Algorithmen gegen das Artensterben

Ist Künstliche Intelligenz die bessere Umweltschützerin?

Die Diskussionsreihe Wissenschaft kontrovers will bundesweit Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch bringen, über aktuelle Forschung zum Thema des Wissenschaftsjahres informieren und diese kritisch zur Debatte stellen. Im Bürgerhaus Bennohaus geht es am 2. April um die Frage, inwiefern Künstliche Intelligenz zum Schutz von Umwelt und Klima eingesetzt werden kann. Die Einsatzmöglichkeiten für Herausforderungen wie den Klimawandel, Artensterben, Luft- und Wasserverschmutzung sind vielfältig. KI wird beispielsweise ein großes Potential beim Vergleich von Klimadaten oder Beobachten von Tierbeständen beigemessen. Doch wird KI den verheißungsvollen Erwartungen gerecht? Welche Ansätze sind vielversprechend? Und was sind die Grenzen und Risiken ihrer Nutzung?

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Sonstige Veranstaltungen
Zeitraum
Di 02.04.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Reihe
Ort
Bennohaus Bennostraße 5 48155 Münster
Eintritt
Der Eintritt ist frei.
Anmeldung
Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Veranstalter/
Kontakt
Wissenschaft im Dialog
Charlottenstraße 80
10117 Berlin
+49 30 20 62 295-0

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Schlossplatz 2
48149 Münster
verwaltung@uni-muenster.de
+49 251 83-0