573 views

23./24.8., ist der Multimedia-Raum von 10 bis 13 Uhr geschlossen

Da nur 20 Prozent der Plätze für das Medizinstudium an der Uni Münster über die Abiturbestenquote vergeben werden, reicht selbst eine Abinote von 1,0 nicht aus, um einen der begehrten Studienplätze zu ergattern. Weitere 20% gehen an Bewerber über die Wartezeitquote, 12% an ausl. Studierende und Härtefälle. Die restlichen Studienplätze werden über ein – neu eingeführtes – Auswahlverfahren vergeben. Dazu sind 160 Bewerber eingeladen, die sich diese Woche in verschiedenen „Prüfungen“ zu bewähren haben, wie der Studiendekan Dr. Marschall in der MZ ausführte.

Die Teilnehmer müssen sich … in einem dreistufigen Verfahren behaupten. 160 Bewerber sind eingeladen, die Hälfte wird genommen. „Sie müssen ein Motivationsschreiben mitbringen, in dem sie darstellen, warum sie für den Beruf geeignet sind und über welches soziale Engagement sie verfügen“, sagt Marschall. Die zweite Hürde ist ein „Studierfähigkeitstest“ mit 60 Fragen, bei dem es um naturwissenschaftliches Verständnis, logisches Denken und analytische Fähigkeiten geht. Schließlich müssen die Bewerber einen Parcours aus zehn Stationen meistern.

Der Studierfähigkeitstest Die Bewertung der drei Tests durch 40 Juroren wird dabei in der Zweigbibliothek Medizin durchgeführt. Der Multimedia-Raum im 1.OG bietet durch seine 40 PCs ideale Möglichkeiten für diese computergestützte Prüfung Evaluierung.

Der Zeitplan für die Nutzung der Zweigbibliothek beim Auswahlverfahren sieht wie folgt aus:

Donnerstag 23.08.2012: 10.30-12.00 Uhr
Freitag 24.08.2012: 10.30-13.00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis für die zwei- bis dreistündige Schließung des Raumes am Donnerstag und Freitag. Bitte beachten Sie, dass der kleine Gruppenarbeitsraum (im 1.OG) und insbesondere die Schließfächer(!) in der angegebeben Zeit nicht benutzt werden können.

2 Gedanken zu „23./24.8., ist der Multimedia-Raum von 10 bis 13 Uhr geschlossen

  1. T. Rattay

    12% Härtefälle ist ohne Kontext zitiert und falsch. Die Mehrheit dessen machen ausländische Studierende aus. Bitte korrigieren!

  2. Oliver Obst

    Danke für den Hinweis. Ist korrigiert. Die Zahlenangaben im Artikel stimmen irgendwie hinten und vorne nicht zusammen.

Kommentare sind geschlossen.