Wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Publikationen:

Veröffentlichung der Dissertation Ästhetik, Politik, Kulturidentität. Melancholische und humoristische Ansichten Ost- und Mitteleuropas in ausgewählten Prosatexten von Andrzej Stasiuk und Jurij Andruchovyč (nach Überarbeitung, geplant 2019)

Wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Aufsätze:

„Putins Applaus für die polnische Regierung. Zum Narrativ der polnischen politischen Opposition nach 2015" In: Jakob Mischke, Oleksandr Zabirko (Hg.). Aufbruch und Resignation in Russland und der Ukraine. Protestbewegungen im langen Schatten des Kremls. (2019, im Druck).

„Paradoxien? Jurij Šerech-Ševeľovs Thesen auf der Folie Pariser Kultura“ In: Mirja Lecke, Oleksandr Zabirko (Hg.). Verflechtungsgeschichten. Konflikt und Kontakt in osteuropäischen Kulturen. Festschrift für Alfred Sproede. Münster: LIT Verlag, 2016. 178-194.

Darski und Gombrowicz (Adam „Nergal“ Darski im Interview). Kunst und Metal: Über eine Begegnung aus laizistischer Sicht.  http://culturmag.de/musik/darski-und-gombrowicz-adam-nergal-darski-im-interview/79978 26. März 2014. Web. 08. Aug. 2016.

„Die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit oder die Subjektivität des Tourismus in Unterwegs nach Babadag von Andrzej Stasiuk“ In: Petr A. Bílek, Tomáš Dimter (Hg.). Landschaft ohne Eigenschaften: Literatur und Mitteleuropa. Festschrift für Peter Demetz. Prag: AKTION, 2007. 126-133.

„Spur und Gedächtnis in der Photographie [anhand von Unterwegs nach Babadag (Jadąc do Babadag) Andrzej Stasiuks]” In: camer@obscura 4.2 (2007): 49-53.

Arbeitspapiere/Tagungen:

"Identitätsbildung und Transkulturalität in einer Industrielandschaft - die 'oberschlesische Synthese'". Beitrag zur Tagung "Aneignung von Identität und Kulturlandschaft. 11. Jahrestagung des Deutschen Forums Kulturlandschaft". November 2018, Berlin.

"Die 'oberschlesische Synthese' und das Medium einer (post-)kolonialen Industrielandschaft: Exklusion oder Transkulturalität?". Beitrag zur Tagung "Inklusion und Exklusion. Transkulturalität im Raum. 45. Jahrestagung des Arbeitskreises für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa e.V. (ARKUM)". September 2018, Kiel.

"Der Abschied von der Reinen Form im Werk Stanisław Ignacy Witkiewiczs (1885-1939). Beitrag zur Tagung "Dynamiken der Form". Oktober 2017, Münster.

„Oberschlesien. Heimat aus dem Geiste der Industrie.“
Beitrag zum „Ostblick-Kongress. Nachwuchstagung für Studierende und DoktorandInnen aller Fächer. Mensch und Umwelt im östlichen Europa“. Juni 2016, Wien.

„Szczepan Twardochs Drach (2014) als ein Manifest der oberschlesischen Counterculture im Spinngewebe (nicht nur) politischer Kontexte.“
Beitrag zur „23. Internationalen Tagung der Jungen Osteuropa Experten. Widerstand und Identität: Protestbewegungen in Osteuropa“. Juni 2015, Tutzing.

„Zum Fadenlabyrinth in städtischen Schauplätzen: Moskau und Venedig bei Jurij Andruchovyč.“
Beitrag zur „Internationalen Tagung: Europa leben, Europa schreiben. Literarische Ansichten der Urbanisierung und die ‹Provinzialisierung› europäischer Identitäten“. April 2014, Münster.

„Czesław Miłoszs Beitrag zum Ost- und Mitteleuropa Diskurs. Versuch einer Rekonstruktion anhand von West und Östliches Gelände (Rodzinna Europa).“
Beitrag zur „Internationalen Tagung: „Czesław Miłosz – Dichtung – Kulturkritik – Erinnerungskultur“. November 2011, Münster.

Übersetzung:

Aus dem Slowakischen ins Polnische:
Vilikovský, Pavel (1996): „Wszystko, co wiem o Europie środka (z odrobiną przyjacielskiej pomocy Ołomuńca i Camusa).” In: Arkadia. Pismo katastroficzne 13-14 (2003): 276-281.
[„Všetko, čo viem o stredoeurópanstve (s trochou priaťelskej pomoci od Olomouca a Camusa)”]

Kurzvita

SoSe 2010 - WiSe 2016 Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Slavisch-Baltisches Seminar, Promotionsstudium

WiSe 2004/05 - SoSe 2007 Kunstakademie Poznań, Polen, Fernstudium für Fotografie, Bachelor-Abschluss
Thema der theoretischen Diplomarbeit: Rund um den Anderen
Thema des praktischen Teils der Diplomarbeit: Im Zweifel  www.fotala.de

WiSe 1998/99 - SoSe 2003 Schlesische Universität Katowice/Sosnowiec, Polen, Seminar für Slavistik, Schwerpunkt: Slowakische Sprache und Literatur, Magisterabschluss
Thema der Magisterarbeit: Mitteleuropäische Hybriden im Werk Pavel Vilikovkýs