Difference: VPNunterGnome (1 vs. 4)

Revision 42017-05-05 - LinusStehr

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="VPNHome"
Changed:
<
<

VPN-Zugang mit dem Networkmanager von Gnome

>
>

Veraltet

 
Changed:
<
<
Diese Anleitung wurde anhand von Gnome 2.28.1 und Ubuntu 9.10 (32bit) erstellt. Frühere Versionen von Gnome und andere Distributionen können nicht funktionieren.
Die Passwörter können bei Gnome teilweise im Klartext gespeichert werden, deshalb ist jeder Benutzer dieser Anleitung selbst dafür verantwortlich, dass die Passwörter sicher verwendet werden.

Anleitung:

  • Die Pakte network-manager und network-manager-vpnc müssen installiert sein. Bei Ubuntu 9.10 ist dies bereits nach der Standardinstallation der Fall. Ansonsten können sie mit dem Befehl "apt-get install network-manager network-manager-vpnc" installiert werden (Administratorrechte notwendig). Dabei müssen alle Abhängigkeiten beachtet werden.
  • Die Netzwerkeinstellungen über die Startleiste (System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen) oder über das Icon in der Kontrollleiste (VPN-Verbindungen / VPN konfigurieren) öffnen.
  • Nun auf "Importieren" klicken und das Programm im folgenden Dialog auf die Datei vpnstandard.pcf oder vpnstandard+localLAN.pcf verweisen, die man von hier herunterladen kann.
  • Im anschließenden Dialog muss zunächst der "Verbindungsname" geändert werden, da der importierte zu lang ist. Wählen Sie einen eindeutigen Namen wie "VPN Uni Ms"
  • Nun muss nun nur noch als "Benutzername" der vom ZIV erhaltene Name (z.B. t_user01) eingetragen werden.
  • Wenn man möchte kann man nun noch unter Benutzerpasswort" das vom ZIV vergebene Netzzugangspasswort eintragen. Dieser wird jedoch im Klartext abgespeichert, weshalb diese Option nur gewählt werden sollte, wenn niemand anderes Zugang zu dem betreffenden Computer hat.
  • Alle anderen Einstellungen können so belassen werden.
  • Die VPN-Verbindung kann nun über das Icon in der Kontrollleiste aufgerufen werden.

VPN-Verbindung unter Ubuntu 12.04 verlangt Gruppen-Paßwort (group password)

Aufgrund einer Änderung im Network-Manager wird unter Ubuntu 12.04 das verschlüsselte Gruppen-Paßwort aus dem Benutzerprofil vpnstandard.pcf nicht mehr importiert. Stattdessen bleibt das Feld leer. Daher müssen Sie das Gruppen-Paßwort gegenwärtig manuell eintragen. Bitte gehen Sie dafür wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die heruntergeladene Datei vpnstandard.pcf mit einem Texteditor! Die Datei enthält Ihr Benutzerprofil.

  • Lassen Sie das Gruppen-Paßwort mit Klick auf "decode!" entschlüsseln!

  • Kopieren Sie das entschlüsselte Gruppen-Paßwort in das Formularfeld des Network-Managers!

  • Fahren Sie nun wie üblich mit der Konfiguration fort!

Quelle: http://www.rz.uni-konstanz.de/activekb/questions/270/VPN-Verbindung+unter+Ubuntu+12.04+verlangt+Gruppen-Pa%C3%9Fwort+%28group+password%29

>
>
Aktuelle Anleitungen finden Sie unter https://www.uni-muenster.de/ZIV/Anleitungen/VPN/VPN_Anleitung.html
 \ No newline at end of file

Revision 32012-09-10 - t_5fenge08

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="VPNHome"

VPN-Zugang mit dem Networkmanager von Gnome

Line: 14 to 14
 
  • Wenn man möchte kann man nun noch unter Benutzerpasswort" das vom ZIV vergebene Netzzugangspasswort eintragen. Dieser wird jedoch im Klartext abgespeichert, weshalb diese Option nur gewählt werden sollte, wenn niemand anderes Zugang zu dem betreffenden Computer hat.
  • Alle anderen Einstellungen können so belassen werden.
  • Die VPN-Verbindung kann nun über das Icon in der Kontrollleiste aufgerufen werden.
Added:
>
>

VPN-Verbindung unter Ubuntu 12.04 verlangt Gruppen-Paßwort (group password)

Aufgrund einer Änderung im Network-Manager wird unter Ubuntu 12.04 das verschlüsselte Gruppen-Paßwort aus dem Benutzerprofil vpnstandard.pcf nicht mehr importiert. Stattdessen bleibt das Feld leer. Daher müssen Sie das Gruppen-Paßwort gegenwärtig manuell eintragen. Bitte gehen Sie dafür wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die heruntergeladene Datei vpnstandard.pcf mit einem Texteditor! Die Datei enthält Ihr Benutzerprofil.

  • Lassen Sie das Gruppen-Paßwort mit Klick auf "decode!" entschlüsseln!

  • Kopieren Sie das entschlüsselte Gruppen-Paßwort in das Formularfeld des Network-Managers!

  • Fahren Sie nun wie üblich mit der Konfiguration fort!

