Durchführung des Sommersemesters 2022

Die neuen Regelungen treten mit Beginn der Vorlesungszeit am 4. April in Kraft

Für den Fachbereich 05 und den medizinischen Campus können in allen folgenden Punkten abweichende Regelungen gelten.

Lehr- und Prüfungsbetrieb
Das Sommersemester wird, wie geplant, als Präsenzsemester durchgeführt.
Den Studierenden werden darüber hinaus bis zum 24.04.2022 eine digitale Teilnahme an Lehrveranstaltungen oder alternative Formen des Kompetenzerwerbs ermöglicht. Prüfungen in diesem Zeitraum sollen digital durchgeführt werden, soweit dies fachlich sinnvoll ist. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die auf besondere Rahmenbedingungen in Präsenz angewiesen sind (z. B. Laborpraktika, fachpraktische Elemente im Sport oder in der Musik), finden weiterhin statt.
Ab dem 25.04.2022 besteht kein Anspruch mehr auf digitale Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen. Ungeachtet dessen können digitale Lehrelemente und hybride Lehrformen auf der Basis didaktischer Entscheidungen der Lehrenden ergänzend eingesetzt werden.
Gleichzeitig wird den Lehrenden empfohlen, Vorlesungen in Räumen mit entsprechender technischer Ausstattung parallel aufzuzeichnen bzw. zu übertragen.  

3G- bzw. 2G-Kontrollen
Eine 3G- bzw. 2G-Überprüfung für die Teilnahme an Lehr- und Prüfungsveranstaltungen ist von den rechtlichen Bestimmungen nicht mehr vorgesehen.

Masken
In den Gebäuden der WWU und damit auch in allen Lehr- und Prüfungsveranstaltungen empfehlen wir dringend das Tragen mindestens einer medizinischen Maske. Wir möchten damit ein wichtiges Instrument weiter nutzen, das jede*n von uns vor einer Infektion schützen kann. Zugleich möchten wir solidarisch mit allen sein, deren Gesundheit und Wohlergehen besonders von einem achtsamen Miteinander in der Gesellschaft abhängt. Bitte leisten Sie hier auch weiter Ihren Beitrag.

Forschungs- und Dienstbetrieb
Der Forschungs- und Dienstbetrieb an der WWU findet vollständig und ohne Einschränkungen statt.

Serviceeinrichtungen
Zu Beginn des Semesters (01.04.2022) werden die Serviceeinrichtungen der WWU für Lehrende, Studierende und Forschende wieder vollständig für den normalen Betrieb (inkl. Sprechstunden vor Ort etc.) geöffnet.

Homeoffice-Regelung
Für alle Beschäftigten in Technik und Verwaltung ebenso wie für die wissenschaftlich Beschäftigten der ULB, der WWU IT und des Hochschulsports wird wieder die Dienstvereinbarung zum flexiblen Arbeitsort angewendet.  
Zusätzlich gilt bis zum Ende der Osterferien (24.04.2022) eine Übergangsregelung, über die Sie im Rundschreiben vom 18.03. informiert wurden. Sie können diese Regelung unter https://www.uni-muenster.de/de/corona-update/20220616_homeoffice.html einsehen.
Für die wissenschaftlich Beschäftigten besteht wie früher die Möglichkeit, mit den Vorgesetzten individuelle Vereinbarungen zu Arbeitszeit und -ort zu treffen. Auch Sie finden weitere Informationen auf der genannten Seite.

Veranstaltungen außerhalb des Lehrbetriebs (Tagungen, Kongresse etc.)
Veranstaltungen außerhalb des Lehrbetriebs können ab Semesterbeginn wieder in Präsenz stattfinden. Es sind die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Regelungen für An- und Abreisen und die Durchführung vor Ort zu berücksichtigen.

Diese Regelungen basieren darauf, dass Münster nicht zu einem Hotspot erklärt wird. Sollte dies doch der Fall sein, wird die WWU sehr zügig reagieren können und wir werden an dieser Stelle darüber informieren.