inforum 2/2012 - Editorial

inforum 2/2012 Inhalt - Nächster Artikel - Impressum

Editorial

R. Vogl

Liebe Leserinnen und Leser des inforum,

wie schon im letzten inforum angekündigt, bringt das Jahr 2012 einige finanzielle Einschnitte für alle Bereiche der WWU mit sich – und auch wir im ZIV müssen all unsere Dienstleistungen genau auf Effektivität und Einsparungspotenziale hin prüfen, um unseren Haushaltsvorgaben entsprechen zu können. Wir sehen dies aber durchaus auch als eine Chance, unser Dienstleistungsangebot orientiert am Mehrwert für unsere Nutzer neu zu fokussieren.

Leider werden sich dabei auch unliebsame Auswirkungen für unsere Nutzer nicht ganz vermeiden lassen – wir versuchen jedoch, diese gering zu halten. Die Maxime unserer Sparmaßnahmen ist ganz klar, dass wir eine Erosion des Kerns unserer Infrastruktur auch in Zeiten des Sparens unbedingt verhindern wollen – die Langzeitfolgen wären nicht akzeptabel.

In unserer gerade zu Ende gegangenen jährlichen Nutzerbefragung, deren Ergebnisse Sie in Kürze auf unserer Webseite und in der nächsten Ausgabe erfahren werden, hatten wir auch unsere Nutzer nach Sparvorschlägen gefragt. Einer der am häufigsten genannten Vorschläge war der Verzicht auf eine gedruckte Version des inforum. Da sich die Lesegewohnheiten immer stärker in Richtung Onlinemedien entwickeln und wir gleichzeitig durch den Verzicht auf Papier einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, wollen wir diesen Vorschlag gerne aufgreifen. Bereits mit der nächsten Ausgabe wird es das inforum nur noch elektronisch geben. Neben der bekannten Online-Version, die sich großer Beliebtheit erfreut, werden wir auch eine spezielle PDF-Version herausbringen, die wir Ihnen gerne per E-Mail zuschicken. Sie finden auf der vorletzten Heftseite ein entsprechendes Abo-Formular oder können sich per E-Mail an inforum@uni-muenster.de wenden.

Herzlichst,

Ihr Raimund Vogl


inforum 2/2012 Inhalt - Nächster Artikel - Impressum