Erinnern an den Holocaust

Prof. Myriam Bienenstock spricht am Cluster über die „Pflicht zur Erinnerung“

News-vortrag-das-gebot-zu-vergessen

Prof. Dr. Myriam Bienenstock

© Universität Zürich, Jos Schmid

Die jüdische Philosophin Prof. Dr. Myriam Bienenstock spricht am Donnerstag, dem 20. Januar, um 18 Uhr am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ über die Erinnerung an den Holocaust. Die Wissenschaftlerin der Universität François Rabelais in Tours untersucht in ihrem Vortrag „Das Gebot, zu vergessen – und die Pflicht zur Erinnerung. Religiöse und politische Dimensionen des Erinnerns“, wie Philosophen in Europa mit diesem Thema umgehen. Der öffentliche Vortrag findet im Raum J 119 im Hauptgebäude des Exzellenzclusters an der Johannisstraße 1-4 statt. Prof. Dr. Myriam Bienenstock ist im Rahmen einer Mercator-Professur und auf Einladung von Philosoph Prof. Dr. Ludwig Siep vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ im Wintersemester 2010/2011 zu Gast an der Universität Münster. (han)