Max-Planck-Tag in Münster

Forschung bei Max Planck erleben: am 14. September 2018 auf dem Max-Planck-Tag auch in Münster

Passt das gesamte DB Streckennetz auf den münsterschen Domplatz? Kann Krebs das Lesen verlernen? Können Knochen bluten? Dies sind einige der Fragen, die die Mitarbeiter am Max-Planck-Institut (MPI) für molekulare Biomedizin beantworten können. Am 14. September lädt das MPI in Münster neugierige Menschen herzlich ein, sich auf dem Wissenschaftsmarkt über das Forscherleben und die Forschungsthemen zu informieren. Die einmalige Veranstaltung ist Teil des bundesweiten Max-Planck-Tages. Kommen Sie vorbei und bringen Sie Ihre eigene Frage mit! Der Max-Planck-Tag lädt ein, die Welt mit anderen Augen zu entdecken. Alle 84 Max-Planck-Institute mit ihren unterschiedlichsten Themenschwerpunkten stellen sich 10 zentrale und zahlreiche individuelle Fragen – vielschichtig, neugierig, spannend. In Münster verwandelt sich die Eingangshalle des MPI zum Wissenschaftsmarkt mit verschiedenen Marktständen. Jeder Stand wird einen Aspekt der Wissenschaft unseres Instituts darstellen: Wie wird man Wissenschaftler? Was bedeutet es, ein Wissenschaftler zu sein? Was ist ein Doktorand und was ist ein Postdoktorand? Was wird am Institut erforscht? Welche Tiermodelle werden verwendet und warum? Was bieten Alternativen zu Tierversuchen? Das offene Programm bietet allen neugierigen Menschen die Gelegenheit, sich persönlich mit Mitarbeitern des Instituts auszutauschen und sich aus erster Hand zu informieren.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Rubrik
Vorträge, Vorlesungen
Zeitraum
Fr 14.09.2018, 15 Uhr - 19 Uhr
Reihe
Ort
Eingangshalle des MPI
Eintritt
frei
Anmeldung
nicht erforderlich
Veranstalter/
Kontakt
Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin
Röntgenstraße 20
48149 Münster
presse@mpi-muenster.mpg.de