Michael Meyer M.Sc.
© Julia Tiede

M. Sc. Michael Meyer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

AG Tierökologie und multitrophische Interaktionen
Institut für Landschaftsökologie
Heisenbergstraße 2
48149 Münster

Raum: 539
Telefon: +49 (0) 251 - 83 39 350
Fax: +49 (0) 251 - 83 38 338
E-Mail: micmeyer [at] uni-muenster.de
Sprechzeiten: Dienstag 14:15-15:45

  • Curriculum vitae

    seit 2016

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der AG Tierökologie und multitrophische Interaktionen” am ILÖK der Universität Münster

    2015 Kundenservice Eurofins Umwelt Ost GmbH, Jena
    seit 2013 freiberuflicher Biologe
    2012 - 2015 Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Ökologie, Universität Jena
    2011 Studentische Hilfskraft, Institut für Ökologie, Universität Jena
    2011 - 2013

    Masterstudium Evolution, Ecology and Systematics”, Schwerpunktfach Ökologie, Universität Jena

    Masterarbeit: Artenkomposition und Diversitätsmuster der Spinnenfauna im Einflussbereich der Autobahn A4 im Leutratal bei Jena
    2008 - 2011

    Bachelorstudium Biologie, Schwerpunktfach Ökologie, Universität Jena

    Bachelorarbeit:  Arten- und Biotopvielfalt im NSG „Windknollen“ bei Jena: Erfassung der Spinnen und Weberknechte sowie der Tagfalter

  • Lehre und Abschlussarbeiten

    Sommersemester:

    Vorlesung „Systematik der Tiere“ (mit Prof. Dr. Christoph Scherber und Dr. David Ott)
    Kurs „Zoologische Bestimmungsübung” (mit Prof. Dr. Christoph Scherber und Dr. David Ott)

    Exkursionsleitung und –(Co)-Betreuung „Mittleres Saaletal bei Jena”, „Harz”, „Oostvaardersplassen”, „Gildehauser Venn”

    Wintersemester:

    Vorlesung „Vertiefende Aspekte der Tierökologie” (mit Prof. Dr. Christoph Scherber, Dr. David Ott und Dr. Julia Tiede)

    Vorlesung "Einführung in die Tierökologie" (mit Prof. Dr. Christoph Scherber und Dr. David Ott)


    (Co)-Betreuung diverser Studien- und Forschungsprojekte sowie Bachelorarbeiten:

    2019: DIVERSify: Bewertung des Einflusses von Management und Kulturführung auf die Arthropodenbiozönosen in einem Intercropping-Feldexperiment (mit Dr. Hannah Reininghaus und Jana Brandmeier), Studienprojekt

    2017, 2018 und 2019: Einfluss zeitlicher Diversifikation auf die Bodenqualität (mit Dr. habil Ute Hamer und Ulf-Niklas Meyer), Studienprojekt

    2016: Aktivitätsdichte bodenlebender Spinnen und Laufkäfer; Ermittlung des Bestäuberaufkommens im GrünSchatz, Studienprojekt


    Hoffmann, Stefanie (2019): Monitoring von Wirbeltieren in einem naturnahen Buchenwald mittels Wildkameras (Bachelorarbeit)

    FingerhutIlka Marie (2019): Untersuchung des Bruterfolges des Kiebitz (Vanellus vanellus) im Naturschutzgebiet Bastauwiesen unter Einfluss von Prädation (Bachelorarbeit)

    Kowalski, Kira (2019): Einfluss von Totholz in verschiedenen Buchenwaldaltersklassen auf das Insektenvorkommen in der Naturwaldzelle "Hellerberg" (Arnsberger Wald, Sauerland) (Bachelorarbeit)

    Carlsen, Hannah Mae (2019): Potential von Anlockversuchen mittels abgespielter Rufsequenzen in der akustischen Erfassung von Fledermäusen - eine kritische Bewertung unter Verwendung der batLure (Bachelorarbeit)

    Braasch, Manuel (2019): Bewegungsmuster von Laufkäfern in Ackerkulturen des EU-Projektes *DIVERSify* in Münster. Eine Untersuchung zur Auswirkung der Feldfruchtstruktur am Beispiel von Poecilus cupreus (Bachelorarbeit)

    Brunke, Maximlian (2019): Effekte von Bewirtschaftungsintensität auf Prädationsraten in verschiedenen Mono-und Mischkulturen des EU-Projektes "DIVERSify" in Münster (Bachelorarbeit)

    Espadilha Patriarca, Nico (2019): Auswirkungen von Management-Intensität in Mono- und Mischkulturen auf Prädationsraten in einem landwirtschaftlichen Feldexperiment (Bachelorarbeit)

    Meyer, Jasmin (2018): Charakterisierung der Wolfspinnen (Araneae: Lycosidae) auf zwei ausgewählten Sandflächen im Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“ bei Hopsten (Kreis Steinfurt), (Bachelorarbeit)

    Conrady, Malte (2017): Interaktionsstärke in verschiedenen Feldfrüchten, Forschungsprojekt

  • Forschungsinteressen

    Mein Hauptinteresse besteht darin, den Einfluss von Faktoren wie Klima, Störungsintensität oder Managementpraktiken auf Interaktionsmuster und Artenzusammensetzung in Invertebratencommunities zu untersuchen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf morphologischen und physiologischen Eigenschaften der Arten sowie deren Funktionalität im Ökosystem. Ich arbeite hauptsächlich in Agrarlandschaften, wo ich zum einen generelle Mechanismen und Muster bzgl. der Reaktion von Invertebratencommunities auf regelmäßig Störung ihres Lebensraums zu verstehen versuche und zudem Ideen entwickeln möchte, mittels derer es möglich ist, den Insektenrückgang zu stoppen und die Biodiversität in unserer Kulturlandschaft zu erhalten.

