Porträt Maryam Palizban
© Privat

Dr. Maryam Palizban

Associated Fellow

E-Mail: mpalizba@uni-muenster.de

Maryam Palizban ist Theaterwissenschaftlerin, Autorin, Schauspielerin und Regisseurin. Sie promovierte an der Freien Universität Berlin und dem Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL) Berlin über „Figurationen des Märtyrers“ in der Taʿziya, dem iranisch-schiitischen Theater-Ritual. Sie war Research Fellow am Käte Hamburger Kolleg „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“-Forschungsprojekt des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum und veröffentlicht regelmäßig in Deutsch, Englisch und Farsi über Kultur- und Kunsttheorie, Philosophie und Religionswissenschaft. Ihr letzter Beitrag, über den „Hajj“ als Schlüsselbegriff ist 2019 in „The Routledge Handbook of Reenactment Studies“erschienen. Im Iran ist sie als Filmschauspielerin durch Filme wie Deep Breath (Internationale Filmfestspiele von Cannes, 2003) und LANTOURI (Berlinale, 2016) sowie als Dichterin bekannt geworden. Sie erhielt verschiedene Auszeichnungen, unter anderem für Deep Breath als beste Hauptdarstellerin durch die iranische Filmakademie. Ihre Dissertation, unter dem Titel „Performativität des Mordes“ ist 2017 im Kadmos Verlag erschienen.