ReVersal
© Jan Lehmann

ReVersal

  • Aerial Image Of Peatland Falsecolor
    © Jan Lehmann

    Projektbeschreibung

    Die regulierenden Funktionen von Mooren im Wasser- und Stoffkreislauf, ihre Ökosystemleistungen und ihre Rolle bei der Erhaltung der biologischen Vielfalt sind zunehmend in den Mittelpunkt der wissenschaftlichen und öffentlichen Diskussion gerückt; insbesondere im Zuge des Klimawandels und des häufigeren Auftretens von Dürren und Hitzewellen. Die Arbeitsgruppen Ökohydrologie und Biogeochemie [de] und Biodiversität und Ökosystem [de] sowie Kollegen aus den Niederlanden, Polen und Österreich werden in diesem Projekt zusammenarbeiten, um Standorte in der nemoralen Zone Mitteleuropas im Hinblick auf ihre historische Entwicklung (Referenzbedingungen, Widerstandsfähigkeit in der Vergangenheit, C-Akkumulation), den derzeitigen Zustand (Vegetation, Hydrologie, C-Vorräte, CO2- und CH4-Austausch) und die potenzielle Entwicklung (Abbaubarkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Dürre, voraussichtliche C-Budgets und CO2- und CH4-Flüsse) zu untersuchen.

    Fernerkundung oder auf Satellitenbildern basierende Ansätze könnten neue Instrumente zur Überwachung der Vegetation und/oder der hydrologischen Bedingungen oder zur Modellierung des Treibhausgasaustauschs liefern. Dies wird dazu beitragen, vorrangige Gebiete und Maßnahmen zu definieren und ökologische und sozioökonomische Faktoren zu ermitteln. In unserer Arbeitsgruppe wollen wir ein umfassendes satellitengestütztes Überwachungskonzept für die Degradierung und Wiederherstellung von Torfgebieten entwickeln, mit dem das System räumlich und zeitlich überwacht werden kann. Wir werden einen Upscaling-Ansatz verfolgen, der von lokalen Feldmessungen über sehr hoch aufgelöste unbemannte Luftbilddaten auf die Satellitenskala übergeht, und Strategien des maschinellen Lernens anwenden, um auch Indikatoren zu kartieren, die nicht direkt aus Fernerkundungsdaten abgeleitet werden können.

  • Informationen

    Projektleitung: Teilprojekt Fernerkundung: Jan Lehmann, Hanna Meyer
    Team@ILÖK: Laura Giese, Jan Lehmann, Hanna Meyer
    Finanzierung: DFG - BiodivERsA (ERA-Net Cofunds)
    Laufzeit: 2022 - 2025

  • Publikationen

  • Abschlussarbeiten