309 views

Bibliotheksleitung: Verabschiedung von Frau Lütkefels-Ehn


Frau Lütkefels-Ehn (untere Reihe, 2.v.r.) im Kreis ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Am vergangenen Samstag, dem 01.11.2014, feierte Frau Lütkefels-Ehn, die Gruppenleiterin der Zweigbibliothek Medizin, ihren Abschied im Kreise der aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter/innen, studentischen Hilfskräfte und der „Reinigungsfee“ Evelyn Akuamoah. Die Direktion der Universität- und Landesbibliothek war durch den Stellvertretenden Direktor Herrn Dr. te Boekhorst und den Leiter der Stabsstelle Personal, Herrn Rydzik, vertreten.

Frau Lütkefels-Ehn erblickte 1951 in Duisburg als Tochter eines Veterinärmediziners das Licht der Welt, und so war ihr das Feld der Medizin wohl vorgezeichnet. Die Ausbildung für den gehobenen Bibliotheksdienst führte sie von 1971 bis 1973 am Bibliothekar-Lehrinstitut des Landes NRW in Köln durch, die Einstellung als Diplom-Bibliothekarin an der UB erfolgte 1974. Nach Zwischenstationen in den Bereichen Fachreferat, Fernleihe, Schlagwortkatalog und Hochschulschriftenstelle fand sie am 1992 ihre eigentliche Bestimmung – die Zweigbibliothek Medizin. Sie betreute den Aufbau der ZB Med und arbeitete – nach dem Umzug 1993 – ununterbrochen in der Domagkstrasse, zuletzt als dortige Gruppenleiterin.

Herr Dr. Obst, der Leiter der ZB Med, bedankte sich in seiner Abschiedsrede bei Frau Lütkefels-Ehn für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und das sichere Händchen bei der Führung des Mitarbeiterteams. Er wies insbesondere auf ihre fachliche Kompetenz hin und ihr kollegiales Verhalten gegenüber den Mitarbeitern: „Frau Lütkefels-Ehn hatte immer ein offenes Ohr für die Probleme und Fragen der Nutzer, Mitarbeiter/innen und Studenten und wußte mit ihrem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und Organisationstalent jedem zu helfen.“ Dr. Obst ließ die gemeinsam erreichten Ziele noch einmal Revue passieren und beendete seine Rede mit einem Lied auf der Ukulele.

Nach der Überreichung der Geschenke (wie z.B. ein Kalender der in der Bibliothek verübten Verbrechen) wurde beim anschliessenden Brunch die eine oder andere Anekdote erzählt, Erinnerungen wachgerufen und der Ruhestand geplant. Es war eine Veranstaltung, die vor Augen führte, dass hier eine verdiente und allseits geschätzte Mitarbeiterin das Team der Zweigbibliothek verlässt.

Frau Lütkefels-Ehn freut sich nun insbesondere darauf, mehr Zeit zu haben für Reisen, Haus und Garten sowie die zahlreichen Enkelkinder. Die Bibliothek wünscht ihr dafür und für die Zukunft alles erdenklich Gute!

Foto: ZB Med