Studentische Hilfskraft gesucht

Teilprojekt C2-17 „Universaler Anspruch und nationale Identitäten: Die Haltung des Vatikans zu Nationalitätenkonflikten in der Zwischenkriegszeit (1918-1939)“

Im Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Teilprojekt C2-17 Universaler Anspruch und nationale Identitäten: Die Haltung des Vatikans zu Nationalitätenkonflikten in der Zwischenkriegszeit (1918-1939) unter Leitung von Dr. Thies Schulze ab dem 1. Februar 2014 die Stelle einer studentischen Hilfskraft zu besetzen. Die Stelle ist zunächst für ein halbes Jahr befristet. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 4 Stunden.

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ sind die Fächer Geschichte, Katholische und Evangelische Theologie und die Rechtswissenschaft beteiligt; Vertreter der Islamwissenschaft, der Islamischen Theologie, der Judaistik, der Ägyptologie, der Philosophie, der Philologien, der Politikwissenschaft, der Soziologie und der Ethnologie ergänzen das interdisziplinäre Spektrum. Der Cluster umfasst die Forschungsfelder ‚Normativität‘, ‚Medialität‘, ‚Integration‘ und ‚Gewalt‘. Nähere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Forschungsfelder finden Sie unter www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/forschung.

Aufgaben:

  • Ordnen und Systematisieren von Quellen
  • Bibliographische Arbeiten
  • Kopieren

Anforderungen:

  • Ein noch nicht abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium (vorzugsweise der  Geschichtswissenschaften, Politikwissenschaften, Romanistik oder Osteuropastudien)
  • Interesse an historischen Fragestellungen
  • sehr gute Kenntnisse in einer der folgenden Sprachen: Französisch, Polnisch oder Italienisch
  • Absolute Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • erwünscht ist darüber hinaus eine gute Beherrschung der deutschen Rechtschreibung / Grammatik

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.


Bewerbungen richten Sie bitte möglichst per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit aussagekräftigen Informationen über Studiengang und Sprachkenntnisse,  ggf. Zeugnisse) im PDF-Format bis zum 28. Februar 2014 an die Projektleitung:

Dr. Thies Schulze
Westfälische Wilhelms – Universität Münster
Exzellenzcluster 212 „Religion und Politik“
Johannisstraße 1
48143 Münster
tschulze@uni-muenster.de