Alter schafft Wissen. Forschendes Lernen und Citizen Science in der wissenschaftlichen Weiterbildung Älterer

Jahrestagung der BAG WiWA vom 27. Februar bis 1. März 2019 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

An vielen Hochschulen besuchen Seniorenstudierende nicht nur Vorlesungen und Seminare, sondern forschen auch. Sie schaffen neues Wissen und zeigen so ganz nebenbei der Gesellschaft, den Hochschulen und nicht zuletzt sich selbst, welche Potentiale in ihnen stecken. Die Forschungsbedingungen im Rahmen des Seniorenstudiums, der Forschungsbegriff und die hochschuldidaktischen Konzepte hinter den Forschungsaktivitäten unterscheiden sich jedoch von Hochschule zu Hochschule. Dies erschwert den gegenseitigen Austausch und die Vergleichbarkeit der Projekte. Die Tagung möchte daher zum einen für begriffliche Klarheit sorgen: Was genau ist mit Forschendem Lernen und Citizen Science gemeint? Zum anderen möchte sie allen Interessierten mit und ohne Erfahrung in diesem Bereich praktische Hilfestellungen, Anregungen und Möglichkeiten zum Austausch bieten.

Die Tagung wendet sich an WissenschaftlerInnen, OrganisatorInnen, Institutionen und regulär Studierende, die sich mit der Weiterbildung älterer Menschen befassen.

Tagungsort:                Westfälische Wilhelms Universität, Münster

© BAG WiWA, DGWF, WWU
  • Programm

    Mittwoch, 27.02.2019

    Ort: Seminargebäude Bispinghof 2

    13.00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros – Anmeldung – Stehcafé
    14.00 Uhr

    Beginn der Tagung - Begrüßung und Eröffnung der Tagung

    Grußwort Gastgeberin:
    Prof. Dr. Regina Jucks, Prorektorin für Studium und Lehre der WWU

    Grußwort Gastgeberin:
    Dr. Mechthild Kaiser, Kontaktstelle Studium im Alter der WWU

    Grußwort BAG WiWA:
    Thomas Bertram, Universität Hannover, Vorsitzender der BAG WiWA

    Organisatorisches zum Tagungsablauf
    Dr. Veronika Jüttemann, WWU Münster

    15.00 Uhr Vortrag 1: Citizen Science – ein Überblick
    Dr. Katrin Vohland, Museum für Naturkunde Berlin
    16.30 Uhr Pause und Gelegenheit zum Hotel zu gehen
    (Die vorgeschlagenen Hotels liegen in der Nähe des Tagungsortes.)
    17.30 Uhr

    Citizen Science an der WWU Münster:
    Die Expedition Münsterland
    – Exkursion mit Busfahrt zum ehemaligen KZ-Außenlager Eisenbahntunnel Lengerich in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der WWU
    Bitte Taschenlampe und festes Schuhwerk mitbringen!
    Leitung: Dr. Wilhelm Bauhus (AFO)

    17.30 Uhr Abholung vom ersten Hotel (Überwasserhof) und kurz danach vom zweiten (Ibis); wann genau, geben wir auf der Tagung bekannt
    18.30 Uhr Ankunft in  Lengerich, Gang zum Tunnel und Beginn der Führung
    19.30 Uhr Ende der Führung und Fahrt zum Abendessen
    ca. 19.45 Uhr Ankunft am Restaurant Esszimmer in Lengerich
    Gemeinsames Abendessen (im Tagungspreis enthalten, Voranmeldung erforderlich)
    ca. 21.45 Uhr Rückfahrt nach Münster
    ca. 22.45 Uhr Ankunft in Münster (Hotels werden wieder angefahren)

    Donnerstag, 28.02.2019

    Ort: Seminargebäude Bispinghof 2

    09.00 Uhr Auftakt und Überblick über den Tag
    Moderation: Karin Gövert, WWU Münster
    09.15-10.30 Uhr Vortrag 2: Forschendes Lernen
    Prof. em. Dr. Ludwig Huber, Bielefeld
    10.30-11.00 Uhr Kaffeepause
    11.00-12.30 Uhr Best Practice-Beispiele aus den eigenen Reihen zu Citizen Science und Forschendem Lernen
    Beachten Sie dazu den Call for Posters
    Moderation: Karin Pauls, Universität Hamburg
    12.30-14.30 Uhr Mittagspause in der Mensa oder der Stadt
    13.45-14.00 Uhr Angebot: Bewegte Pause im Seminargebäude Bispinghof 2 (angefragt)
    14.00-15.30 Uhr

    Arbeitsgruppen
    Die Gruppen finden parallel statt. Bitte entscheiden Sie sich daher für  eine Gruppe.

    • Verständnis von Citizen Science und Forschendem Lernen innerhalb der BAG WiWA
      Moderation:    
      Silvia Dabo-Cruz, U3L Frankfurt
      Kathrin Lutz, Universität Mainz
    • Umsetzung von Citizen Science und Forschendem Lernen – Hürden und Hilfen
      Moderation:   
      Karin Pauls, Universität Hamburg
      Michael Vesper, Universität Kiel
    15.30-16.30 Uhr Plenum
    Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen
    Moderation durch die Moderator*innen der Arbeitsgruppen
    16.30-17.00 Uhr Kaffeepause
    17.00-19.00 Uhr Mitgliederversammlung der BAG WiWA
    19.00 Uhr Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen
    (nicht im Tagungspreis enthalten, Voranmeldung erforderlich)

