Banner Hoerfunk Service

Julian Nida-Rümelin über philosophische Anthropologie

16-vortrag-julian-nida-ruemlin-kfsg

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

© han

Der Münchner Philosoph Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin hat am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ über die philosophische Anthropologie gesprochen. Sein öffentlicher Gastvortrag vom 7. Mai 2015 trug den Titel „Plädoyer für eine normative (humanistische) Anthropologie“. Mehr Informationen zum Vortrag finden sich auf der Website des Exzellenzclusters. Ein Film-Mitschnitt findet sich im Video-Portal des Forschungsverbunds.

Vortrag „Plädoyer für eine normative (humanistische) Anthropologie“

Der Vortrag war Teil des Workshops „Ethik und Anthropologie“, den die Philosophen Prof. Dr. Michael Quante und Dr. Amir Mohseni vom Projekt A2-15 des Exzellenzclusters Philosophische Anthropologie als Basis einer säkularen Normbegründung organisierten. Die Workshop-Teilnehmer diskutierten in enger Auseinandersetzung mit der Philosophie Prof. Nida-Rümelins, ob und auf welche Weise die philosophische Anthropologie Grundlage einer überzeugenden Konzeption von Normbegründung in der Ethik und im Recht sein kann.