ZB Medizin :: med information

Zum Volltext, aber bitte subito !


The information you have is not what you need. The information you need is not what you can get. The information you can get costs more than you want to pay. [Finagle’s Law]

Gerade in der Medizin darf es nie dazu kommen, dass wichtige Informationen nicht genutzt werden können, weil die Kosten ein Hindernis darstellen. Sie finden zwar in der Zweigbibliothek Medizin ein optimiertes Zeitschriftenspektrum aus Print- und Online-Titeln vor, das einen Großteil Ihrer Literaturbedürfnisse abdeckt, aber Artikel aus Zeitschriften, die nicht in Münster vorhanden sind, sind manchmal schwer zugänglich. Oft dauert es einfach zu lange, bis die Artikelkopie über die Fernleihe eintrifft. Dabei ändern sich Fragestellungen in Forschung oder Krankenversorgung u.U. schon innerhalb weniger Tage.

Damit die Artikel, die Sie brauchen, rechtzeitig eintreffen, hat die Zweigbibliothek Medizin einen Artikellieferdienst getestet, mit dem Sie Artikel komfortabel im Internet bestellen können und der garantiert innerhalb von 1 oder 3 Werktagen liefert. Der Test, der mit zwei Einrichtungen der Medizinischen Fakultät durchgeführt wurde, ergab, dass die große Mehrheit (87,5%) eine Artikellieferung innerhalb von 3 Tagen wünscht, 50% sogar innerhalb eines Tages. Unter den nicht-profitorientierten und bezahlbaren Lieferdiensten in Deutschland kann nur subito diese Lieferzeit garantieren. Der Rote Leihschein (Lieferzeit > 4 Wochen), der Interne Leihverkehr der Medizinbibliotheken (<2 Wochen) oder JASON (2 Tage bis 3 Wochen) liefern deutlich langsamer. Doch selbst eine Lieferzeit von 1 - 2 Wochen, mit der einige von Ihnen auch noch zufrieden gewesen wären, ist mit diesen Diensten - zumindest für medizinische Titel - nicht zu garantieren.

Um die Literaturversorgung der Medizinischen Fakultät zu verbessern, übernimmt die Zweigbibliothek bis auf Weiteres pauschal die Kosten für dienstliche subito-Bestellungen, soweit sie über das unten angegebene Verfahren durchgeführt sowie bestimmte Nutzungsbedingungen (s.u.) eingehalten werden.

Was bietet dieser Dienst für Vorteile?

  • Gerade in der Medizin kann ein schneller und unkomplizierter Zugang zu Literatur u.U. lebenswichtig sein.
  • Da es immer notwendiger wird, sämtliche Literatur zu einem Thema zu finden, sollten Ihnen auch sämtliche Zeitschriften zur Verfügung stehen.
  • Das Klinikum Münster hat durch den leichteren und schnelleren Zugang einen Wettbewerbsvorteil.
  • Für die Bibliothek ist es wirtschaftlicher, Lieferungen von einzelnen Artikeln zu bezahlen als jede potenziell benötigte Zeitschrift zu abonnieren.

Wer darf über subito bestellen?

Nur Bedienstete der Medizinischen Fakultät der WWU Münster können diesen Service kostenfrei in Anspruch nehmen. Die Kosten der Bestellungen von Studenten, PJlern usw. können nicht übernommen werden.

Was darf über subito bestellt werden?

Nur Artikel von Zeitschriften, die nicht in Münster zugänglich sind. Vor einer Subito-Bestellung muss sowohl geprüft werden, ob eine Zeitschrift in gedruckter als auch in elektronischer Form an der Uni Münster vorhanden ist (Wie das geht, erklärt der Kasten rechts).

Die Zweigbibliothek übernimmt die Kosten für Normal- und Eildienst, wenn per E-Mail oder FTP geliefert wird. Die Kosten von nicht-dienstlichen Bestellungen, Bestellungen von Zeitschriften, die in Münster zugänglich sind, oder Lieferungen per Post und Fax werden aus Kostengründen nicht übernommen.

