhalb Deutschlands erworben haben.

Das Bewerbungsverfahren

Für Ihre Bewerbung um eine WiRe-Förderung brauchen Sie

  • ein Forschungsprojekt oder eine Idee für ein Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit einem WWU-Professor / einer WWU-Professorin, das innerhalb von 4 - 8 Monaten (bis zu 12 Monate im Rahmen der Matching-Option) mit einem vorzeigbaren Ergebnis abgeschlossen werden kann.

Ein Hinweis für die Suche nach Ihrer zukünftigen WWU Kooperationspartnerin / Ihrem zukünftigen WWU Kooperationspartner: Die WWU bietet ein breites Spektrum an Forschungsrichtungen. Eine Übersicht über unsere Fachbereiche finden Sie hier.

Da Sie Expertin in Ihrem Fach sind, können Sie selbst am besten beurteilen, welcher Lehrstuhl an unserer Universität am besten zu Ihrer Forschung / Forschungsidee passt. Falls Sie über die Fachbereichssuche nicht fündig werden, empfehlen wir Ihnen über eine der gängigen Suchmaschinen im Web weiterzusuchen.

Falls Sie die Matching-Option für eine Förderdauer von maximal 12 Monaten wahrnehmen möchten, besprechen Sie vor Einreichen Ihrer Bewerbung bitte direkt mit Ihrer wissenschaftlichen Gastgeberin bzw. Ihrem wissenschaftlichen Gastgeber an der WWU, ob er/sie bzw. der Fachbereich mindestens 2 Fellowship-Monate finanzieren kann.

Bewerbungen sind über unser Bewerbungsportal möglich. Im Bewerbungsportal können Sie Ihre Bewerbung speichern und immer wieder bearbeiten bis Sie sie final eingereicht haben.

 

Wann kann man sich bewerben? 

Wir bieten in der Regel jährlich eine Stipendienausschreibung im Spätsommer/Herbst an.

Es ist ratsam, potentielle wissenschaftliche Kooperationspartner - eine/n WWU-Professor/in - einige Zeit vor der nächsten Ausschreibung zu kontaktieren.

 

Auswahlverfahren

Die Stipendiatinnenauswahl erfolgt durch von eine Auswahlkommission, die sich aus der Leitung des WWU Welcome Centres, der WiRe-Koordination, Mitgliedern der Rektoratskommission für Forschungsangelegenheiten (RKF) und Mitgliedern der Rektoratskommission für wissenschaftliche Personalentwicklung (RAP) zusammensetzt. Während die Ausschussmitglieder des Welcome Centres / von WiRe von Amts wegen berufen werden, entsenden die Rektoratskommissionen ihre Vertreterinnen und Vertreter aus den Reihen ihrer amtierenden Mitglieder.

Auswahlkriterien

Die Auswahlkommission stützt sich bei der Vergabe der Stipendien auf mehrere Kriterien, unter anderem auf die fachliche Kompetenz, die Qualität des wissenschaftlichen Projektvorschlags, die Motivation und das Engagement der Bewerberin für die Realisierung verschiedener Wissenschaftskommunikationsformate. Bei der Bewertung berücksichtigt die Kommission auch das Empfehlungsschreiben des akademischen Gastgebers an der WWU.

 

WiRe Fellows

© IO-Nikolaus Urban
  • © IO-Nikolaus Urban
  • © IO-Nikolaus Urban
  • © WWU / Nikolaus Urban
  • © WWU / Nikolaus Urban
  • © IO-Nikolaus Urban
  • © WWU / Nikolaus Urban
  • © WWU / Nikolaus Urban
  • © IO-AB
  • © IO-AB
  • © IO-AB
  • © IO-AB
  • © IO-AB

Unsere Stipendiatinnen

Im Rahmen von WiRe - Women in Research konnten wir in den letzten Jahren viele herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen aus der ganzen Welt als Fellows gewinnen. Lernen Sie sie hier kennen und erfahren Sie mehr auf unserem Blog:   WiRe-Fellows und ihre Forschung.