Herzlich willkommen!

Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport (LuTiS) der WWU Münster. Zentrale Forschungsfragen betreffen Leistungen in motorischen, kognitiven und biomechanischen Bereichen sowie deren Veränderung durch Trainingsinterventionen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs, zu aktuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu allen Fragen, die Lehre und Studium betreffen. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. Hier geht es zu unseren Sprechstundenzeiten.

Thorwesten
|

Datenaquise im Beachsportprojekt in Ismaning

Beach Isma 1Beach Isma 3
© Emil Richelmann (Medienlabor IfS)

Christi Himmelfahrt wurde vom Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport für weitere Messungen im Beachsportprojekt genutzt. Das Beachsportprojekt, was in Kooperation mit dem DHB durchgeführt wird, hat die Möglichkeit eingeräumt in Ismaning im Trainingscamp weitere Daten der Handballspielerinnen zu generieren. Sprung-, und Sprintleistung sowie die sportspezifische Agilitäts- und Ausdauerleistung standen auf dem Programm. Ferner wurden für die Sprungtestungen wieder zwei verschiedene Sandtypen verwenden, um möglich Einflüsse zu bestimmen.
Weitere Informationenm zu dem Projekt finden sich hier
oder per email an szwajca@uni-muenster.de

Thorwesten
|

Studierende begleiten neurologische Patienten beim Training bei Cyberdyne

Meldung 07 1Meldung 07 2
© Hendker

Im Rahmen des Seminars M11 „Training in neurologic patients“ (Leitung: Anna Hendker; Arbeitsbereich: Leistung und Training im Sport) konnten die Studenten hautnah das Training von Patienten begleiten. Das Trainingszentrum „Cyberdyne care robotics“ in Bochum ermöglicht es Forschung in der praktischen Anwendung hautnah zu erleben. Das Zentrum ist auf den Einsatz von neurologischen Feedbacktechniken bei inkompletten Querschnitten und neurologischen Patienten spezialisiert und verwendet unter anderem das HAL®-System, welches als Exoskelett angelegt wird und dem Rollstuhlabhängigem Patienten so ein Lauftraining ermöglicht. Auch die Studenten konnten das System selbst an sich testen und den Patienten und Therapeuten Fragen stellen.

Thorwesten
|

Hat Krafttraining einen Einfluss auf unsere kognitiven Leistungen?

(VP Punkte zu vergeben)
Leistungundtraining Logo2zu1
© IfS WWU

Im Rahmen des Seminars M4 „Neurodynamic“ (Semiarleitung: Tanja Janssen) im Master of Science Sports, Exercise and Human Performance werden die Studienprojekte durchgeführt und noch Probanden gesucht. Für 7 VP Punkte werden 2 Wochen Krafttraining verteilt. Das Ziel ist mögliche Effekte auf kognitive Leistungen zu bestimmen. Hierzu werden kurze Testungen zur Aufmerksamkeit und Störungsanfälligkeit durchgeführt.
• Studenten im Alter zwischen 18-35 Jahren werden gesucht!!!
Ausschlusskriterien:
Verletzung in den letzten 4 Monaten
• Aktuelle Teilnahme an einem Krafttrainingsprogramm
• Spezifisches Krafttraining in den letzten 4 Monaten
• Schwangerschaft
• diagnostizierter Bluthochdruck oder andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung:
Kontakt:  r_kerr01@uni-muenster.de

Thorwesten
|

DFB hebt den NeuroTracker als Instrument im kognitiven Training hervor

Banner 06 1 Copyright Dfb Akademie_Banner 06 2 Copyright Dfb Akademie_
© DFB Akademie

Der Deutsche Fußball Bund hebt die kognitiven Leistungen im Fußball hervor. Im Rahmen dieser Leistungsparameter im Teamsport, wird der NeuroTracker als Trainings- und Diagnosetool erläutert. In unserem Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport wird der NeuroTracker ebenfalls im Rahmen von Studie, wie auch in verschiedenen Sportarten genutzt. Bei weiterem Interesse und zukünftigen Testungen freuen wir uns auf Anfragen.
Kontakt: eils@uni-muenster.de oder  tajanssen@uni-muenster.de
Gesamter Artikel zu finden unter:


Thorwesten
|

Kanuten sammeln Müll auf und in der Aa

Kanu
© André Schwarze

Kanuten des Institutes für Sportwissenschaft haben am letzten Freitag Müll auf und in der Aa auf einem ca. 2 km langen Teilstück vom Ring Ecke Kanalstraße bis zum Nevinghoff eingesammelt. Die Ausbeute war umfangreich: Einkaufswagen, Fahrrad, Gartenstuhl, Motorradreifen, Trolli, Laptoptasche, Taschen, Schlafsack, Jacke, Bolzenschneider, Töpfe, Nummernschild, unzählige Plastiktüten, Dosen, Flaschen, Gummidichtungen, Holzplatten, Gummimatten, … Es konnte ein ganzer Canadier mit Müll befüllt werden. In Absprache mit der Stadt Münster wurde die Aktion durchgeführt und der Müll von Mitarbeitern der Stadt Münster entsorgt.
Weitere Aktionen auf den Gewässern in und um Münster sind geplant und werden von der Stadt Münster unterstützt .
Kontakt:  

Thorwesten
|

Interventionsprojekt im Bachelorstudiengang

Meldung 04 Neurotracker
© Neurotracker

In dem Bachelor of Science werden gerade Studienprojekte durchgeführt und dringend Probanden gesucht. Hier wird in einem Projekt die selektive Aufmerksamkeit der Probanden mit dem Neurotracker ermittelt. Die selektive Aufmerksamkeit ist besonders in dynamischen Teamsportarten von hoher relevant. Das Ziel der Intervention ist es, mögliche Einflüsse von digitalen Spielen wie „FIFA“ oder „Tetris“ zu ermitteln.
Kriterien:

  • Alter von 18-30
  • Keine starke Sehbeeinträchtigungen
Weiter Informationen findet ihr in der Ausschreibung:
Kontaktperson: 
Seminarleitung: Tanja Janssen