Ringvorlesung "Maschinenethik" des Zentrums für Wissenschaftstheorie (ZfW) im Wintersemester 2019/20

Prof. Dr. Klaus Mainzer (TU München): Künstliche Intelligenz - Wann übernehmen die Maschinen?

Robotik, Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz: Die digitale Revolution findet längst statt. Maschinen werden zunehmend intelligenter und selbständiger. Die Folgen dieser Entwicklung sind kaum absehbar. Aber bereits jetzt stellen sich eine Reihe von ethischen Fragen: Werden Pflege- und Therapieroboter nur menschliche Unzulänglichkeiten kompensieren – oder menschliche Nähe durch Roboterzuwendung und menschliche Entscheidungen durch Algorithmen ersetzen? Wer ist verantwortlich für die Folgen der Entscheidungen autonomer Systeme wie selbstfahrender Autos oder autonomer Kampfroboter? Nach welchen Regeln sollen solche Systeme entscheiden und kann man sie mit moralischen Fähigkeiten ausstatten? Werden Maschinen eines Tages die Kontrolle übernehmen? Und was wird dann aus dem Menschen? Können wir das letzte Wort behalten? Und wenn ja, wie? – Dies sind nur einige wenige der Fragen, mit denen sich die Vortragenden der Ringvorlesung MaschinenEthik beschäftigen werden.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
Do 10.10.2019, 18 Uhr - 20 Uhr
Reihe
Ringvorlesung des Zentrums für Wissenschaftstheorie
Ort
Hörsaal JO 1 (Johannisstraße 4)
Eintritt
Eintritt frei.
Anmeldung
Keine Anmeldung erforderlich.
Veranstalter/
Kontakt
Zentrum für Wissenschaftstheorie - ZfW
Domplatz 23
48143 Münster
zfw@uni-muenster.de
0251/83 29319