    Freitag, 01.03.2019

    Ort: Studiobühne Münster, Domplatz 23

    09.00-10.30 Uhr „Helden und Außenseiter. Der schwierige Weg zur Demokratie nach 1945“
    Szenische Lesung  auf Grundlage eines Projekts des Forschenden Lernens im Rahmen des Studiums im Alter an der WWU Münster
    Lesung: Junge Studierende des Centrums für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis unter der Leitung von Dr. Ortwin Lämke
    Moderation: Dr. Veronika Jüttemann, WWU Münster
    10.30-11.00 Uhr Kaffeepause – Ortswechsel zum Seminargebäude Bispinghof 2
    11.00-12.15 Uhr Plenum – Sicherung der Tagungsergebnisse
    Moderation: Karin Gövert, Dr. Mechthild Kaiser, WWU Münster
    12.15-12.30 Uhr Abschluss und Fazit
    Thomas Bertram, Universität Hannover, und weitere Vertreter/innen des Sprecher/innen/rates
    12.30-13.00 Uhr Verabschiedung und Danksagung
    13.00 Uhr Tagungsende

  • Call for Posters


    Anhand von konkreten Projektpräsentationen aus den Reihen der BAG WiWA-Mitglieder sollen Möglichkeiten der praktischen Umsetzung von Forschendem Lernen und Citizen Science im Bereich wissenschaftlicher Weiterbildung Älterer gezeigt werden. Wir bitten Sie herzlich, sich mit einer Posterpräsentation zu beteiligen.

    Ausführliche Angaben entnehmen Sie bitte dem Call for Posters.

  • Informationen zur Organisation


    Tagungsort

    Der Tagungsort befindet sich im Seminargebäude Bispinghof 2, Haus B, 48143 Münster.


    Hotels

    Für die Übernachtung haben wir Kontingente für Tagungsteilnehmer/innen zu vergünstigten Preisen

    • im Hotel Überwasserhof (EZ mit Frühstück 95,-€ pro Nacht), Überwasserstraße 2-3, 48143 Münster (Fußweg zum Tagungsort ca. 10 Minuten) und
    • im Ibis-Hotel (EZ ohne Frühstück  71,50 €  pro Nacht; Frühstück kann für 11,- € dazu gebucht werden),  Engelstraße 53, 48143 Münster (Fußweg zum Tagungsort ca. 25 Minuten)

    reserviert. Die Zimmer müssen dazu über das Kongressbüro von Münster Marketing gebucht werden. Zur Buchung geht es hier. Die angegebenen Preise gelten bis zum 31.01.2019. Danach verfällt die Option. Bitte melden Sie sich frühzeitig an, da das reservierte Kontingent zum 31.12.2018 gekürzt wird.

    Die Stadt Münster erhebt seit dem 1. Juli 2016 eine Beherbergungssteuer in Höhe von 4,5 % für Übernachtungen in Hotels und vergleichbaren Einrichtungen. Von der Besteuerung ausgenommen sind Übernachtungen, die im Rahmen von Geschäftsreisen oder aufgrund von Aus-, Fort- und Weiterbildungszwecken notwendig sind. Als Nachweis dient eine Anmelde- oder Teilnahmebestätigung. Ohne Nachweis ist die Beherbergungssteuer zu bezahlen.

    Bei der Exkursion am Montag, 27.02.2018 (siehe Programm) werden nur die beiden o.g. Hotels angefahren.


    Lageplan

    Hier finden Sie einen Lageplan von Tagungsort und Hotels zur ersten Orientierung.


    Bus und Bahn

    Bei der Hotel-Buchung über Münster Marketing  erhalten Sie das "Willkommen! Ticket", das während der Dauer der Tagung für beliebig viele Fahrten mit den Bussen im Stadtgebiet Münster gültig ist. Das Ticket schicken wir Ihnen rechtzeitig vor Tagungsbeginn zu.

    Für die Anreise nach  Münster bietet Münster Marketing in Kooperation mit der Deutschen Bahn das "Veranstaltungsticket" an. Informationen dazu finden Sie auf der Buchungsplattform.

    Anfahrt zum Tagungsort: Vom Hauptbahnhof aus erreichen Sie den Tagungsort mit dem Bus in ca. 10 Minuten.
    Die Linien 1, 11, 12, 13, 22 fahren die Haltestelle „Aegidimarkt A/LWL Museum“ regelmäßig ab dem Hauptbahnhof an.
    Stadtbus 1                    Hauptbahnhof B1 Richtung Roxel
    Stadtbus 11                  Hauptbahnhof C1 Richtung Gievenbeck
    Stadtbus 12                  Hauptbahnhof B1 Richtung Gievenbeck
    Stadtbus 13                  Hauptbahnhof B1 Richtung Technologiepark
    Stadtbus 22                  Hauptbahnhof C1 Richtung Gievenbeck, Rüschhausweg
    Die Haltestelle „Hauptbahnhof B1“ befindet sich rechts auf der Seite des Bahnhofs. Um zu der Haltestelle „Hauptbahnhof C1“ zu gelangen, überquert man die Straße und wendet sich nach links. Weitere Informationen finden Sie bei der Fahrplanauskunft der Stadtwerke Münster.
    Der Fußweg vom Hbf. zum Tagungsort dauert etwa 25 Minuten.


  • Anmeldung

    Anmelde- und Zahlungsbedingungen

    • Die Anmeldung zur Teilnahme ist verbindlich.
    • Die  Tagungsgebühr beträgt für DGWF-Mitglieder 85,- €, für Nicht-Mitglieder 100,-€.
    • Die Rechnung über die Tagungsgebühren wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Die Tagungsgebühr ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen.
    • Bei einer Stornierung der Anmeldung bis zum 8.2.2019 wird die volle Tagungsgebühr erstattet. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen entfällt der Anspruch auf eine Rückerstattung der Tagungsgebühren.


    Zum Anmeldeformular