Quelle: http://www.rz.uni-konstanz.de/activekb/questions/270/VPN-Verbindung+unter+Ubuntu+12.04+verlangt+Gruppen-Pa%C3%9Fwort+%28group+password%29

Revision 22010-01-19 - m_5floeh01

Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="VPNHome"

VPN-Zugang mit dem Networkmanager von Gnome

Changed:
<
<
Diese Anleitung wurde anhand von Gnome 2.28.1 und Ubuntu 9.10 (32bit) erstellt. Frühere Versionen von Gnome und andere Distributionen können nicht funktionieren. Ein grundlegendes Wissen von der Installation von Paketen und Programmen unter Linux und der Umgang mit der Systemsteuerung der jeweiligen Distribution wird vorausgesetzt. Es geht in dieser Anleitung vor allem um die passenden Einstellungen der VPN-Verbindung.
Die Passwörter können bei Gnome teilweise im Klartext gespeichert werden, deshalb ist jeder Benutzer dieser Anleitung selbst dafür verantwortlich, dass die Passwörter sicher verwendet werden.
>
>
Diese Anleitung wurde anhand von Gnome 2.28.1 und Ubuntu 9.10 (32bit) erstellt. Frühere Versionen von Gnome und andere Distributionen können nicht funktionieren.
Die Passwörter können bei Gnome teilweise im Klartext gespeichert werden, deshalb ist jeder Benutzer dieser Anleitung selbst dafür verantwortlich, dass die Passwörter sicher verwendet werden.
 

Anleitung:

  • Die Pakte network-manager und network-manager-vpnc müssen installiert sein. Bei Ubuntu 9.10 ist dies bereits nach der Standardinstallation der Fall. Ansonsten können sie mit dem Befehl "apt-get install network-manager network-manager-vpnc" installiert werden (Administratorrechte notwendig). Dabei müssen alle Abhängigkeiten beachtet werden.
  • Die Netzwerkeinstellungen über die Startleiste (System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen) oder über das Icon in der Kontrollleiste (VPN-Verbindungen / VPN konfigurieren) öffnen.
  • Nun auf "Importieren" klicken und das Programm im folgenden Dialog auf die Datei vpnstandard.pcf oder vpnstandard+localLAN.pcf verweisen, die man von hier herunterladen kann.
Changed:
<
<
  • Im anschließenden Dialog muss zunächst der "Verbindungsname" geändert werden, da der importierte zu lang ist. Wählen Sie einen einen eindeutigen Namen wie "VPN Uni Ms"
>
>
  • Im anschließenden Dialog muss zunächst der "Verbindungsname" geändert werden, da der importierte zu lang ist. Wählen Sie einen eindeutigen Namen wie "VPN Uni Ms"
 
  • Nun muss nun nur noch als "Benutzername" der vom ZIV erhaltene Name (z.B. t_user01) eingetragen werden.
  • Wenn man möchte kann man nun noch unter Benutzerpasswort" das vom ZIV vergebene Netzzugangspasswort eintragen. Dieser wird jedoch im Klartext abgespeichert, weshalb diese Option nur gewählt werden sollte, wenn niemand anderes Zugang zu dem betreffenden Computer hat.
  • Alle anderen Einstellungen können so belassen werden.

Revision 12010-01-14 - m_5floeh01

Line: 1 to 1
Added:
>
>
META TOPICPARENT name="VPNHome"

VPN-Zugang mit dem Networkmanager von Gnome

Diese Anleitung wurde anhand von Gnome 2.28.1 und Ubuntu 9.10 (32bit) erstellt. Frühere Versionen von Gnome und andere Distributionen können nicht funktionieren. Ein grundlegendes Wissen von der Installation von Paketen und Programmen unter Linux und der Umgang mit der Systemsteuerung der jeweiligen Distribution wird vorausgesetzt. Es geht in dieser Anleitung vor allem um die passenden Einstellungen der VPN-Verbindung.
Die Passwörter können bei Gnome teilweise im Klartext gespeichert werden, deshalb ist jeder Benutzer dieser Anleitung selbst dafür verantwortlich, dass die Passwörter sicher verwendet werden.

Anleitung:

  • Die Pakte network-manager und network-manager-vpnc müssen installiert sein. Bei Ubuntu 9.10 ist dies bereits nach der Standardinstallation der Fall. Ansonsten können sie mit dem Befehl "apt-get install network-manager network-manager-vpnc" installiert werden (Administratorrechte notwendig). Dabei müssen alle Abhängigkeiten beachtet werden.
  • Die Netzwerkeinstellungen über die Startleiste (System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen) oder über das Icon in der Kontrollleiste (VPN-Verbindungen / VPN konfigurieren) öffnen.
  • Nun auf "Importieren" klicken und das Programm im folgenden Dialog auf die Datei vpnstandard.pcf oder vpnstandard+localLAN.pcf verweisen, die man von hier herunterladen kann.
  • Im anschließenden Dialog muss zunächst der "Verbindungsname" geändert werden, da der importierte zu lang ist. Wählen Sie einen einen eindeutigen Namen wie "VPN Uni Ms"
  • Nun muss nun nur noch als "Benutzername" der vom ZIV erhaltene Name (z.B. t_user01) eingetragen werden.
  • Wenn man möchte kann man nun noch unter Benutzerpasswort" das vom ZIV vergebene Netzzugangspasswort eintragen. Dieser wird jedoch im Klartext abgespeichert, weshalb diese Option nur gewählt werden sollte, wenn niemand anderes Zugang zu dem betreffenden Computer hat.
  • Alle anderen Einstellungen können so belassen werden.
  • Die VPN-Verbindung kann nun über das Icon in der Kontrollleiste aufgerufen werden.
 
This site is powered by the TWiki collaboration platform Powered by PerlCopyright © 2008-2022 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding ZIVwiki? Send feedback
Datenschutzerklärung Impressum