x_Orte Man sieht sie nicht, aber die haben eine Geschichte...

Ausstellung in Borken

Unsere x_Orte Ausstellung ist um weitere x_Orte gewachsen. Die neuen Bilder werden erstmalig in der Fotoausstellung
im Kreishaus in Borken gezeigt.

Was sind die x_Orte? Alle Fotos zeigen Orte im Münsterland. Obwohl die Orte historisch interessant sind, sind sie nicht immer
sichtbar, weil sie im Verborgenen angelegt, verfallen oder in Vergessenheit geraten sind. Die Fotoserie rückt Orte ins Licht,
über die zum Teil im wahren Wortsinn Gras gewachsen ist. Damit macht sie nicht nur auf die Orte selbst, sondern auch auf
deren Geschichte aufmerksam. Beispiele für die vergessenen Stätten sind die ehemaligen FlaRak-Stellung am Schöppinger Berg,
der ehemalige Bahnhof Tilbeck in Havixbeck und ein ehemaliges Flüchtlingslager in Coesfeld-Lette. Durch die Fotoserie
zieht sich ein dreidimensionales schwarzes "X" als Symbol für das Unbekannte – es wurde an jedem Ort aufgestellt
und mit fotografiert. Es lenkt den Blick des Betrachters auf die verborgenen, verschwundenen und vergessenen Orte.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Ausstellungen
Zeitraum
07.06.-13.07.2018, Mo-Fr
Reihe
Expedition Münsterland
Ort
Die Schau ist während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung
montags bis mittwochs 8.00 - 12.30 Uhr, 14.30 - 16.00 Uhr, donnerstags 8.00 - 18.00 Uhr und
freitags 8.00 - 12.30 Uhr im Kreishaus Borken, Burloer Straße 93, 46325 Borken zu sehen
Eintritt
kostenlos
Anmeldung
keine Anmeldung
Veranstalter/
Kontakt
Arbeitsstelle Forschungstransfer, AFO
Robert-Koch-Straße 40
48149 Münster
uvafo@uni-muenster.de
0251/83 32 279