inforum 2/2008 - Ab 1.7.2008 Netzzugangspasswort zwingend erforderlich

inforum 2/2008 Inhalt - Vorheriger Artikel - Nächster Artikel - Impressum

Ab 1.7.2008 Netzzugangspasswort zwingend erforderlich

M. Kamp, R. Mersch, M. Speer

Für die Einwahl in das Universitätsnetz ist aus technischen Gründen in einigen Ausnahmefällen derzeit auch noch eine Einwahl mit dem zentralen Standardpasswort möglich. Ab 1. Juli 2008 ist für die Einwahl ausnahmslos ein Netzzugangspasswort erforderlich. Das Netzzugangspasswort kann über das Nutzerportal „Mein ZIV“ gesetzt werden.
Soll der Zugang zum Universitätsnetz von einem nicht an einem Festanschluss angemeldeten Rechner hergestellt werden, so ist eine Einwahl mit Nutzerkennung und Netzzugangspasswort erforderlich. Das Netzzugangspasswort ist ein aus Sicherheitsgründen zusätzlich zum Standardpasswort vom Nutzer zu setzendes Passwort (vgl. Artikel „CHAP nicht von PAPpe“ in inforum Nr. 2/2003). Folgende Einwahlverfahren kommen je nach Netzzugangskonstellation zum Einsatz:

  • Funk-LAN (in der Regel Funkzellenname „uni-ms“)

  • VPN

    • Cisco-VPN

    • PPTP-basiertes VPN (z. B. pLANet-Anschlüsse und einige Wohnheimanbindungen)

  • Teleport/DSL in den Wohnheimen des Studentenwerks

  • ISDN/Modem

Bei neu eingerichteten Nutzerkennungen ist schon seit geraumer Zeit das Setzen eines Netzzugangspassworts notwendig. Auch im Funk-LAN ist die Einwahl nur mit einem Netzzugangspasswort möglich. Allerdings ist es bei schon sehr lange existierenden Nutzerkennungen, für die noch kein Netzzugangspasswort gesetzt wurde, derzeit noch möglich, dass bei einigen Einwahlverfahren das Standardpasswort verwendet werden kann. Auch ist z. B. für Alumni, für die eine Netzeinwahl eigentlich grundsätzlich nicht vorgesehen ist, derzeit noch in Einzelfällen eine Einwahl mit dem zentralen Standardpasswort möglich. Das wird ab 1. Juli 2008 nicht mehr der Fall sein.

Links:


inforum 2/2008 Inhalt - Vorheriger Artikel - Nächster Artikel - Impressum