Weiteres

Synchrone Videosessions einsetzen
Die WWU IT bietet die Möglichkeit, das Videokonferenztool ZOOM einzusetzen Zum Angebot und Hilfebereich für Zoom. Alle Lehrstuhlinhaber*innen haben ein Schreiben der WWU IT mit den konkreten Hinweisen zum ZOOM-Zugang erhalten. Hiermit eröffnen sich auch Möglichkeiten des Einsatzes im Rahmen von Lehrveranstaltungen. Wir empfehlen einen kombinierten Einsatz mit den Möglichkeiten, die Ihnen das Learnweb und eLectures bieten. Zum Beispiel, indem eine Vorbereitung auf eine synchrone Videosession über die Bearbeitung von Lernmaterialien, Aufgaben oder Sammlung von auftretenden Fragen im Learnweb erfolgt. Der Videotermin dient dann vor allem der Besprechung unklarer Punkte, einer diskursiven Auseinandersetzung mit den Lerninhalten oder der Zusammenführung einzelner Aspekte sowie der Übertragung auf andere Bereiche. Videomeetings können so sehr zielgerichtet für Austausch-Anlässe eingesetzt werden und sie umgehen längere Phasen, in denen die Teilnehmer sowieso nur passiv einem Vortrag zuhören. Dafür eignet sich vielmehr ein aufgezeichneter Videovortrag (siehe Möglichkeiten oben). Die Vorteile einer synchronen Video-Konferenz liegen in der Interaktivität und einer Aktivierung der Lernenden über die eigene Beteiligung. Insgesamt empfehlen wir, den zeitlichen Umfang im Blick zu haben und nach Möglichkeit eher kurze Konferenzen anzusetzen.

Dennoch können synchrone Videosessions auch zur Informationsvermittlung mit anschließender Diskussion eingesetzt werden (sog. Webinare), wir empfehlen hier aber einen zielgenauen Einsatz unter Berücksichtigung angestrebter Lernziele und eine maximale Länge des Vortragsteils von 30 Minuten. Wenn es rein um den Vortrag geht, ist eine Aufzeichnung des Vortrages eine gute Möglichkeit und bietet den Studierenden die Option, dieses Lernmaterial flexibel abzurufen und ggf. auch Passagen mehrfach anzuschauen. Steht der Austausch und die Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen im Vordergrund, kann eine synchrone Videosession aufgrund der direkten Interaktionsmöglichkeiten ihre Vorteile ausspielen.

Da Videokonferenzen mit vielen Teilnehmer nicht einfach zu moderieren sind, kann es sinnvoll sein, solche Konferenzen eher in kleineren Gruppen durchzuführen. Neben der Betreuung von Gruppenarbeiten/Gruppenaufgaben bieten Videokonferenzen auch die Möglichkeit Online Sprechstunden durchzuführen. Termine können z.B. über die Learnweb Aktivität Sprechstunde organisiert werden.


Synchrone Chats einsetzen

Ein weiterer WWU Dienst ist das Chat & Kommunikationstool Mattermost, das von allen Angehörigen der WWU genutzt werden kann. Sie können hier ein "Team" zugehörig zu ihrer Lehrveranstaltung einrichten und die Teilnehmer eintragen. Innerhalb des Teams ist das Anlegen themenspezifischer Kanäle, von Gruppen-Kanälen oder auch von Direkt-Chats zwischen zwei oder mehreren Personen möglich. Sie können aus Ihrem Learnweb Kurs heraus einen Link zum vorher angelegten Mattermost-Team legen und sollten schon im Learnweb entsprechende Informationen bzw. eine Anleitung hinterlegen, wie diese Kommunikationsmöglichkeit genutzt werden soll Zur Mattermost Informationsseite und Anleitungen.


WWU Teach Tank
Wir haben die Umstände zum Anlass genommen, den WWU Teach Tank komplett umzubauen und hierrüber konkrete Unterstützung anzubieten. Wir sind überzeugt, dass die zentralen Dienste der WWU Ihnen für die meisten Lehrveranstaltungen ausreichend Möglichkeiten bieten, ein Fern-Lehr-Szenario umzusetzen, auch wenn hier und da Abstriche gemacht werden müssen. Aber wir sind auch überzeugt, dass Sie vieles aus diesem Semester auch in folgenden Semestern nutzen können, dann in Kombination mit Präsenzveranstaltungen. Melden Sie sich bitte beim ZHL digital, wenn Sie in den Kurs aufgenommen werden möchten.


Weiterführende Informationen
Bei Fragen zur Gestaltung der Lehre in digitaler Form steht das ZHL digital mit Rat und Tat zur Seite. Wichtig ist, dass Sie prüfen, welche Möglichkeiten in Ihrem Bereich/Ihrer Lehrveranstaltung für die Nutzung digitaler Lehr- und Lernformen bestehen und diese möglichst zur Verfügung stellen. Informationen zur Durchführung von Prüfungen sind für Beschäftigte im Intranet unter MyWWU abrufbar.

Weitere Informationen zur Nutzung und zu den Funktionen der zentral vorgehaltenen Angebote und zum Themenkomplex Datenschutz, -sicherheit und Alternativen finden sich auf der Seite der WWU IT.

Hinweise auf Online-Crashkurs zur digitalen Lehre des Hochschulforums Digitalisierung in Kooperation mit e-teaching.org
Das Hochschulforum Digitalisierung in Kooperation mit e-teaching.org und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) führte vom 15.04. bis 29.04.2020 einen 14-tägigen „Quickstarter Online-Lehre" durch. Der „Crashkurs“ richtete sich insbesondere an Hochschullehrende mit wenig bis keine Erfahrungen mit digital unterstützten Lehrformaten.

Die einzelnen Module sind online abrufbar. Sie adressieren u.a. folgende Fragen:
• Wie kann Hochschullehre mit einfachen Mitteln online durchgeführt werden?
• Wie können digitale Medien genutzt werden, um Inhalte zu vermitteln und selber zu erstellen, Studierende online im Selbststudium zu unterstützen und zu betreuen?
• Und wie können unter den aktuellen Bedingungen Prüfungen durchgeführt werden?

Eine Möglichkeit die aufgezeichneten Sessions themenweise anzugucken ist nicht möglich. Wir empfehlen Ihnen die Teilnahme am Moodlekurs. Dort stehen neben den Videoaufzeichnungen der 90-minütigen Sitzungen die Folien und weiterführende Materialien zur Verfügung.

Liebe Lehrende der WWU: Bei Fragen zur Digitalen Lehre sind wir für Sie da.
Ihr ZHL