Godface

Lesung und Gespräch mit Asha Karami

Mit Asha Karami

Diese Veranstaltung sollte ursprünglich am 21. April 2020 stattfinden, wird aber auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Weitere Informationen zu Datum und Ort folgen noch. Gedichte sind angestaubt, trocken und unzugänglich – das ist zumindest noch immer das vorherrschende Urteil über Poesie. Die junge Dichterin Asha Karami jedoch ist das beste Beispiel dafür, dass Gedichte frisch, aktuell, gesellschaftsrelevant und lebendig sein können. Da trifft es sich gut, dass Karami, die kürzlich mit ihrem Debüt Godface für den wichtigsten Poesiepreis der Niederlande nominiert wurde, im April nach Münster kommen wird. Ihre Gedichte lesen sich genauso abwechslungsreich und spannend wie ihre Biografie: Sie lernte in den ersten sieben Jahren ihres Lebens vier Sprachen, aber betrachtet keine davon als ihre Muttersprache. Sie ließ bereits dreimal ihren Namen ändern und auch ihr Geburtsdatum ist eine komplexe Angelegenheit. Neben ihrer Tätigkeit als Dichterin ist sie Yogalehrerin und Ringärztin bei Kampfsportveranstaltungen. Am 21. April wird Asha Karami ihren Gedichtband vorstellen sowie gemeinsam mit interessierten Studierenden an Übersetzungen Ihrer Gedichte arbeiten. Während der Abendlesung werden ihre Gedichte auf Niederländisch und in deutscher Übersetzung vorgetragen.

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
01.06.-31.12.2020
Reihe
Ort
Weitere Informationen folgen.
Eintritt
Weitere Informationen folgen.
Anmeldung
Weitere Informationen folgen.
Veranstalter/
Kontakt
Institut für Niederländische Philologie (INP)
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster
niedphil@uni-muenster.de
0251/83-28521