inforum 2/2007 - WLAN im Universitätsnetz

inforum 2/2007 Inhalt - Vorheriger Artikel - Nächster Artikel - Impressum

WLAN im Universitätsnetz

D. Frieler

Ein Workaround hilft – Probleme mit Windows Vista im WLAN

Die FunkLAN-Zellen mit der SSID „uni-ms“ an der Universität und im UKM arbeiten mit WPA-Verschlüsselung. Wie sich leider in der letzten Zeit herausstellte, können diese zurzeit nicht ohne weiteres mit Windows Vista verwendet werden. Beim diesem neuen Betriebssystem hat Microsoft nämlich Änderungen im Verfahren zum Schlüsselaustausch vorgenommen. Diese Verfahren werden aber vom bisherigen Authentifizierungsserver nicht unterstützt. An einem Update der Server wird gearbeitet; das ZIV rechnet mit der Fertigstellung im Juli. Als Workaround kann unter Windows Vista ein kostenloser Client von SecureW2 eingesetzt werden. Er integriert sich in die Netzwerk-Einstellungseigenschaften des Betriebssystems. Es gibt deshalb kein eigenes, eigenständiges Programm. Sie können den SecureW2-Client von der SecureW2-Seite http://www.securew2.org/products/ herunterladen. Eine Anleitung zur Konfiguration wird in Kürze unter den Nutzungsanleitungen des ZIV, Bereich Kommunikationssysteme, zur Verfügung gestellt werden.

Die bisher angekündigte Abschaltung der SSID „funkhoer1“ wurde in den meisten Fällen wegen der Probleme mit Vista nicht umgesetzt.

Ein Griff in die Trickkiste – WPA-Benutzerinformationen unter XP löschen

Wenn beim Betriebssystem Windows XP die Benutzerdaten für WPA einmal eingegebenen wurden, speichert es diese ab und man braucht sie nie wieder einzugeben. In der Regel ist dies ein bequemes Feature. Leider gibt Windows einem keine Wahlmöglichkeit, die Speicherung abzuschalten, und manchmal möchte man die Benutzerinformationen löschen können. Dafür muss in der Registry ein Schlüssel gelöscht werden.

Der Schlüssel, der gelöscht werden kann, lautet: HKEY_CURRENT_USER\Software\ Microsoft\Eapol\UserEapInfo.

Ausführlichere Informationen können folgendem Microsoft Artikel entnommen werden: http://support.microsoft.com/kb/823731/de.

Achtung, bei Arbeiten an der Registry ist die gebotene Vorsicht walten zu lassen.


inforum 2/2007 Inhalt - Vorheriger Artikel - Nächster Artikel - Impressum