"Spontaneität in der Lehre"

Lehren & Lernen - Basis

Mit Ingrid Gündisch

Ausgangssituation:

Überzeugendes Auftreten basiert auf den beiden Säulen der guten inhaltlichen Vorbereitung und der kompetenten Präsentation der Inhalte. Ein bestechendes Seminar oder eine gute Vorlesung muss daher beide Aspekte im Blick haben. Doch nicht alles in der Lehre lässt sich im Voraus planen: Die Technik fällt aus, die Veranstaltung wird gestört oder ein schnelles Einspringen für eine Kollegin / einen Kollegen ist erwünscht: Es gibt viele Situationen in der Lehre, in denen Spontaneität erforderlich ist.

Ziele:

In dem Seminar soll daher an der Spontaneität, verbalen Schlagfertigkeit und Stressresistenz der Teilnehmenden gearbeitet werden. Wie kann ich mich auf die Lehrveranstaltung körperlich und stimmlich einstellen? Was kann ich gegen Lampenfieber unternehmen? Wie reagiere ich, wenn einmal nicht alles nach Plan läuft? Was kann ich tun, um auch unter Stress und Zeitdruck die nötige Gelassenheit zu bewahren, entscheidungsfähig zu bleiben und souverän zu wirken? Das Wissen, die Methodik und praktische Übungen des Theaters werden nutzbar gemacht, um sich authentisch, wirkungsvoll und souverän zu präsentieren und auch in Stresssituationen in der Lehre zu überzeugen. Dabei stehen die innere Einstellung, das gesprochene Wort und die Körpersprache gleichermaßen im Fokus.

Methoden/Arbeitsformen:

Theorie und Praxis zu Spontaneität, Improvisation, Schlagfertigkeit; Übungen für ein assoziatives Denken; Spielanleitungen zum Thema Spontaneität; Training für ein lustvolles „Leben im Augenblick“; Power Point Karaoke

Arbeitseinheiten: 8 AE

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Sonstige Veranstaltungen
Zeitraum
Fr 07.12.2018, 09 Uhr - 17 Uhr
Reihe
Ort
Robert-Koch-Str. 40, Raum 005
Eintritt
0 Euro
Veranstalter/
Kontakt
Zentrum für Hochschullehre
Fliednerstr. 21
48149 Münster
zhl@uni-muenster.de
0251/83 31401