Wie können Sie teilnehmen?

  1. Füllen Sie das Anmeldeformular im Internet aus und leiten dieses unterschrieben und mit Institutsstempel versehen an die Zweigbibliothek weiter.
  2. Die Zweigbibliothek schaltet Sie daraufhin so schnell wie möglich frei und informiert Sie per E-Mail.
  3. Wir übernehmen die Kosten, die durch Ihre Bestellungen anfallen. Allerdings nur dann, wenn die Nutzungsbedingungen eingehalten wurden.

Studie

Die Machbarkeit eines solchen Dienstes wurde mit zwei Einrichtungen der Medizinischen Fakultät getestet. 97% der Projektteilnehmer bezeichneten die kostenfreie Nutzung von subito als wichtig oder sehr wichtig. 81% gaben an, dass ihre Arbeit durch die kostenfreien subito-Lieferungen erleichtert wurde. Nur ein einziger Teilnehmer fand diesen Dienst unwichtig. Die Begründung lautete bezeichnenderweise: "Der gegenwärtige Service der ZB Medizin (insbesondere der Online-Zugang zu sehr vielen Journalen) ist bereits so hervorragend, dass ich nur ganz selten auf Bestelldienste zurückgreifen muss."

Insgesamt wurden 259 Artikel aus 185 verschiedenen Zeitschriften bestellt, aus 148 Titeln allerdings nur jeweils ein einziger. Die Abonnements für die 185 Titel hätten über DM 400.000 gekostet und überwiegen somit die Kosten für die bestellten Artikel (DM 2.000) um den Faktor 200. Mehr als vier Artikel wurden nur aus sechs Zeitschriften bestellt - auch hier hätte es sich nicht gelohnt, die Zeitschrift im Abo zur Verfügung zu stellen, da der break-even-point, ab dem ein Abonnement ökonomischer ist, bei den durchschnittlichen Zeitschriftenpreisen von DM 1.200 erst bei 100 Bestellungen erreicht wird.

Angebot für die gesamte Fakultät

Mit Abschluss des Projekts wurde die kostenfreie Dokumentenlieferung via subito Ende Oktober 2000 der gesamten Medizinischen Fakultät zur Verfügung gestellt. Über eine eigene Benutzerverwaltung und Loginseite werden die Anwender direkt zu subito durchgeschaltet. Die Benutzerverwaltung wurde mit PHP3 und Perl implementiert. Wie Anmeldung und Bestellung funktionieren, wird auf der rechten Seite Schritt für Schritt dargestellt.

Innerhalb von einem Monat nach Öffnung des Angebots haben sich über 350 Bedienstete angemeldet und über 400 Bestellungen getätigt. Wenige Prozent des jetzigen Zeitschriftenetats reichen aus, um diesen Zugriff auf zehntausende bisher nicht verfügbarer Titel kostenfrei zu gestalten. Auf der subito-Bestellseite finden Sie Nutzungsbedingungen und weitere Informationen.

Ansprechpartner

In der Zweigbibliothek Medizin sind Frau K.Ratsch und Herr V.Frick Ihre Ansprechpartner für subito. Sie sind unter Telefon 52445 bzw. 58554 und per E-Mail zu erreichen. Subito-Schulungen werden bei Bedarf nach Vereinbarung in der Bibliothek oder an Ihrem Arbeitsplatz angeboten.

Bei folgenden Personen möchte ich mich für ihre außerordentliche Unterstützung bedanken: Prof. Prokosch, Herr Schülke und Herr Ganslandt (Institut für Medizininformatik und Biomathematik der Universität Münster).

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anmeldung und Bestellung finden Sie hier.


 


Dieser Aufsatz ist erschienen in der Zeitschrift  med information.


 Diese Seite:  Seite drucken  Seite empfehlen  Seite kommentieren  © 2003-2004 ZB Medizin der ULB Münster :: Online-Redaktion 

 aktualisiert: 2004-09-16