    Hauptinteressengebiete:

    - Biodiversitätsforschung
    - Ökologie von Lebensgemeinschaften
    - Taxonomie mit Schwerpunkt auf Entomologie und Arachnologie
    - Evolutionäre Biologie
    - Modellierung und Statistik
    - Natur- und Artenschutz

  • Forschungsprojekte

    Einfluss zeitlicher Diversität auf Arthropodencommunity, Artenzusammensetzung, ökologischer Prozessraten und ökosystemarer Dienstleistungen in einem Langzeit-Fruchtfolgeexperiment

    Räumliche und zeitliche Diversifizierung von Agrarökosystemen als Möglichkeit, den Insektenrückgang zu stoppen und Biodiversität in intensive genutzten Landschaften zu erhalten

    Einfluss von Waldstruktur und Management auf Wirbellose

    Phänologie verschiedener Pflanzensorten und deren Auswirkung auf Bestäubernetzwerke

  • Mitgliedschaften, Auszeichnungen

    Mitgliedschaften

    GfÖ – Gesellschaft für Ökologie Deutschlands, Österreichs und der Schweiz


    Auszeichnungen

    2018: Lehrpreis des Fachbereiches Geowissenschaften für besondere Leistungen und Engagement in der Lehre, Fachbereich 14, Geowissenschaften, Universität Münster

    2017: Young Community Ecologist Award (2. Platz), 1st International Conference on Community Ecology, Budapest, Ungarn

  • Publikationen

    Artikel in Fachzeitschriften

    Meyer, M., Ott, D., Götze, P., Koch, H.-J. & C. Scherber (2019): Crop identity and memory effects on aboveground arthropods in a long‐term crop rotation experiment, Ecology and Evolution, Vol. 9, Issue 12, 7307-7323, https://doi.org/10.1002/ece3.5302

    Scherber, C., Reininghaus, H., Brandmeier, J., Everwand, G., Gagic, V., Greiwe, T., Kormann, U.G., Meyer, M., Nagelsdiek, S., Rösch, V., Sobek-Swant, S., Thies, C. & D. Ott (2019): Insektenvielfalt und ökologische Prozesse in Agrar -und Waldlandschaften, Natur und Landschaft, 6/7, 245-254

    Günner, P., Paltrinieri, S., Meyer, M. & T. Buttschardt (2018): Vielfalt statt Einfalt – das GrünSchatz-Projekt. Natur in NRW, 4, 39-43

    Meyer, M. & H. Grämer (2016): Ein Beitrag zur Spinnenfauna (Araneae) im Naturschutzgebiet „Windknollen“ und im oberen Pennickental bei Jena. Thüringen. Thüringer Faunistische Abhandlungen, XXI, 225-238

    Meyer, M. & B. Fabian (2015): Interessante Spinnenneufunde für das Leutratal bei Jena im Rahmen der Begleituntersuchungen zum Rückbau der BAB A4. Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen, 52 (3), 112-116

    Meyer, M. (2014): New record of a parasitoid worm (Mermithidae, Nematoda) in a spider of the genus Trochosa (Lycosidae). Arachnologische Mitteilungen, 48, 13-15


    Poster

    Meyer, M., Koch, H-J. & C. Scherber (2017): Influence of temporal diversification on invertebrate communities in a long-term crop-rotation experiment, Ecology across borders, Joint meeting of BES, GfÖ, NecoV and EEF, Gent, Belgien

    Meyer, M., Koch, H-J. & C. Scherber (2017): Influence of temporal diversification on invertebrate communities in a long-term crop-rotation experiment, 1st International Conference on Community Ecology, Budapest, Ungarn


    Vorträge

    Meyer, M., Ott, D. & C. Scherber (2019): Influence of temporal diversification on aboveground arthropods. European Conference on Crop Diversification, Budapest, Ungarn

    Hamer, U., Meyer, U.-N., Meyer, M. & C. Scherber (2019): Soil microbial indicators for the assessment of temporal diversification in agroecosystems, Jahrestagung der GfÖ, Münster, Deutschland

    Meyer, M., Koch, H-J. & C. Scherber (2018): Functional groups are differentially sensitive to temporal diversification in agricultural landscapes, Jahrestagung der GfÖ, Wien, Österreich

    Günner, P., Paltrinieri, S., Meyer, M. & T. Buttschardt (2017): GrünSchatz – Wildenergiepflanzen zum Nutzen der Landschaft und Landwirtschaft, Fachtagung "Energie aus Wildpflanzen - Chancen und Perspektiven“, Dorsten

    Meyer, M. (2017): Einfluss zeitlicher Diversifikation auf Arthropodencommunities sowie mikrobielle Aktivität und Streuzersetzung in einem Langzeit-Fruchtfolgeexperiment, Institutsseminar, Institut für Zuckerrübenforschung, Göttingen

    Meyer, M. (2013): Artenkomposition und Diversitätsmuster der Spinnenfauna im Einflussbereich der Autobahn A4 im Leutratal bei Jena, Institutsseminar, Institut für Ökologie, Universität Jena